Lieblingsstücke im September

Heute möchte ich euch wieder meine Lieblingsstücke des Monats zeigen. Ich finde, mein zusammengestellter Look passt gerade wegen den Farben perfekt in den Herbst.

Meine Lieblingsstücke im September:Lieblingsstücke im September

EDITED the label Jumper
Tigha Leggings Clarence
Gretchen Oyster Midi Schoulderbag
Tamaris Stiefelette
Balade Argentee Creolen
Artdeco Color Lip Shine
Artdeco Ceramic Nail Laquer


Inspiriert für diese Lieblingsstücke wurde ich von einer bekannten Modebloggerin, die den tollen Jumper von Edited the label in einer ähnlichen Kombination auf ihrem Blog vorgestellt hat. Ich war gleich ganz hin und weg von dem kuscheligen Longpullover und dachte mir nur: „Den muss ich auch haben!“ Gesagt, getan. Deshalb ist er diesen Monat auch gleich ein Teil meiner Lieblingsstücke geworden. Zu diesem weiten Pulli passt natürlich am besten eine enge Skinny Jeans oder Leggings, so wie ich sie hier gewählt habe.

Mein nächster absoluter September-Liebling sind Stiefeletten. Von diesen Schuhen kann ich gar nicht genug bekommen und würde sie eigentlich auch gerne das ganze Jahr über tragen. Deshalb ist es derzeit auch ganz gefährlich für meinen Geldbeutel an einem Tamaris-Store vorbeizugehen. Denn was Schuhe angeht, ist das meine absolute Lieblingsmarke und nun haben sie auch noch ihre neue Herbst-/Winter-Kollektion heraus gebracht. Und was soll ich sagen, da sind wieder ein paar schicke Stiefel- und Stiefeletten-Modelle dabei. Da war es doch klar, dass ich zu meinem Outfit ein paar Tamaris Stiefeletten aus der neuen Kollektion wähle. 🙂

Dazu wollte ich eigentlich erst eine schwarze Umhängetasche kombinieren, bin aber dann an der beerenfarbenen Midi Shoulderbag von Gretchen hängen geblieben. Ich finde gerade dieser schöne Rotton passt perfekt zu dem Look und jetzt in den Herbst. Mit Nagellack und Lippenstift von Artdeco in fast derselben Farbe habe ich das komplette Outfit nochmal unterstrichen. Achja und ein paar Ohrringe dürfen es auch sein, aber natürlich in Silber bei mir. 🙂

Wie findet ihr meine Auswahl diesen Monat? Gefällt euch der Jumper auch so gut oder was sind eure Herbst-Favoriten?

Promi Shopping Queen – Silber, Gold, Bronze

Frisch gestärkt geht es auf in eine neue Woche. Und da stellt sich mir die Frage: Habt ihr auch gestern wieder Promi Shopping Queen gesehen? Das Motto war ja diesmal genau meins und da ist doch klar, dass ich dazu etwas schreiben muss und ich mich wieder selber an dem Outfit versuche. 🙂 Aber nun will ich euch auch nicht länger auf die Folter spannen. Diesmal mussten Sängerin Sabrina Setlur, Model Alessandra Meyer Wölden, Ex-Spielerfrau Simone Ballack und Schauspielerin Christine Neubauer in Nürnberg ein Outfit für 500,00 € zu folgendem Motto shoppen:

„Silber, Gold, Bronze – Zeige uns, wie schön Metall-Optik sein kann!“

Welcher Look hat euch am besten gefallen? Ich fand die Outfits von Sabrina Setlur und Christine Neubauer am besten und haben auch verdient den 1. und 2. Platz bekommen. Die anderen beiden hatten ja Kleider, welche an sich auch nicht schlecht waren. Doch einfach ein Kleid in Metall-Optik finde ich zu wenig und wie man sehen konnte, gab es bei diesem Thema ja noch viel mehr herauszuholen. Und um das nochmal zu zeigen, habe auch ich mich wieder an das Motto gewagt und versucht einen Look mit 500,00 € Budget zusammenzustellen.

Mein erstes Metallic-Teil habe ich dabei auch ziemlich schnell gefunden. Nämlich die coole Leggings im Animal-Metallic-Look von Heine. Da war mir schon klar, in welche Richtung ich mit meinem Outfit gehen will. Ein dunkles nicht-metallenes Oberteil musste her, damit der Look nicht zu sehr überladen wirkt und den Rest habe ich dann in Gold gewählt.
Auch das Make-up sollte natürlich zum Motto passen und dafür habe ich einen schönen Nagellack von Artdeco mit goldenen Glitzerpartikeln gefunden und bronzefarbenen Lidschatten dazu gewählt. Nein, meine Lippen sind natürlich nicht Gold. 🙂 Hierfür habe ich einen dezent bräunlich-roten Lippenstift heraus gesucht.

Und so sieht mein Outfit zum Motto aus (inklusive Make-up):

Metallic-LookHeine Leggings im Metallic-Animal-Look (59,90 €)
Neighborhood Tanktop (18,95 €)
Clutch im Metallic-Fransen-Look (59,90 €)
Evita Shoes Pumps (79,90 €)
Ohrringe von Or 9 Carats (112,00 €)
Armreif von Passeport pour L’Or (37,00 €)

Artdeco Beauty Highlights Set (19,95 €)
Artdeco Baked Eyeshadow (9,50 €)
Artdeco Ceramic Nail Laquer (6,80 €)
Artdeco High Performence Lipstick (12,80 €)

Summe Outfit & Accessoires: 437,75 €
Summe Make-up: 49,05 €

Gesamt: 486,80 €


Ausgegeben habe ich für das Outfit etwa 440,00 € und fürs Make-up nochmal rund 50,00 €. Da bleibt diesmal am Ende leider nicht zu viel für die Haare über, aber es muss ja auch nicht immer eine aufwendige Frisur vom Friseur sein. Ein paar lässige Undone-Wellen und fertig ist mein Komplett-Look.

Wie findet ihr ihn?

Lieblingsstücke im August

Was wäre der Monat August, wenn ich euch nicht auch diesmal einen meiner liebsten Looks und meine Lieblingsteile zeigen würde. Deshalb verrate ich euch heute, was es mir derzeit in Sachen Mode ganz besonders angetan hat und mit welchen tollen Sachen ich es kombinieren würde.

Meine Lieblingsstücke im AugustLieblingsstücke im AugustAusgestellter Printrock von Cinque
Elegante Seidenbluse von Peter Hahn
Ballerinas mit Struktur-Design
Tasche von Furla
Ohrringe von Aurelie Joliff
Kette von Aurelie Joliff


Erst waren es Pastellfarben, dann der angesagte Fransenlook und als letztes bin ich aus dem Schwärmen bei Maxikleidern nicht mehr herausgekommen. Doch was hat es mir in diesem Monat so richtig angetan? Ich verrate es euch: Es sind diese tollen weit ausgestellten Röcke oder auch Flared Skirts genannt. Das hätte ich von mir als absoluter Jeans-Fan ja mal überhaupt nicht gedacht, dass mir ein Rock so den Kopf verdrehen könnte. Aber scheinbar hat er das. <3

Ich glaube, ich mag diese Röcke einfach, weil sie etwas verspieltes und gleichzeitig feminines an sich haben. Das Schöne an den Flared Skirts ist, dass sie wirklich jeder Figur schmeicheln und so jede Frau tragen kann. Derzeit gibt es sie in allen möglichen fröhlichen Farben und Mustern. Auch Längenunterschiede sind vorhanden. Von Mini über Midi bis hin zum Maxi ausgestellten Rock. Hier solltet ihr nur darauf achten, dass die Länge des Rockes zu eurer Körpergröße passt. Sprich kleine Frauen sollten nicht unbedingt die Midi-Länge tragen, sondern zu Mini oder Maxi greifen. Großgewachsenen Damen dagegen steht die halbe Länge wunderbar.

Aber nun zu meinem Look. Ich habe einen total süßen Flared Skirt in einer etwas längeren Mini-Ausführung gefunden. Ich fand die Farben und die Muster darauf einfach toll und dazu habe ich mir nun weitere Lieblingsteile herausgesucht, um ein Outfit zusammenzustellen. Was passt besser zu so einem süßen Rock wie eine leichte Bluse? Eben und genau so eine habe ich gefunden. Damit der mädchenhafte Look weiter unterstrichen wird, habe ich mich für roséfarbene Ballerinas und eine kleine Tasche entschieden. Dazu noch etwas Schmuck und fertig ist mein Outfit rund um den Flared Skirt. 🙂

Was haltet ihr von diesen Röcken? Und viel wichtiger noch, was sagt ihr zu meinem Outfit?


Promi Shopping Queen – Blickfang Beine

Hallo ihr Lieben. 🙂 Nach dem recht bayrischen Motto bei der letzten Promi Shopping Queen Sendung, ging es diesen Sonntag wieder etwas sommerlicher zu. Musikerin Kathy Kelly, Pop-Sängerin Linda Teodosiu, Moderatorin Kelly Trump und Schlager-Star Michael Wendler hatten nämlich die Aufgabe ein Outfit für 500,00 € zu folgendem Motto zu finden:

„Blickfang Beine! Zeige, was ein Sommeroutfit alles kann!“

Am besten umgesetzt hat das Motto für mich die Pop-Sängerin Linda Teodosiu und ich finde, damit hat sie auch verdient gewonnen. Ihr Look war mit dem sommerlichen Kleidchen sehr süß gewählt und hat mir von allen am besten gefallen. Kelly Trump und Michael Wendler hatten an sich ja mit kurzen Jeans und einem Shirt sehr ähnliche Outfits. Kathy Kelly’s Look hat sehr gut zu ihr gepasst, aber mir persönlich hat dieses Outfit nicht so gut gefallen. Aber man soll ja auch nicht meckern, wenn man es nicht selber besser hinbekommt. So habe ich mich natürlich auch diesmal der Herausforderung gestellt und versucht ein Outfit für unter 500,00 € zu diesem Motto zu erstellen.

Da es kurze Hosen und Kleidchen schon in der Sendung gab, habe ich mich für einen kurzen Jumpsuit entschieden. Die Teile sind nicht nur aktuell total angesagt, ich mag sie auch einfach. Aber genug erzählt, hier kommt endlich mein Look zum Motto Blickfang Beine!

So sieht mein Outfit zum Motto aus:

Blickfang Beine

Jumpsuit mit Blumenmuster (14,99 €)
Bruno Banani Beuteltasche (149,95 €)
French Connection Sandalette (89,90 €)
Schmucktattoos (11,99 €)
Sonnenbrille von Kenzo (38,99 €)
Armband (57,00 €)
Kette (57,00 €)

Zwischensumme: 419,82 €


Mein Make-up:

Blickfang Beine Make-up

Mineral Magic Make-up Set (39,99 €)
Lippenstift & Lipgloss Duo (6,99 €)

Zwischensumme: 46,98 €

Gesamt: 466,80 €


Bei dem sommerlichen Outfit habe ich mich für ein dezentes Make-up entschieden und würde lässige Beach Waves dazu tragen. Von meinen 500,00 € Budget hätte ich dann am Ende noch 33,00 € übrig.

Wie gefällt euch mein Outfit?

Promi Shopping Queen – O’zapft is!

Nachdem ich euch mit voller Begeisterung mein Outfit zu einer Promi Shopping Queen-Folge präsentiert habe, muss ich gestehen, die vorletzte Sendung leider verpasst zu haben… Dafür habe ich die Folge gestern ganz gespannt geschaut, doch die Ernüchterung war groß. Mir persönlich haben die Outfits der Promi-Kandidaten Diana Herold, Davorka Tovilo, Doreen Dietel und Jochen Bendel nicht so ganz gefallen. Dabei war das Motto in München eigentlich gar nicht so schwer:

„O’zapft is! Sei der Hingucker im Biergarten“

Von den vier Promis fand ich die Outfits von Schauspielerin Doreen Dietel und It-Girl Davorka noch am besten, weshalb ich nicht nachvollziehen kann, wieso Diana Herold gewonnen hat. Aber das ist nur meine Meinung. 🙂

Okay, bei dem Motto denkt man natürlich erst einmal an das berühmte Oktoberfest, wo man Dirndl und Lederhosen in Hülle und Fülle sieht. Doch Designer Guido Maria Kretschmer wollte eher einen Look sehen, der gar nicht in diese Richtung geht. Es sollte lediglich ein Outfit für den Biergarten gefunden werden, welches dich zum Hingucker macht. Eigentlich gar nicht so schwer mit 500,00 € in der Hand oder? Das habe ich natürlich selber ausprobiert und herausgekommen ist folgendes Outfit.

So sieht mein Outfit zum Motto aus:O'zapft is

Filzhut von Peter Hahn (39,95 €)
Ärmellose Bluse von Y.A.S (34,95 €)
Hallhuber Beuteltasche (39,95 €)
Country Line Rock (123,99 €)
Ballerinas von UGG Australia (159,95 €)
Ohrringe von Kristallwerk (18,95 €)
Kette von Kristallwerk (19,95 €)

Zwischensumme: 437,69 €


Mein Make-up:

Biergarten-Make-upArtdeco Hydra Lip Booster (9,50 €)
Artdeco Art Couture Nail Laquer (8,50 €)
Artdeco Mineral Baked Eyeshadow (9,50 €)
Artdeco Perfekt Teint Concealer (12,80 €)
Artdeco All in One Mascara (9,95 €)

Zwischensumme: 50,25 €

Gesamt: 487,94 €


Von den 500,00 € Budget hätte ich am Ende noch etwa 12,00 € übrig. Den Restbetrag brauche ich aber diesmal nicht für die Frisur, da ich passend zum Motto für einen einfachen geflochtenen Zopf entschieden habe.

Was meint ihr zu meinem Biergarten-Look?

Tausche Bikini gegen Badeanzug

Warum meinen eigentlich immer alle Badeanzüge wären altmodisch und bieder und sollten am besten nur von „älteren“ Damen getragen werden? Ich finde die Badeanzüge haben sich ganz schön verändert und ebenso wie der Bikini einen Platz in unserer Badetasche verdient. Deshalb tausche ich heute meinen Bikini gegen einen schicken Einteiler und hoffe, noch mehr Badeanzug-Muffel umstimmen zu können.

Der Sportliche

Sportlich1 – Anita Badeanzug
2 – Seafolly Badeanzug Block Party
3 – Tommy Hilfiger Bandeau-Badeanzug im Colorblock-Design
4 – Heine Badeanzug
5 – Seafolly Badeanzug Costa Maya

Wer jetzt gleich an langweilige unschöne Badeanzüge für Profischwimmer denkt, liegt falsch! Denn auch für die Wasserratten gibt es funktionale und gleichzeitig hübsche Modelle. Da sind die Zeiten von Taucherbrille und Badekappe schnell vergessen. Bestes Beispiel sind die aktuellen Bademoden-Linien von der Marke Seafolly. Warum also immer nur schwarz und langweilig, wenn es auch anders geht?

Der Gewagte

Gewagt1 – Monokini mit Bandeau-Oberteil
2 – Seafolly Badeanzug mit Netzeinsätzen
3 – Buffalo sexy Badeanzug mit Tropical Print
4 – Evaw Wave Häkel-Badeanzug
5 – Minkpink Monokini

Badeanzug kann nicht sexy? Falsch gedacht! Er kann es nämlich sehr wohl. Denn mittlerweile gibt es auch Einteiler die dennoch viel Haut zeigen, wie zum Beispiel die Monokinis oder Badeanzüge mit Cut-Outs an den Seiten oder im Bauchnabelbereich. Auch Modelle mit transparenten Einsätze sowie Badeanzüge in Häkeloptik können dabei sehr sexy wirken. Aber nicht übertreiben mit der Stoffknappheit! 😉

Der Detailverliebte

Detailverliebt1 – 463 Shaping Badeanzug
2 – Seafolly Badeanzug Kabuki Bloom Maillo
3 – Michael Kors exklusiver Badeanzug
4 – Küstenluder Retro Rockabilly Badeanzug
5 – Banana Moon Print Smiwsuit

Wir hätten nun die sportliche und die gewagte Variante. Wenn bei diesen beiden Modellen noch nichts für euch dabei war, vielleicht sind ja dann die detailverliebteren Einteiler eher euer Ding?. Diese setzen meist auf bunte Prints und auffällige Details wie Raffungen, Schnallen, Gürtel, Rüschen, Fransen oder besondere Schnitte mit Beinansatz. Auch sogenannte Badeanzug-Kleider mit kleinem Rockteil an der Hüfte werden immer beliebter.

Na was sagt ihr, habe ich euch auf den Geschmack gebracht?

Lieblingsstücke im Juli

Da wären wir wieder bei meinen Lieblingsstücken. Nachdem ich euch von meinen Vorlieben für Pastellfarben und Fransen vorgeschwärmt habe, sind es in diesem Monat die Maxikleider, von denen ich einfach nicht genug bekommen kann.

Lieblingsstücke im JuliMeine Lieblingsstücke im Juli

Maxikleid von Khujo
Sonnenhut von Barts
Sonnenbrille von Oliver Peoples
Armband von Cliccessory
Sandale von Bogner
Tasche von Lupo Barcelona
Kette von Happy Size
Erfrischendes Tonic Spray von Artdeco


Sommer, Sonnen, Sonnenschein und ein luftiges Maxikleid! Ich muss euch sagen, ich liebe diesen Trend. Maxikleider sind nicht nur ideal für den Strand, sondern auch für alle möglichen alltäglichen Ausflüge mit Freunden, beim Shopping oder im Urlaub geeignet. Und weil ich die Maxikleider so mag, habe ich euch in diesem Monat ein Outfit mit genau diesem Thema erstellt. Auf das rot-weiße Kleid bin ich im Shop von About You gestoßen. Irgendwie finde ich dort immer die tollsten Sachen. 🙂

Dann habe ich überlegt, was man zu diesem tollen Kleid am besten kombinieren könnte. Für den Sommer ist ganz klar die Sonnenbrille unerlässlich und ein Sonnenhut schützt nicht nur, sondern sieht auch noch schick aus. So einen weißen „Raffaello“-Hut habe ich übrigens auch selber in meinem Kleiderschrank.
Dann habe ich nach passenden Schuhen und einer Tasche gesucht. Da wollte ich eigentlich erst in Richtung Römersandalen wandern, weil es die ja zur Zeit auch an jeder Ecke gibt und sich nicht nur super zu kurzen Hosen und Röcken, sondern auch zu Maxikleidern machen. Doch dann bin ich auf die beutelähnliche Tasche gestoßen und die hat meinen Römersandalen dann gleich einmal einen Tritt in den Hintern versetzt, weil sie absolut nicht dazu gepasst hätten. 🙂 Also habe ich mir ein paar andere schicke Sandalen herausgesucht, die, wie ich finde, recht gut passen. Vielleicht kommt ihr ja bei meinen nächsten Lieblingsstücke-Post in den Genuss von den römischen Tretern.
Dann noch eine Kette und Armband, die farblich an die Sonnenbrille angepasst sind und fertig… Oder doch nicht? Nein, denn wir haben ja Sommer und es gibt kaum noch Tage, an denen das Thermometer unter 30°C fällt. Deshalb habe ich noch ein erfrischendes Tonic Spray von Artdeco zu meinen Lieblingen gepackt. Viel Spaß beim abkühlen!

Was sagt ihr zu meinem Look?

Lieblingsstücke im Juni

Auch wenn er Juni nun schon fast vorbei ist, möchte ich euch trotzdem noch schnell meine liebsten Stücke aus diesem Monat präsentieren.
Lieblingsstücke im Juni

Meine Lieblingsstücke im Juni:

Plisseekleid von Vero Moda
Fransentasche von Hallhuber
Fransensandale von Minnetonka
Sonnenbrille von Michael Kors
Armband bon Erica Odem
Kette von 925 Milliemes de Foile
Nagellack von Artdeco


Wie ihr ja schon seit meinem letzten Lieblingsstücke-Post wisst, bin ich derzeit total vernarrt in die Fransen! Also habe ich mir jetzt auch endlich eine eigene Fransentasche und passende Sandalen mit kürzeren Fransen zugelegt. Mal sehen ob davon demnächst noch mehr Teile in meine Garderobe wandern. 😉

Klar passt dieser Fransentrend in erster Linie zu lässigen Festival-Styles, aber ich wollte mal eine andere Richtung ausprobieren und habe mich deshalb für ein leicht verspieltes Plisseekleid in der wunderschönen Farbe Gelb entschieden. Ich mag Gelb einfach, weil es gerade im Sommer nicht nur Fröhlichkeit und Gute Laune ausstrahlt, sondern auch weil es perfekt zu meinen Teint und meinen dunkelbraunen Haaren passt.
Damit ich eine klare Linie in mein Outfit bekomme, habe ich zusätzlich ein gelbes Armband gewählt und trage die Nägel ebenfalls in dem sonnigen Ton. Zumal es auch bei offenen Schuhen, wie diesen Sandalen, doppelt Sinn macht Farbe auf seine Nägel zu bringen. 🙂

Da ich nicht so der Fan von Goldschmuck bin und in der Tasche und den Schuhen ja ohnehin schon silberne Akzente gesetzt sind, habe ich das Kleid dann noch mit einer langen Silberkette aufgewertet und die Sonnenbrille darf ab sofort sowieso nicht mehr fehlen. Denn so langsam lässt sich ja die Sonne zum Glück ein bisschen öfter blicken!

Und was sagt ihr nun zu dem Fransen-Look? Oder habt ihr langsam genug von dem zotteligen Modetrend?

Der Ton-in-Ton Trend

Habt ihr diese auch zufällig Shopping Queen geschaut? Ich war oder besser gesagt bin immer noch ganz angetan von dem Motto und das man damit soviel anstellen kann. Welches das war? Ich verrate es euch:

„Gleich und gleich gesellt sich gern – Zeige, wie spannend Ton-in-Ton-Kombinationen sein können!“

Ton-in-Ton Looks sind ja derzeit nicht nur total angesagt, man kann diesen Trend auch vielseitig stylen oder kombinieren. Das heißt natürlich nicht, dass ihr in nur einem exakten Farbton herumlaufen dürft. Nein! Es geht hierbei um Kombinationen aus einer ganzen Farbfamilie. Sprich helle und dunkle Töne sowie verschiedene Nuancen von einer Farbe dürfen modisch miteinander vermischt werden. Dabei können lässig leichte Looks entstehen, aber auch elegant romantische Outfits herauskommen. Besonders schön wirkt der Trend wenn nicht nur Schuhe und Tasche ebenfalls den Grundton aufgreifen, sondern man auch andere Accessoires, Schmuck und sogar das Make-up anpasst. Das bildet eine klare Linie, die sich dann durch das gesamte Outfit zieht.

Aber zurück zu Shopping Queen. Ich war so begeistert von dem Motto, dass ich es selber gleich einmal ausprobieren wollte, diesen Trend nachzustylen. Und das ist dabei herauskommen:

Ton in TonMein Ton-in-Ton Look:

Overall von Buffalo London
Blazer von Peter Hahn
Handtasche von Tom Tailor
Manfield Sandalette
Sonnenbrille von Le Specs
Kette von Max Mara Weekend
Carvelle New York Damenuhr
Artdeco Mineral Baked Eyeshadow
Artdeco Ceramic Nail Lacquer
Artdeco Lipgloss


Da meine farblichen Favoriten vor allem in Naturtönen liegen, habe ich mich für ein Ton-in-Ton Outfit aus der braunen Farbfamilie entschieden. Im Fokus steht bei mir der braun-weiße Overall, der meinem Outfit etwas sommerliches gibt. Damit es aber nicht ganz zu lässig wirkt, habe ich dazu einen Blazer kombiniert. Die Schuhe und die Tasche haben denselben Farbton und fügen sich optimal in meinen Look ein, wie ich finde. Accessoires und Schmuck habe ich in Beige gehalten. Beim Make-up wollte ich, dass der Fokus auf den Augen liegt, weshalb ich dunklen Lidschatten gewählt habe. Die Nägel und Lippen bekommen bei mir einen helleren Braunton.

Was sagt ihr zu meinen Farbfamilien-Look? Welches ist eure Lieblingsfarbe, mit der ihr einmal den Ton-in-Ton Trend ausprobieren würdet?

Lieblingsstücke im Mai

Nachdem ich euch im letzten Monat meine Lieblingsstücke gezeigt habe, möchte ich euch den Monat Mai natürlich nicht vorenthalten.

Lieblingsstücke im MaiMeine Lieblingsstücke im Mai:

Transparente Seidenbluse von Samsøe & Samsøe
Fransenrock von EDITED the label
Tasche von Orsay
Sandalette von Buffalo
Ohrhänger von Nenalina
Armbanduhr von s.Oliver


Derzeit hat es mir ja der Fransen-Trend total angetan. Als ich vor kurzen mit meiner Freundin beim Shoppen war, haben mich diese tollen Stücke überall angelächelt. Ich war ganz hin und weg! 🙂 Da ist es natürlich klar, dass bei meinen Lieblingsstücken im Mai mindestens ein Teil dabei sein musste, was diesem Trend auch gerecht wird. Ich mag zwar besonders den coolen Festival-Look mit Fransen an rockigen Lederjacken, Taschen, Schuhen oder an Ethno-Style Kleidern, aber auch die elegantere Variante, wie ich sie mit dem Rock von Edited the label gewählt habe, finde ich sehr schön.

Wie ich eben schon sagte, geht der Rock ja eher in die elegante Richtung und da passt natürlich eine leichte Seidenbluse optimal dazu. Und es wären nicht meine Lieblingsstücke, wenn nicht auch wieder Pastellfarben darin vorkommen würden! 😉

Dazu habe ich ein paar schöne Sandaletten von Buffalo gefunden und wie ich finde passt meine ausgesuchte Tasche nicht nur farblich perfekt ins Bild, sondern gibt dem ganzen Look auch noch einen Hauch Modernität.

Da ich nicht so der Gold-Typ bin, fällt bei mir der Schmuck meist in Silber aus. Deshalb vervollständigen die tolle Armbanduhr von s.Oliver und ein paar hübsche Ohrhänger von Nenalina meinen Look.

Ich finde, dieses Outfit ist ideal für den Mai. Es zeigt nicht nur einen der derzeit angesagtesten Trends, sondern versprüht durch die zarte Bluse auch Eleganz und wirkt dennoch sehr frühlingshaft. Ein perfekter Look für ein Treffen mit den besten Freundinnen. Oder?

Was sagt ihr zu meinem Outfit? Findet ihr den aktuellen Fransen-Look auch so toll wie ich?