Like Robin Hood!

Aloha!

Gestern war ich das erste mal wieder auf dem Platz und konnte richtig mit meinem Bogen schießen. Es ist so ein tolles Gefühl gewesen, endlich mal wieder einen Bogen in der Hand zu haben und zu trainieren, nachdem man wegen einer Schulterverletzung nichts machen durfte. Doch inzwischen geht es meiner Schulter wieder ganz gut und in zwei Wochen startet auch der neue Anfängerkurs bei uns im Verein. Ich bin schon gespannt, wer da alles dabei sein wird, denn man lernt immer wieder neue interessante Menschen kennen. Doch natürlich kann man auch so mal bei den Vereinen zu einem Probetraining vorbeischauen. So wie meine Freundin das gestern gemacht hat. Sie wollte es mal ausprobieren und so haben wir einen Termin ausgemacht und tada… Es kam ein schöner Tag dabei raus, an dem ich selbst trainieren konnte und – was am schönsten ist – meine Leidenschaft einer anderen Person nahe bringen. 

Leider waren die Aufnahmeanträge im Vereinshaus, sodass ich sie am Platz festtackern musste 😉

So sah das Ganze bei mir aus mit meinem Langbogen 

Im Hintergrund sieht man noch meinen Recourve-Bogen. Auch mit diesem macht das Schießen großen Spaß, allerdings ist es irgendwie etwas ganz anderes. Wie auch bei anderen Sportarten gibt es immer mal wieder Differenzen und so auch beim Bogensport, denn viele sagen ein Bogen ‘muss’ ein Visier haben, sonst sei es kein Bogen. Ich sage, dass das Blödsinn ist, denn es ist zwar etwas anderes, aber an sich ist das traditionelle Schießen ohne Visier und so lange es Spaß macht, ist es doch egal, ob es sich nun einen Sportbogen oder einen Traditioneller handelt!

Habt ihr auch einen Sport, den ihr über alles liebt?
Habt ihr schon mal, was besonderes ausprobiert?

xo
Faye

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.