For California Gurls

Aloha!

Es ist Samstag und somit endlich Zeit für den Bericht über die Premiere des Katy Perry Films ‘Part of Me’ sowie die geniale Warm-Up-Party von brinissima. Ich kann nur sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat, hinzugehen und den Film zu sehen, aber mehr dazu gleich. Ich muss euch vorab leider erstmal enttäuschen, heute wird kein Outfitpost dabei sein, denn ich warte noch auf die Bilder, die der Fotograf von uns gemacht hat. Ja, Mädels, es war ein echter Fotograf da und somit haben wir zwar schon noch selbst Bilder von uns gemacht, aber die werden dann zusammen mit denen des Fotografen gezeigt. Oh, wie ich mich darauf schon freue. Aber kommen wir zur Berichterstattung: 

Das Warm-Up
Wie schon in der Vorankündigung beschrieben hat Brini von brinissima zusammen mit dem Admiral Filmpalast Nürnberg in der Skybar die Warm-Up-Party zum Film veranstaltet und dafür auch eigens Cocktails kreieren lassen, die dann zu Abstimmung ausstanden und gewählt werden wollten. Welcher der drei Cocktails gewonnen hat, wisst ihr ja bereits und ich kann nur sagen: Er schmeckte Firework! Ich selbst habe zwei der leckeren Cocktails zu mir genommen und wenn ich jetzt so daran denke, könnte ich auch gleich wieder einen trinken. Aber gut, man kann nicht alles haben, aber vielleicht nehmen die Leute aus der Skybar ja diesen mit auf die Karte oder kreieren einen ähnlichen. Hier nochmal für euch ein Bild mit den Zutaten: 

Was das Event noch viel besonderer machte, waren der bereits oben erwähnte Fotograf, der uns auf einem riesigen roten High Heels fotografierte und natürlich die brinissima Gewinnspiele. Das erste fand in der Skybar statt, wobei man schätzen musste, wie viele Barbie-Schühchen sich in dem Plateau eines High Heels befanden. Die Gewinnerin erhalten einen Gutschein für Brinissima und dürfen sich dann im Laden nach Herzenlust austoben. Natürlich im Wert des Gutscheins 🙂 Der Abend war einfach genial und ich freue mich sehr, dass ich dort war und mitreden kann. Schon allein wenn ich an die Dachterasse der Skybar denke, wo wir unsere Cocktails geschlürft haben <3. 

Der Film
Der Film war eine Dokumentation über das Leben von Katy Perry vor, während und nach ‘I Kissed A Girl’ mit Einblicken in die Zeit auf der Bühne und auch dahinter. So erfährt man zum Beispiel, dass die Sängerin als Tochter eines Kirchenmannes sehr religös aufgewachsen ist. Sie sang im Kirchenchor, spielte Gitarre und sah dann als Teenager bei einer Freundin zum ersten Mal ein Video von Alanis Morrisette. Da wusste sie, sowas wollte sie auch machen. Sie zog später nach LA und stand dann vor der Tür eines Produzenten, der auch schon Alanis Morrisette groß rausbrachte und spielte ihm ihren Song vor. Und  er war begeistert. Doch darauf folgte nicht gleich ihr Durchbruch, denn die Plattenfirmen wollten aus ihr die nächste Kelly Clarkson oder Avril Lavigne machen. Katy wehrte sich, da sie keine von beiden sein wollte. Sie wollte die erste Katy Perry sein und wie wir alle wissen, wurde sie das dann auch 🙂 
Zudem bekommt man einen Einblick in ihr Leben während ihrer Ehe und als dann ihr großes Glück zerbrach und obwohl ich Dokus anders kenne, hat es mir an manchen Stellen echt das Herz zerrissen. Vor allem wenn   man dann sieht, wie sie dennoch auf die Bühne gibt und das Konzert für ihre Fans hinlegt. Diese sind der Sängerin schon immer wichtig gewesen, weshalb sie immer wieder gerne welche auf die Bühne holt. 
Ich habe mich ehrlich gesagt, nie viel mit der Dame beschäftigt, bzw. habe nicht mehr gemacht als die Lieder zu hören, doch nach diesem Film, habe ich nun wirklich eine Symphatie für die junge Sängerin entwickelt und beschlossen bei ihrem nächsten Deutschlandbesuch auf jeden Fall ein Konzert zu besuchen. Der 3D Effekt des Films lässt das ganze noch realistischer erscheinen. Man hat das Gefühl entweder mit ihr auf der Bühne zu stehen oder selbst ganz vorne in der ersten Reihe alles zu erleben. Jeder der sich dafür interessiert, wie Katys Leben so war, der sollte sich den Film auf jeden Fall ansehen. Ich habe sowohl gelacht als auch geweint und dass der Film auf Englisch ist, verschafft einen noch mehr das Gefühl, ganz nah dabei zu sein.

Habt ihr vor den Film zu sehen oder habt ihr es bereits?
Wie fandet ihr ihn? 
Wart ihr vielleicht sogar auf dem Warm Up?

xo
Faye

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.