Fruchtige Helfer in der Beauty

Jeder kennt die Bedeutungen von Apfelbäckchen, erdbeerroten Lippen oder Pfirsichhaut – Doch nicht nur diese Schönheitsmerkmale werden mit frechen Früchtchen in Verbindung gebracht, sie sind mittlerweile aus unserer Kosmetik nicht mehr wegzudenken. Nicht nur der fruchtige Duft hat es uns angetan, auch die Eigenschaften der süßen und sauren Früchte sind einfach unwiderstehlich. Welche Frucht was kann, verrate ich euch heute.


Sauer macht lustig… und schön!

Zitrusfrüchte sind in der Beauty die wichtigsten Helfer, die man sich nur vorstellen kann. Sie sorgen für Erfrischung, beleben und haben sogar glättende sowie straffende Eigenschaften. Deshalb ist es kein Wunder, dass Duschgele oder Shampoos mit Orangen-, Zitronen- oder Grapefruit-Aroma am morgen, gleich für einen guten Start in den Tag sorgen. Die enthaltenen ätherischen Öle beleben den Körper und sorgen für den Extra-Frische-Kick. Orangenaromen können aber auch gleichzeitig beruhigend auf die Haut wirken, weshalb man sie oft in Lotionen oder Massageölen findet.

Die Fruchtsäuren der Zitrusfrüchte regen zudem den Aufbau von Kollagen an, was Vorteilhaft für Pflegeprodukte gegen Cellulite ist.

21j9dom0zu8pneq4
Philip B White Truffle Moisturizing Shampoo mit Zitrone
hnubq65j348s7rtp
Artdeco Cool & Fresh Refreshing Spray mit belebenden Orangenduft

Äpfel in der Beauty
Äpfel haben nicht nur denselben pH-Wert wie unsere Haut, die enthaltenen Pektine steigern zusätzlich die Feuchtigkeitsaufnahme, was sie zu einem super Helfer in der Beauty-Branche macht. Ihr wunderbar frisches Aroma wird auch oft in Düften, Shampoos und Pflegelotionen verwendet und die im Apfel enthaltenen Vitamine sorgen wahrlich für Schönheit von innen.

y79g4zonm35d2rec
Light Blue Dolce & Gabban mit spritzig-jungen Aromen des Granny Smith Apfels
doex04y3t5izhpjk
Artdeco Bi-Phase Moisture Serum – reichhaltige Feuchtigkeitspflege mit Apfel-Aktivstoffen

Very Berry
Neben den spritzigen Zitrusfrüchten und dem feuchtigkeitsspendenden Äpfeln hätten wir da noch die beerigen Vitaminbomben. Beerenfrüchte enthalten viele essentielle Fettsäuren, Antioxidantien und sind reich an Vitaminen. Sie schützen unsere Haut vor freien Radikalen, stärken unsere Abwehrkraft und regen die Zellerneuerung an. Allen voran steht da die, in der Kosmetik beliebte, Gojibeere. Sie verfügt über eine Menge an Vitamin A und C sowie B1, B2 und B3 und schützt so vor negativen Umwelteinflüssen und versorgt die Haut mit reichhaltigen Nährstoffen. Sanddorn wirkt dagegen beruhigend.

awsycto9u4kh1276
Artdeco Peel & Care Goji Maske
65f4sljdboipvnrx
Dr. Jackson’s Body Perfecting Gel mit Sanddorn

 

Lieblingsstücke im Juli

Da wären wir wieder bei meinen Lieblingsstücken. Nachdem ich euch von meinen Vorlieben für Pastellfarben und Fransen vorgeschwärmt habe, sind es in diesem Monat die Maxikleider, von denen ich einfach nicht genug bekommen kann.

Lieblingsstücke im JuliMeine Lieblingsstücke im Juli

Maxikleid von Khujo
Sonnenhut von Barts
Sonnenbrille von Oliver Peoples
Armband von Cliccessory
Sandale von Bogner
Tasche von Lupo Barcelona
Kette von Happy Size
Erfrischendes Tonic Spray von Artdeco


Sommer, Sonnen, Sonnenschein und ein luftiges Maxikleid! Ich muss euch sagen, ich liebe diesen Trend. Maxikleider sind nicht nur ideal für den Strand, sondern auch für alle möglichen alltäglichen Ausflüge mit Freunden, beim Shopping oder im Urlaub geeignet. Und weil ich die Maxikleider so mag, habe ich euch in diesem Monat ein Outfit mit genau diesem Thema erstellt. Auf das rot-weiße Kleid bin ich im Shop von About You gestoßen. Irgendwie finde ich dort immer die tollsten Sachen. 🙂

Dann habe ich überlegt, was man zu diesem tollen Kleid am besten kombinieren könnte. Für den Sommer ist ganz klar die Sonnenbrille unerlässlich und ein Sonnenhut schützt nicht nur, sondern sieht auch noch schick aus. So einen weißen „Raffaello“-Hut habe ich übrigens auch selber in meinem Kleiderschrank.
Dann habe ich nach passenden Schuhen und einer Tasche gesucht. Da wollte ich eigentlich erst in Richtung Römersandalen wandern, weil es die ja zur Zeit auch an jeder Ecke gibt und sich nicht nur super zu kurzen Hosen und Röcken, sondern auch zu Maxikleidern machen. Doch dann bin ich auf die beutelähnliche Tasche gestoßen und die hat meinen Römersandalen dann gleich einmal einen Tritt in den Hintern versetzt, weil sie absolut nicht dazu gepasst hätten. 🙂 Also habe ich mir ein paar andere schicke Sandalen herausgesucht, die, wie ich finde, recht gut passen. Vielleicht kommt ihr ja bei meinen nächsten Lieblingsstücke-Post in den Genuss von den römischen Tretern.
Dann noch eine Kette und Armband, die farblich an die Sonnenbrille angepasst sind und fertig… Oder doch nicht? Nein, denn wir haben ja Sommer und es gibt kaum noch Tage, an denen das Thermometer unter 30°C fällt. Deshalb habe ich noch ein erfrischendes Tonic Spray von Artdeco zu meinen Lieblingen gepackt. Viel Spaß beim abkühlen!

Was sagt ihr zu meinem Look?

Lieblingsstücke im Juni

Auch wenn er Juni nun schon fast vorbei ist, möchte ich euch trotzdem noch schnell meine liebsten Stücke aus diesem Monat präsentieren.
Lieblingsstücke im Juni

Meine Lieblingsstücke im Juni:

Plisseekleid von Vero Moda
Fransentasche von Hallhuber
Fransensandale von Minnetonka
Sonnenbrille von Michael Kors
Armband bon Erica Odem
Kette von 925 Milliemes de Foile
Nagellack von Artdeco


Wie ihr ja schon seit meinem letzten Lieblingsstücke-Post wisst, bin ich derzeit total vernarrt in die Fransen! Also habe ich mir jetzt auch endlich eine eigene Fransentasche und passende Sandalen mit kürzeren Fransen zugelegt. Mal sehen ob davon demnächst noch mehr Teile in meine Garderobe wandern. 😉

Klar passt dieser Fransentrend in erster Linie zu lässigen Festival-Styles, aber ich wollte mal eine andere Richtung ausprobieren und habe mich deshalb für ein leicht verspieltes Plisseekleid in der wunderschönen Farbe Gelb entschieden. Ich mag Gelb einfach, weil es gerade im Sommer nicht nur Fröhlichkeit und Gute Laune ausstrahlt, sondern auch weil es perfekt zu meinen Teint und meinen dunkelbraunen Haaren passt.
Damit ich eine klare Linie in mein Outfit bekomme, habe ich zusätzlich ein gelbes Armband gewählt und trage die Nägel ebenfalls in dem sonnigen Ton. Zumal es auch bei offenen Schuhen, wie diesen Sandalen, doppelt Sinn macht Farbe auf seine Nägel zu bringen. 🙂

Da ich nicht so der Fan von Goldschmuck bin und in der Tasche und den Schuhen ja ohnehin schon silberne Akzente gesetzt sind, habe ich das Kleid dann noch mit einer langen Silberkette aufgewertet und die Sonnenbrille darf ab sofort sowieso nicht mehr fehlen. Denn so langsam lässt sich ja die Sonne zum Glück ein bisschen öfter blicken!

Und was sagt ihr nun zu dem Fransen-Look? Oder habt ihr langsam genug von dem zotteligen Modetrend?

Summer Breeze – So duftet der Sommer

Wo ist nur der Sommer, könnt ihr ihn schon riechen? Nicht so richtig wie es in den letzten Tagen wegen des weniger schönen Wetters ausgesehen hat. Dabei war doch erst Sommeranfang! Aber keine Sorge, er kommt bestimmt noch! Damit ihr euch jetzt schon einmal vorstellen könnt wie der Sommer sich anfühlt, habe ich euch heute die tollsten Sommerdüfte heraus gesucht und verrate euch, wie es in der heißen Jahreszeit duften wird.

Gute-Laune-Düfte im Sommer
Nach den süßlich-blumigen Frühlingsparfums sind in diesem Sommer wieder fruchtig, leichte sowie aufregend exotische Duftnuancen angesagt. Besonders beliebt bei den Parfümeuren sind daher frische Kopfnoten wie Bergamotte, Himbeere, Mango, Birne oder Kiwi sowie spritzige Zitrusnoten wie Limette, Grapefruit und Mandarine. Aber auch exotische Essenzen dürfen in dieser Saison nicht fehlen und so finden sich vermehrt Düfte mit Kokos, Ananas und Maracuja in den Regalen der Parfümerien. Warum das so ist? Ganz einfach: Diese exotischen süßen Duftnoten sind wahre Stimmungsaufheller und repräsentieren tropisches Feeling und vermitteln ein echtes Urlaubsgefühl. Da kann auch das momentan schlechte Wetter die Stimmung nicht mehr vermiesen!

In der Herznote werden dagegen auf Blumenessenzen wie Rosenblüten, Maiglöckchen, Jasmin, Veilchen oder auf Beerenfrüchte sowie aquatische Noten gesetzt.

Doch bei so vielen tollen Sommerdüften ist es manchmal gar nicht so leicht, die richtige Wahl zu treffen. Deshalb habe ich für euch, ein paar schöne Düfte für die heiße Jahreszeit heraus gesucht und in der Galerie zusammengestellt. Viel Spaß beim durchklicken!

Calvin Klein Contradiction
Casmir Chopard
Paco Rabanne Lady Million
Issey Miyake L´eau d Issey
BVLGARI Omnia Coral
Burberry My Burberry
Juliette Has a Gun Miss Charming
Lacoste Pour Femme

  • Tipp für den Sommer:
    Im Sommer solltet ihr euer Parfum am besten nur auf Körperstellen sprühen, die nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind. Denn manche Rohstoffe des Duftes können in Verbindung mit den Sonnenstrahlen unschöne Pigmentstörungen auf eurer Haut verursachen. Am auch etwas von eurem Lieblingsparfum ins Haar sprühen!

Pssst… Mein persönlicher Duftfavorit ist aktuell das Lacoste Pour Femme. Welches ist euer Parfum für den Sommer?

Der Ton-in-Ton Trend

Habt ihr diese auch zufällig Shopping Queen geschaut? Ich war oder besser gesagt bin immer noch ganz angetan von dem Motto und das man damit soviel anstellen kann. Welches das war? Ich verrate es euch:

„Gleich und gleich gesellt sich gern – Zeige, wie spannend Ton-in-Ton-Kombinationen sein können!“

Ton-in-Ton Looks sind ja derzeit nicht nur total angesagt, man kann diesen Trend auch vielseitig stylen oder kombinieren. Das heißt natürlich nicht, dass ihr in nur einem exakten Farbton herumlaufen dürft. Nein! Es geht hierbei um Kombinationen aus einer ganzen Farbfamilie. Sprich helle und dunkle Töne sowie verschiedene Nuancen von einer Farbe dürfen modisch miteinander vermischt werden. Dabei können lässig leichte Looks entstehen, aber auch elegant romantische Outfits herauskommen. Besonders schön wirkt der Trend wenn nicht nur Schuhe und Tasche ebenfalls den Grundton aufgreifen, sondern man auch andere Accessoires, Schmuck und sogar das Make-up anpasst. Das bildet eine klare Linie, die sich dann durch das gesamte Outfit zieht.

Aber zurück zu Shopping Queen. Ich war so begeistert von dem Motto, dass ich es selber gleich einmal ausprobieren wollte, diesen Trend nachzustylen. Und das ist dabei herauskommen:

Ton in TonMein Ton-in-Ton Look:

Overall von Buffalo London
Blazer von Peter Hahn
Handtasche von Tom Tailor
Manfield Sandalette
Sonnenbrille von Le Specs
Kette von Max Mara Weekend
Carvelle New York Damenuhr
Artdeco Mineral Baked Eyeshadow
Artdeco Ceramic Nail Lacquer
Artdeco Lipgloss


Da meine farblichen Favoriten vor allem in Naturtönen liegen, habe ich mich für ein Ton-in-Ton Outfit aus der braunen Farbfamilie entschieden. Im Fokus steht bei mir der braun-weiße Overall, der meinem Outfit etwas sommerliches gibt. Damit es aber nicht ganz zu lässig wirkt, habe ich dazu einen Blazer kombiniert. Die Schuhe und die Tasche haben denselben Farbton und fügen sich optimal in meinen Look ein, wie ich finde. Accessoires und Schmuck habe ich in Beige gehalten. Beim Make-up wollte ich, dass der Fokus auf den Augen liegt, weshalb ich dunklen Lidschatten gewählt habe. Die Nägel und Lippen bekommen bei mir einen helleren Braunton.

Was sagt ihr zu meinen Farbfamilien-Look? Welches ist eure Lieblingsfarbe, mit der ihr einmal den Ton-in-Ton Trend ausprobieren würdet?

Shopping-Tag: Das Kleid der Trauzeugin

Gestern war mal wieder ein wunderschöner warmer Frühlingstag und was macht Frau da am liebsten? Natürlich! Mit der besten Freundin shoppen gehen! 🙂 Diesmal hatte unsere Shopping-Tour aber einen bestimmten Grund: Wir waren auf der Suche nach dem perfekten Kleid für eine Trauzeugin. Diese Rolle darf meine Freundin nämlich auf meiner Hochzeit Ende Mai übernehmen.

Das Kleid der Trauzeugin sollte festlich sein.

Das Kleid der Trauzeugin sollte festlich sein.

 

Lauren Ralph Lauren Kleid silber
Guess Kleid sand
Orsay Spitzenkleid blau
Dry Lake Blütenkleid
Bandolera Häkelkleid rosa


Unseren Shopping-Tag begannen wir natürlich mit einem leckeren Frühstück. Denn man muss ja gestärkt sein, wenn man schon die halbe Stadt auf den Kopf stellen will. 🙂

Angekommen im ersten Kaufhaus wurden wir erschlagen von der Auswahl an festlichen Kleidern. Zwischen den typischen Modellen in Altrosa, Mintgrün und so etwas wie lachsfarben tummelten sich zahlreiche Kleider in weiteren unzähligen Formen, Farben und Materialien. Nun gut, dachten wir und sind Reihe für Reihe durchgegangen und haben uns geschnappt, was uns gefallen hat. So probierte meine Freundin ihre ersten fünf oder sechs Kleider an, wo natürlich auch auf Anhieb zwei dabei waren. Beide hatten in etwa denselben Schnitt und tolle Blumen-Dekorationen am Kleid. Das eine war sehr dunkel gehalten in einem Marine-Blau und das andere war zweifarbig mit einem zarten Rosaton und einem hellen Braun.

Doch was passt eigentlich für ein Kleid zur Trauzeugin? Eines ist jedenfalls klar: Das Kleid der Trauzeugin darf auf keinen Fall Weiß oder einen ähnlichen Farbton des Brautkleides haben. Denn Weiß ist, sofern die Braut es so wünscht, ganz allein ihr vorbehalten! Dennoch sollte das Kleid der Trauzeugin festlich sein und sie darf sogar das zweitschönste Kleid auf der Hochzeit tragen. Es sollte fröhlich sein und einem auch selber gefallen. Schwarze Kleider sollte man eher meiden, denn man geht ja schließlich nicht auf eine Beerdigung. Deshalb dachten wir dann auch, das zweifarbige Kleid wäre schon mal besser als das dunkle. Aber was wäre ein Shopping-Tag, wenn man im ersten Laden schon fertig ist? Also zogen wir weiter.

Nach weiteren Läden wie Mango, Desigual, Zara, Breuninger & Co. sollten wir dann im letzten Kaufhaus das Kleid finden. Auch hier probierte meine Freundin mehrere Cocktailkleider an, bis wir an dem tollen Chiffonkleid von der Marke LAONA hängen blieben. Es war, naja wie Liebe auf den ersten Blick. 🙂 Es saß perfekt, hatte Schwung und war ebenfalls zweifarbig. Der Rock des Kleides war zwar schwarz, aber der obere Teil machte das mit seinem hellen Rosa, der floralen Stickerei und dem edlen Satinband an der Taille wieder weg. Das war genau ihr Kleid!

Wenn ihr auch noch ein Kleid für eine Hochzeit sucht, kann ich nur empfehlen, zieht mit euren Freundinnen los oder schaut euch erst mal Online um, in welche Richtung es gehen soll. Für Hochzeiten eignen sich nämlich eine Menge Kleider besonders gut und man hat wahrlich die Quahl der Wahl. Es kommen beispielsweise Abendkleider, Etuikleider oder Cocktailkleider in Frage, die jeweils aber immer noch mit den passenden Schuhen und stilvollen Accessoires aufgewertet werden können. Und wenn ihr so gar kein Kleiderfan seid, geht natürlich auch ein elegantes Kostüm.