Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?

Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?

Immer wieder sieht man diese hochwertigen und extrem teuren Cremes, Seren und Co. Die Kosmetikhersteller locken mit luxuriösen Inhaltsstoffen wie Gold, Kaviar und Perlen und versprechen einen einzigartige Ergebnisse und eine seidenglatte Haut. Doch was können diese Inhaltsstoffe wirklich? Ich habe mich mal schlau gemacht und will es euch heute verraten.

Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?
Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?
Foto: Pixabay

Goldextrakte und Goldpuder in der Kosmetik

Das Gold nicht nur glänzt und man es sogar Essen kann, wusste ich bereits. Aber dass es auch für die Haut gut sein soll war mir neu. Bis ich die exklusive Grape Royal Gold-Serie von Sôi (einer Eigenmarke von Real) ausprobiert habe. Diese Anti-Aging-Serie besteht aus verschiedenen Produkten, wie unter anderem einen erfrischendes Serum, einer pflegenden Creme und einem Pflegemousse. Die Produkte sind für eine tägliche Pflege reiferer Haut geeignet und sind mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie feinem Goldextrakten sowie Goldpuder angereichert.

Dr. Hauschka Intensivkur Regeneration
Dr. Hauschka Intensivkur Regeneration

Doch was tut das Gold überhaupt für unsere Haut? Gold wirkt zum einen antioxidativ und schützt die Haut vor freien Radikalen sowie anderen Schadstoffen und zum anderen sagt es Mitessern und Pickeln den Kampf an. Darüber hinaus hilft es dabei die Zellstruktur zu erhalten und unsere Haut jünger aussehen zu lassen, was wohl auch einer der Gründe ist, weshalb es oft in Anti-Aging-Produkten wie der Sôi-Serie verwendet wird.

Die Sôi Grape Royal kann ich euch daher nur empfehlen, vor allem auch, weil sie luxuriöse Pflege für nicht allzu viel Geld bietet. Die komplette Serie gibt es nämlich für etwa 70,00 € bei Real.

Kaviar für die Haut

Im Gegensatz zu Gold habe ich selber noch keine Beautyprodukte mit Kaviar ausprobiert. Es soll aber viele geben, die auf diesen Inhaltsstoff schwören. Das ist auch kein Wunder, denn Kaviar nährt und regeneriert die Hautzellen und soll sogar einen ähnlichen Aufpolsterungseffekt wie Botox haben. Zudem ist Kaviar reich an Spurenelementen und wichtigen Proteinen, die unsere Haut jünger erscheinen lassen sollen.

Declare Caviar Beautifying Serum
Declare Caviar Beautifying Serum
Gesichtscreme Caviar
Gesichtscreme Caviar

Seidige Haut mit Perlenextrakt

Noch edler wird es mit Cremes, die feine Perlenextrakte enthalten. Diese versorgen unsere Haut nämlich mit wichtige Spurenelementen und verschiedenen Aminosäuren. Das verbessert zum einen unser Hautbild und beschleunigt außerdem den natürlichen Stoffwechsel der Haut. So eine hochwertige Creme steht auch bei mir schon ganz weit oben auf der Liste. Wenn ihr hier etwas empfehlen könnt, immer her damit. 🙂

Juvena Regenerating Neck and Décolleté Cream
Juvena Regenerating Neck and Décolleté Cream

Habt ihr schon so luxuriösen Pflegeprodukte mit Gold, Kaviar oder anderen hochwertigen Inhaltsstoffen ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen? Ich bin gespannt!

Gepflegt durchs neue Jahr

Gepflegt durchs neue Jahr

Ein neues Jahr ist auch gleichzeitig immer ein Anlass für neue Vorsätze. Die einen wollen sich gesünder Ernähren oder Abnehmen und andere wollen sich von schlechten Gewohnheiten trennen. Ich habe mir vorgenommen mich mehr an meine tägliche Pflege-Routine zu halten. Denn es ist manchmal ganz schön mühsam sich jeden Tag abzuschminken und das Gesicht richtig zu pflegen. Auch dafür muss man erst mal seinen inneren Schweinehund überwinden. Und ich wette, es gibt auch die ein oder andere unter euch, die schon mit voller Make-up-Montur ins Bett gegangen ist, weil es einfach zu spät war oder weil ihr hundemüde von der Arbeit gekommen seid. Damit ist jetzt Schluss! Wie meine tägliche Pflege-Routine ab sofort aussehen wird, verrate ich euch jetzt.

Gepflegt durchs neue Jahr
Gepflegt durchs neue Jahr
Foto: Pixabay

Meine tägliche Pflege-Routine

Nach dem Aufstehen springe ich unter die Dusche und da reinige ich mein Gesicht gleich mit. Wer in der Früh keine Zeit zum Duschen hat, der sollte zumindest sein Gesicht mit klarem Wasser waschen. Zusätzlich verwende ich noch ein Gesichtswasser, damit meine Haut geklärt wird und frischer wirkt.

Dann kommt meine Tagespflegecreme zum Einsatz. Im Winter verwende ich eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege oder ein nährendes Gesichtsöl. Im Sommer fällt meine Pflege natürlich etwas leichter aus.

Eve Butterfly Soaps Gesichtscreme Damascener Rose & Jasmin
Eve Butterfly Soaps Gesichtscreme Rose & Jasmin
Gesichtscreme Celltone
Gesichtscreme Celltone

Danach wird wie gewohnt geschminkt. Aber auch hier verwende ich je nach Bedarf entweder eine deckende Flüssig-Foundation oder wenn es weniger sein soll, reicht mir auch eine BB-Creme aus.

El Asira Face Wash
El Asira Face Wash

Doch egal für welche Variante ich mich entscheide, muss am Abend wieder abgeschminkt und die Haut gereinigt werden. Macht man das nämlich nicht, bekommt man auch schon bald die Strafe: Pickelchen und Hautunreinheiten, trockene Haut oder ein fahler Teint sind da nur ein paar Beispiele.

Fürs Abschminken am Abend verwende ich entweder ganz normalen Make-up-Entferner oder ein Waschgel fürs Gesicht. Meine Favoriten sind hier die Produkte von Bebe. Danach bekommt meine Haut noch eine pflegende Nachtcreme und wird so mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Hier kann ich euch zum Beispiel die Re-Energizing Sleeping Cream von Lavera sehr empfehlen.

Das war es eigentlich schon, woran ich mich täglich halten muss, um meinen Vorsatz einzuhalten. Doch auch ab und zu freut sich die Haut auch über eine kleine Extra-Pflege, die ich euch jetzt verraten will.

Meine wöchentliche Pflege-Routine

Zu meiner täglichen Gesichtspflege-Routine verwöhne ich meine Haut auch mindestens einmal in der Woche mit einem kleinen Extra-Programm. Das kann zusätzliche Pflege mit einem speziellem Serum oder einer Gesichtsmaske sein, ein reinigendes Hautpeeling oder eine angenehme Massage mit dem Massage-Aufsatz meines Philips VisaPure Gesichtsreinigungsgeräts. An so einem Pflegetag lässt sich auch gut Abschalten und die Entspannung einfach nur genießen.

Seifenkultur Gesichtsmaske Granatapfel
Seifenkultur Gesichtsmaske Granatapfel
L.A Bruket Peeling Wildrose
L.A Bruket Peeling Wildrose

Wie handhabt ihr das so mit eurer täglichen und wöchentlichen Gesichtspflege-Routine? Verratet es mir gerne in den Kommentaren! 🙂

Mit der richtigen Pflege der Winterkälte trotzen

Mit der richtigen Pflege der Winterkälte trotzen

Der Herbst ist bald vorbei! Das merkt man nicht nur an den sinkenden Temperaturen, sondern auch an unserer Haut: Raue Hände, trockene Stellen im Gesicht und aufgesprungene Lippen machen uns in den kalten Monaten mehr zu schaffen, denn je. Damit ihr eure Haut Winterfit bekommt, gibt es heute ein paar Pflegetipps von mir!

Mit der richtigen Pflege der Winterkälte trotzen
Mit der richtigen Pflege der Winterkälte trotzen
Foto: Pixabay

Dem Heiß-Kalt-Wechsel entgehen

Man sagt heiß-kalte Wechselduschen regen das Immunsystem an und bringen den Kreislauf in Schwung. Das mag auch stimmen, doch der Wechsel von der warm beheizten Wohnung an die nass-kalte Winterluft tut uns wiederum nicht gut. Das spüren wir auch infolge von Erkältungen oder dem Austrocknen unserer Haut. Damit sich unser Körper auf die Kälte besser vorbereiten kann, empfiehlt es sich in der warmen Wohnung auch im Winter regelmäßig durchzulüften. Am besten die Fenster etwa 10 Minuten bevor man das Haus verlässt, weit öffnen und während man unterwegs ist ruhig gekippt lassen. Das beugt nicht nur stickiger Heizungsluft und Schimmel entgegen, es erfreut auch unsere Haut.

l-a-bruket-koerperpeeling
L:A Bruket Körperpeeling
tagescreme-vitamin-day-cream
Tagescreme Vitamin Day Cream

Kleiner Tipp: Da der Körper bei kühleren Temperaturen mehr arbeitet als bei warmen, verbrennt er automatisch mehr Kalorien wenn man es etwas kälter hat!

Die richtige Pflege im Winter

Natürlich reicht das noch lange nicht, um trockener Winterhaut zu entgehen. Das A und O ist die richtige Pflege! Dabei solltet ihr vor allem darauf achten, dass eure Pflegeprodukte pH-neutral sowie seifenfrei sind und eure Gesichtspflege keinen Alkohol enthält. Ellenbogen und Schienbeine zählen zu den gefährdetsten Stellen in der kalten Jahreszeit und brauchen daher besondere Pflege. Reichhaltig pflegende Inhaltsstoffe wie Mandel- oder Kokosöl sowie Urea empfehlen sich hier. Denn sie machen die rauen Stellen schön geschmeidig und schützen zudem vor neuen Verhornungen. Auch ein wöchentliches Peeling tut trockener Haut ganz gut.

Ebenso empfindlich sind unsere Lippen. Deshalb immer einen Lippenpflegestift mit Sheabutter oder Bienenwachs dabei haben.

Lippenpflegestift mit Honig
Lippenpflegestift mit Honig

Braucht man Sonnenschutz im Winter?

Auf jeden Fall! Denn ob man es glaubt oder nicht: Auch im Winter ist die Sonnenbrandgefahr sehr hoch. Vor allem in den Alpenregionen und anderen höhergelegenen Gebieten, an denen viel Schnee liegt, kann die Sonne von der weißen Winterpracht gut reflektiert werden. Wer deshalb in solchen Gegenden lange Spaziergänge oder Wintersportaktivitäten plant, sollte auch im Winter an die Sonnenpflege denken.

stop-the-water-while-using-me-seife
Stop The Water While Using Me Seife
l-a-bruket-handcreme
L:A Bruket Handcreme

Wie schützt ihr eure Haut im Winter am liebsten?

Leichte Pflege für den Sommer

Nach ein paar Turbulenzen ist nun endlich doch der Sommer bei uns angekommen. Das heißt Sonne, Strand und heiße Temperaturen. Und wir können endlich unsere luftigen Sommerkleider durch die Stadt führen. Doch wie sieht es in Sachen Hautpflege im Sommer aus? Auch hier gilt weniger ist mehr! Mit einer Ausnahme: Dem Sonnenschutz. Worauf ihr gerade im Sommer achten solltet, verrate ich euch jetzt.

Regulat Beauty Excellent Cleansing Foam
Regulat Beauty Excellent Cleansing Foam

Immer an die Reinigung denken
Auch wenn wir im Sommer vielleicht nicht allzu viel Make-up auflegen und das ein oder andere Mal ins kühle Nass springen, so sollten wir die Gesichtsreinigung niemals außen vor lassen. Denn gerade jetzt arbeiten unsere Talgdrüsen aktiver als in der kühleren Jahreszeit. Die Folge ist, dass die Poren leichter verstopfen und sich Unreinheiten bilden können. Dazu kommen noch schädliche UV-Strahlen und andere Umwelteinflüsse. Deshalb ist eine sanfte Gesichtsreinigung auch im Sommer Pflicht. Ideal sind sanfte Waschcremes oder Make-up-Entferner auf Mizellentechnologie. Zum klären eignen sich zudem spezielle Gesichtswasser. Reinigt ihr euer Gesicht am Abend, dann verwendet ihr danach wie gewohnt eine Nachtcreme und am morgen natürliche eure Tagespflege.

Regulat Beauty Energetic Facial Tonic
Regulat Beauty Energetic Facial Tonic

Pflegecremes mit UV-Schutz
Im Sommer sollten eure Tagespflegecremes nicht nur für genügend Feuchtigkeit sorgen, sie sollten auch am besten noch einen eigenen UV-Schutz haben. Schaut einfach mal auf eure Creme, ob sie einen UV-A-Filter hat. Wenn nicht, solltet ihr das ganz schnell ändern und zumindest im Sommer auf eine solche Creme setzen. Denn sonst sorgen die schädlichen UV-Strahlen für eine vorzeitige Hautalterung und das wollen wir ja nicht.

Make-up: Auch hier ist weniger mehr
Ihr wollt im Sommer nicht auf euer Make-up verzichten? Das müsst ihr auch nicht! Ihr solltet nur nicht allzu schwere Foundations oder cremige Puder-Make-ups verwenden. Setzt doch lieber stattdessen auf BB-, CC- oder DD-Creams. Diese kaschieren Unregelmäßigkeiten, pflegen die Haut und passen sich an euren eigenen Hautton an.

Artdeco Aromatic Body Fragrance
Artdeco Aromatic Body Fragrance

Kosmetische Abkühlung
Wenn es so unerträglich heiß ist, dass man sich am liebsten in den Kühlschrank setzen möchte, hilft meist nur eine kleine Abkühlung. Dafür gibt es mittlerweile erfrischende Sprays mit Cooling-Effekt. Einfach sich mit ein wenig Sprühnebel einsprühen und schon wirkt es wahre Wunder. Auch sogenannte Kühltücher sind ideal für eine kleine Abkühlung zwischendurch. Das schöne an diesen Tüchern ist, dass der Kühleffekt auf dem Tuch mehrere Stunden bei noch so großer Hitze erhalten bleibt. Einfach immer wieder auf die zu kühlenden Stellen legen und genießen. Und wenn gar nichts mehr geht, hilft wohl nur noch der Sprung ins kühle Nass.

L:A Bruket Körperlotion Wildrose
L:A Bruket Körperlotion Wildrose

After Sun Schutz
Das ihr im Sommer immer an die richtige Sonnenpflege denken müsst, wisst ihr sicherlich. Doch was ist nach dem Sonnenbaden? Auch wenn unsere Haut reichlich mit Sonnenschutz versorgt ist, so leidet sie doch, wenn sie stundenlang der Sonne ausgesetzt ist. Deshalb gilt es auch auf eine Pflege für hinterher zu setzen. Abhilfe schaffen da After Sun Produkte. Diese beruhigen sonnenstrapazierte Haut und sorgen wie ausreichend Feuchtigkeit.

Natürlich schön – Peelings zum selber machen

Kosmetik selber machen liegt ja derzeit voll im Trend und da habe ich mir gedacht, ich probiere es einfach mal mit einem selbst gemachten Peeling aus. Denn ganz egal ob Winter oder Sommer unsere Haut freut sich über regelmäßiges Peeling.

Natürlich schön – Peelings zum selber machen
Natürlich schön – Peelings zum selber machen

Zitronen-Olivenöl-Zucker-Peeling für den Körper
Der wichtigste Bestandteil eines selbstgemachten Peelings ist Olivenöl, denn das sorgt dafür, dass eure Haut schön zart und geschmeidig wird. Um einen Peeling-Effekt zu erhalten, braucht ihr natürlich auch noch die „Peeling-Körner“ und was eignet sich da nicht besser als ganz normaler Zucker? Zucker-Peelings eignen sich zudem besonders gut um Hornhaut an Knien und Ellenbogen in den Griff zu bekommen. Natürlich gibt es auch Peelings, die mit Meersalz, Haferflocken oder anderen Hausmitteln hergestellt werden können, aber wir bleiben heute einmal beim Zucker. Denn angeblich schwört sogar Hollywood-Star Gwyneth Paltrow (42) auf das Zucker-Peeling! 🙂 Aber nun zurück zum Thema.

Zitronen-Olivenöl-Zucker-Peeling für den Körper
Zitronen-Olivenöl-Zucker-Peeling für den Körper

Wir hätten also schon einmal etwas was unsere Haut zart macht und sie von abgestorbenen Hautschüppchen befreit, da fehlt dann nur noch etwas Belebendes. Genau! Zitronen eignen sich da perfekt. Denn die erfrischenden Zitrusfrüchte sollen die Durchblutung anregen und außerdem macht die Säure stark verhornte Körperstellen butterweich.

Nach Belieben könnt ihr zu eurem selbstgemachten Peeling auch noch ein paar Tropfen ätherisches Öl dazu geben.

Das braucht ihr:

  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Tasse Olivenöl
  • Zitronensaft von einer halben Zitrone
  • nach Belieben ein paar Tropfen ätherisches Öl

So wird es angewendet:
Zunächst einmal rührt ihr alle Zutaten gut zusammen und könnt auch dann schon mit dem Peeling beginnen. Ihr nehmt eine kleine Menge auf die Hand und tragt diese dann auf die gewünschten Körperstellen auf und massiert die Masse mit kreisenden Bewegungen sanft ein. Ein spezieller Peelinghandschuh oder eine elektrische Peelingbürste erleichtern euch das Peeling und der Effekt wird dadurch zudem verstärkt. Nach der Anwendung nur noch mit warmen Wasser abduschen und fertig! Habt ihr noch Peeling-Masse übrig, dann einfach in einem luftdichten Behälter verschließen und wieder verwenden.

Tipp: Nach dem Peeling gleich mit einer Feuchtigkeitscreme oder Bodylotion eincremen, denn diese wird dann von der Haut noch besser aufgenommen.

Zitronen-Olivenöl-Grieß-Honig-Peeling fürs Gesicht
Da unsere Gesichtshaut empfindlicher ist, als die des restlichen Körpers, solltet ihr hier zu einem anderen Peeling greifen. Am besten eignen sich da Grieß-Peelings. Die Grießkörner sind feiner und so schonender zum Gesicht als grobe Zuckerkörner. Und das habe ich auch gleich mal ausprobiert.

Zitronen-Olivenöl-Grieß-Honig-Peeling fürs Gesicht
Zitronen-Olivenöl-Grieß-Honig-Peeling fürs Gesicht

Ich habe den Zucker mit derselben Menge Grieß (Hartweizen- oder Maisgrieß) ausgetauscht und zusätzlich noch einen Teelöffel Honig untergerührt, denn dieser soll eine entzündungshemmende Wirkung haben.

Das Peeling auf das gereinigte Gesicht auftragen und wieder sanft in kreisenden Bewegungen einmassieren. Hier könnt ihr das Peeling ruhig fünf bis zehn Minuten einwirken lassen, bevor ihr es mit lauwarmen Wasser wieder abwascht.

Fazit: Wer Peelings mag, dem kann ich diese selbstgemachten Peelings wirklich nur empfehlen mal auszuprobieren. Vor allem bei dem Gesichtspeeling habe ich gleich einen sichtbaren und spürbaren Effekt gehabt. Ich habe mich fast wie neugeboren gefühlt. 🙂 Natürlich könnt ihr auch weiterhin auf Peelings aus dem Handel zurückgreifen, wem der Aufwand zu groß ist.

Fotos: M. Haas