Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Aloha!

Wie ihr schon festgestellt habt, darf ich wieder offiziell schießen und es gibt im Moment daher und wohl auch zukünftig vermehrt Bogenposts. Natürlich nicht nur ausschließlich, aber ich bin einfach sehr froh, dass ich wieder schießen kann und euch auch wieder mehr zeigen darf.

Gestern war ein Arbeitstag im Verein und somit haben wir auf unserem Gelände etwas gearbeitet. Anschließend waren wir dann auf dem Parcour, um uns für die harte Arbeit noch mit einer Runde Bogenschießen zu belohnen. Intelligenterweise habe ich meinen Bogen natürlich zu Hause gelassen, wie auch meine Pfeile, weshalb ich mir den von Pia und Klaus geliehen habe und immer mal wieder mit einem der beiden Bogen schießen durfte. Hier ein paar Impressionen von dem Tag.

Die Sonne stand darüber 🙂


In Action


Klaus beim Schießen


Und die liebe Pia


In Action 2 – mit Klaus’ Bogen


Ein pinker Pflock als Markierung ^^

Ich kann gar nicht beschreiben, was Bogenschießen für mich ist. Es ist eine Passion, die zwar natürlich mal anstrengend sein kann und man ärgert sich natürlich auch, aber ein Leben ohne kann ich mir nicht mehr vorstellen. Eventuell gibt es nochmal eine Tour durch einen der deutschen Parcours, was mich sehr freuen würde, da ich ja dieses Jahr nur im strömenden Tropenniederschlag schießen konnte und dann außer Gefecht gesetzt wurde mit der Schulter. 

Habt ihr eine solche Sportart für euch entdeckt? 
Gibt es eine, die ihr unbedingt mal ausprobieren wollt?

xo
Faye

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.