Mousse Make-Up Vergleich: Maybelline Jade vs. Catrice

Aloha! – Morgens viertel sieben in Deutschland! Nein, da ist keine Pause mit einer kleinen Knusperschnitte für mich, sondern da mache ich mich gerade für die Arbeit fertig. Und weil ich gerne schlafe, aber natürlich nicht ungeschminkt aus dem Haus gehen möchte, darf mein Business Make-Up nicht so lange dauern wie, wenn ich mich für eine Party oder dergleichen fertig mache. Dafür nehme ich immer gerne ein Mousse Make-Up, weil es sich leicht auftragen lässt und dennoch perfekt abdeckt. Dabei habe jedoch – wie auch bei anderen Produkten – gewisse Unterschiede entdeckt. Ich habe zwei Hersteller miteinander verglichen und für mich gab es einen eindeutigen Sieger. 

Die Kandidaten: 

Das ‘Dream Matte Mousse Make-Up’ von Maybelline Jade…

…und das ‘Matt Mousse Make-Up’ von Catrice.

Kommen wir zu Kandidat #1:

Name: Dream Matte Mousse Make-Up
Marke: Maybelline Jade
Preis: 7,45 € (bei Rossmann)
Deckkraft: Zur Deckkraft kann ich sagen, dass das Jade Mousse sehr schön Rötungen, Mitesser, Unebenheiten, etc verdeckt. Anfangs war ich sehr skeptisch, weil es sich ja “nur” um ein Mousse handelt, aber es deckt für seine weiche Konsistenz sehr gut und schön ab, passt sich an die Haut an und macht ein schönes Hautbild. 
Konsistenz: Es ist sehr weich und fühlt sich fast ein wenig wie eine gelartige Creme an. Am besten trägt man daher das Mousse mit den Fingern auf, weil man weder mit Pinseln noch mit Schwämmchen ein schöneres Ergebnis bekommt und das Auftragen auch erschwert wird. 
Tragegefühl: Das Make-Up fühlt sich in der ersten Stunde (grob geschätzt) wie normales Make-Up an. Also ich habe keinen Unterschied zwischen Flüssigmake-Up und dem Mousse erkannt, doch da jeder von euch dieses Gefühl sicher kennt, wisst ihr auch, dass sich dieses Gefühl nicht unangenehm anfühlt, sondern eher im Laufe der Zeit abklingt und man nicht mehr merkt, dass man Make-Up trägt. 
Tragedauer: Das Produkt hält bei mir ca. 5 Stunden bis ich es nachtragen müsste, wobei ich gestehen muss, ich habe nicht dauernd auf die Uhr geschaut, aber ich weiß, dass ich meistens nach der Arbeit nachschminken  musste. 
Farbabgabe: Hier war ich geschockt. Ich hatte meine Jacke mit Kragen an und bin in die Arbeit gefahren, dabei hat der Kragen etwas am Kinn gerieben. Das ist mir allerdings erst nach drei Tagen aufgefallen, als ich mich über die beigen Flecken gewundert habe. Damit man das auch mal im Vergleich hat, habe ich bei beiden Mousses einen kleinen “Reibetest” gemacht. Dazu nehme man ein Wattepad mit rauer Seite und streiche ohne Druck bzw. streichle in kreisförmigen Bewegungen über die Haut. So sah das Pad danach aus: 
 
Man bedenke jetzt, dass das nur ein kleiner Test war und auch ohne Druck. Durch die Fussel erkennt man, meine Drehbewegung. 
Faye’s Feedback: Obwohl das Mousse sich leicht auftragen lässt und auch angenehm anfühlt, ist es für mich nach der Farbabgabe eine kleine Unverschämtheit dafür einen derartigen Preis zu verlangen. Mein Kosmetikregal wird dieses Produkt nicht mehr besuchen.
 

Und gleich gehts weiter mit Kandidat #2:

 
Name: Matt Mousse Make Up
Marke: Catrice
Preis: 4,95 € (bei DM)
Deckkraft: Auch das Catrice Mousse verdeckt Unebenheiten, Rötungen und Mitesser sehr gut. Auch hier war ich anfangs skeptisch, denn es fühlte sich ganz anders zwischen den Fingern an, als das Mousse von Jade, doch meine Zweifel wurden mit einem Mal weggeweht!
Konsistenz: Es ist ebenfalls weich, wenn auch nicht so wie das Jade-Mousse. Es ist etwas fester, lässt sich aber genauso gut und leicht mit den Fingern auftragen. 
Tragegefühl: Im Gegensatz zu seinem Jade-Kollegen fühlt sich dieses Mousse mehr wie ein sanftes Puder und irgendwie weich an. Ich vergesse sogar innerhalb von einer halben Stunde, dass ich es aufgetragen habe, so gut fühlt es sich an. 
Tragedauer: Auch hier sehe ich natürlich nicht stündlich auf die Uhr und mache den Spiegelcheck, aber wenn ich nachmittags von der Arbeit (nach ca. 8 Stunden des Tragens) nach Hause komme, erkenne ich noch immer, dass ich es aufgelegt habe und Rötungen sind weiterhin abgedeckt. 
Farbabgabe: Ich habe wie auch bei dem Maybelline Mousse zum gleichen Zeitpunkt den “Reibetest” durchgeführt. Wie das? Nun, ich habe ein Mousse auf der einen Seite des Gesichts aufgetragen und das andere auf der anderen Seite. Danach habe ich gleichzeitig in gleicher Dauer mit zwei Pads über die Haut gestreichelt, um die Farbabgabe zu simulieren. Hier das Bild für den direkten Vergleich: 
Das nenne ich mal einen Unterschied! Durch die kleinen Punkte auf dem Pad erkennt man, dass es durchaus auch ein bisschen abfärbt, aber dennoch nicht so sehr wie das Dream Matte Mousse. 
Faye’s Feedback: Dieses Mousse ist, was Deckkraft und Tragegefühl angeht, ebenso angenehm wie das Exemplar von Jade. Jedoch hält es meiner Meinung nach länger und wie ihr selbst am Pad sehen konntet, ist die Farbabgabe wesentlich geringer und da es im Vergleich auch noch günstiger ist, geht das Matt Mousse Make-Up von Catrice eindeutig als Sieger aus diesem Duell hervor. 
 
Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr die beiden Produkte? 
Seid ihr anderer Meinung oder stimmt ihr mir zu?
 
xo
Faye

Ähnliche Beiträge

9 Kommentare

  1. Danke für den Test! Das von Maybelline hatte ich auch mal, hab es aber glaube ich dann in die Tonne geschmissen, weil ich damit überhaupt nicht zurecht kam. Seitdem habe ich mich auch nicht mehr an Mousse Make Ups rangetraut und hab immer schön meine Finger davon gelassen. Bei dem Catrice überleg ichs mir dann aber nochmal!

    Du hast so schöne Fingernägel! (=
    Hast du eigentlich Twitter?

  2. Ich hatte ein mal das von Maybelline aber ich mag solche Mousse Make ups nicht, deshalb würd ich auch das von catrice nicht kaufen. Aber sehr interessant das du das günstigere besser findest. 😉
    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.