Tausche Bikini gegen Badeanzug

Warum meinen eigentlich immer alle Badeanzüge wären altmodisch und bieder und sollten am besten nur von „älteren“ Damen getragen werden? Ich finde die Badeanzüge haben sich ganz schön verändert und ebenso wie der Bikini einen Platz in unserer Badetasche verdient. Deshalb tausche ich heute meinen Bikini gegen einen schicken Einteiler und hoffe, noch mehr Badeanzug-Muffel umstimmen zu können.

Der Sportliche

Sportlich1 – Anita Badeanzug
2 – Seafolly Badeanzug Block Party
3 – Tommy Hilfiger Bandeau-Badeanzug im Colorblock-Design
4 – Heine Badeanzug
5 – Seafolly Badeanzug Costa Maya

Wer jetzt gleich an langweilige unschöne Badeanzüge für Profischwimmer denkt, liegt falsch! Denn auch für die Wasserratten gibt es funktionale und gleichzeitig hübsche Modelle. Da sind die Zeiten von Taucherbrille und Badekappe schnell vergessen. Bestes Beispiel sind die aktuellen Bademoden-Linien von der Marke Seafolly. Warum also immer nur schwarz und langweilig, wenn es auch anders geht?

Der Gewagte

Gewagt1 – Monokini mit Bandeau-Oberteil
2 – Seafolly Badeanzug mit Netzeinsätzen
3 – Buffalo sexy Badeanzug mit Tropical Print
4 – Evaw Wave Häkel-Badeanzug
5 – Minkpink Monokini

Badeanzug kann nicht sexy? Falsch gedacht! Er kann es nämlich sehr wohl. Denn mittlerweile gibt es auch Einteiler die dennoch viel Haut zeigen, wie zum Beispiel die Monokinis oder Badeanzüge mit Cut-Outs an den Seiten oder im Bauchnabelbereich. Auch Modelle mit transparenten Einsätze sowie Badeanzüge in Häkeloptik können dabei sehr sexy wirken. Aber nicht übertreiben mit der Stoffknappheit! 😉

Der Detailverliebte

Detailverliebt1 – 463 Shaping Badeanzug
2 – Seafolly Badeanzug Kabuki Bloom Maillo
3 – Michael Kors exklusiver Badeanzug
4 – Küstenluder Retro Rockabilly Badeanzug
5 – Banana Moon Print Smiwsuit

Wir hätten nun die sportliche und die gewagte Variante. Wenn bei diesen beiden Modellen noch nichts für euch dabei war, vielleicht sind ja dann die detailverliebteren Einteiler eher euer Ding?. Diese setzen meist auf bunte Prints und auffällige Details wie Raffungen, Schnallen, Gürtel, Rüschen, Fransen oder besondere Schnitte mit Beinansatz. Auch sogenannte Badeanzug-Kleider mit kleinem Rockteil an der Hüfte werden immer beliebter.

Na was sagt ihr, habe ich euch auf den Geschmack gebracht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.