Naturkosmetik – Pflege auf natürliche Weise
Cosmetics

Naturkosmetik – Pflege auf natürliche Weise

Naturkosmetik wird immer wichtiger in der heutigen Zeit: Die Pflege aus natürlicheren Rohstoffen findet sich nicht nur in vielen Beauty Cases wieder, sondern erobert auch nach und nach die Modewelt. Designer Michael Michalsky hat es vorgemacht und andere machen es nach: Für seine legendären StyleNites setzte der „Germany’s next Topmodel“-Juror bereits 2014 auf die natürliche Schönheit und hat sich mit der Naturkosmetik-Marke Sante zusammen getan.

Aber was steckt da wirklich drin und was macht sie besser im Vergleich zu herkömmlicher Kosmetik? Ich verrate es euch!

Naturkosmetik- Schont die Umwelt und pflegt die Haut

Naturkosmetik wird im Gegensatz zu herkömmlichen Kosmetika, wie der Name schon sagt, aus natürlicheren Rohstoffen hergestellt. Durch ihre tier- und umweltfreundliche Produktion wird sie immer beliebter für viele Kunden. So kommen nicht nur vegane Liebhaber auf ihre Kosten, sondern man kann auch sicher sein, dass bei Naturkosmetikprodukten bestimmte Inhaltsstoffe wie Polyethylenglykol, Silikone, synthetische Duftstoffe, Parabene, Paraffine und andere Erdölprodukte ausgeschlossen sind. Stattdessen kommen bei der Herstellung von Naturkosmetik in erster Linie natürliche Substanzen wie pflanzliche Öle, mineralische Stoffe, Kräuterextrakte oder Blütenwasser zum Einsatz. Deshalb ist sie nicht nur schonender für die Umwelt, sondern pflegt die Haut auch auf natürliche Weise.

Lavera basis sensitiv Creme
Lavera basis sensitiv Creme
Chiara Ambra veganes Gesichtsreinigungsset
Chiara Ambra veganes Gesichtsreinigungsset

Die Auswahl an natürlicher Kosmetik

Nur weil natürliche Kosmetik ausschließlich auf ökologischere Rohstoffe setzt, heißt das nicht, dass die Auswahl an Produkten automatisch kleiner ist. Im Gegenteil: Das Sortiment an veganen und natürlichen Artikels wächst täglich in den zahlreichen Naturkosmetik Shops.

Egal ob man Cremes, Lotionen, Öle und Waschartikel für eine natürliche Körperpflege oder Pflegeprodukte fürs Gesicht und die Haare sucht, hat man in der Naturkosmetik eine riesige Auswahl. Auch Make-up und Parfüms werden mittlerweile auf schonende Weise hergestellt und angeboten.

Dabei sind auch die zahlreichen Kosmetikmarken keine Unbekannten mehr: Neben Sante haben sich Labels wie Lavera, Dr. Hauschka, Weleda und Kneipp, um nur ein paar zu nennen, bereits in der Kosmetikwelt einen Namen gemacht.

Wer also Wert auf eine tier- und umweltfreundliche Herstellung legt und sich auf natürliche Weise schön fühlen will, der ist bei natürlichem Make-up und Naturkosmetikprodukten zur Pflege von Gesicht und Körper genau richtig. Ich selber bin auch total angefixt von den natürlichen Produkten. Mehr darüber lest ihr in diesem Beitrag.

Dr. Hauschka Volume Mascara
Dr. Hauschka Volume Mascara
Weleda Mandel wohltuende Feuchtigkeitspflege
Weleda Mandel wohltuende Feuchtigkeitspflege

Was haltet ihr von Naturkosmetik? Seid ihr auch Fans davon?

Naturkosmetik zum Verlieben
Cosmetics

Naturkosmetik zum Verlieben

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich bin gerade total auf dem Naturkosmetik-Trip. Lavera, Weleda, Sante, Lush und Co. haben mein Herz erobert und ich kann mir meine tägliche Beauty-Routine kaum noch ohne vorstellen. Aber warum sind Naturkosmetik und Bio-Produkte gerade so gefragt? Das will ich euch heute verraten.

Naturkosmetik wird immer beliebter

Wo vor einigen Jahren Naturkosmetik noch als altbacken galt und nicht gerade beliebt bei jungen Menschen war, ist sie heute umso begehrter. Zum einen liegt das natürlich an dem immer größer werdenden Vegan-Trend und zum anderen auch an dem Vertrauen, welches auf die Naturkosmetik und Bio-Produkte gesetzt wird. Ohne Gen-Technik und Tierversuche sind nur zwei wichtige Faktoren, die uns überzeugen. Hinzu kommen die natürlichen Inhaltsstoffe aus biologischen, ökologischen oder fairen Anbau.

L:A Bruket Körperlotion Zitronengras
L:A Bruket Körperlotion Zitronengras
L:A Bruket Peeling Wildrose
L:A Bruket Peeling Wildrose

Mittlerweile bekommen wir nicht mehr nur Cremes oder Lotions aus der natürlichen Kosmetik, wir können nahezu unser komplettes Beauty-Sortiment austauschen. Denn es gibt unter anderem Seifen, Haarpflege- und Stylingprodukte, Anti Aging Cremes, Make-up und sogar Nagellacke werden natürlich hergestellt. Und dabei müssen auch bei der Qualität keine Abstriche mehr gemacht werden. Denn die Produkte sind mindestens genauso gut, wie andere Beauty-Produkte. Nur eben viel natürlicher und ohne Parabene, Silikone oder Mineralöle.

Wattseife Duschjelly Lavendel
Wattseife Duschjelly Lavendel
Eve Butterfly Soaps Lippenbalsam Honey & Mint
Eve Butterfly Soaps Lippenbalsam Honey & Mint

Aktuell verwende ich am liebsten die Gesichtspflegeprodukte von Lavera, Make-up von Yves Rocher und Badeprodukte von Weleda sowie Lush.

Doch nicht nur diese bekannten Marken stellen richtig gute Beauty-Produkte her. Auch bei kleinen Händlern wird man fündig. Eine gute Anlaufstelle zum stöbern ist hier DaWanda wie ich finde. Hier findet man nämlich nicht nur kleine, noch unbekannte Marken, sondern auch private Personen, die mit viel Liebe natürliche Produkte selbst herstellen und dort verkaufen. Und auch wenn die Produktbilder nicht so professionell aussehen, wie wir es von großen Labels gewohnt sind, wird man hier doch das ein oder andere Mal vom Produkt wirklich überrascht. Vor allem natürliche Seifen und Peelings findet man hier wie Sand am Meer.

Seifenkultur Romantikseife Winter-Rose
Seifenkultur Romantikseife Winter-Rose
Seifenkultur Gesichtsmaske Teebaum & Zitrus
Seifenkultur Gesichtsmaske Teebaum & Zitrus

Wem das nichts ist, der greift eben selbst in die DIY-Kiste und stellt sich die Produkte ganz einfach selber her. So wie ich mit meinem DIY-Peeling.

Wie steht ihr zur Naturkosmetik und Bio-Produkten? Habt ihr Lieblingsmarken? Welche Produkte könnt ihr besonders empfehlen?

Der perfekte Nude Look
Beauty | Make-Up

Der perfekte Nude Look

Der Trend um den Nude Look nimmt nicht ab. Schon eine ganze Weile ist der „Oben-ohne-Style“ in der Beautywelt sehr beliebt. Stars bringen damit ihre Schönheit zur Geltung und Designer schwören auf ihn, weil er nicht von der präsentierten Mode ablenkt. Während Jennifer Lopez, Kim Kardashian und Co. ihren persönlichen Nude Look bereits bis aufs kleinste Detail perfektioniert haben, tun wir uns manchmal noch ein wenig schwer beim Schminken des Make-up Trends. Damit aber auch ihr einen wunderschönen Nude Look hinbekommt, gibt es heute ein paar nützliche Tipps und Tricks.

Step 1 – Die perfekte Grundlage

Der perfekte Nude Look soll natürlich, gepflegt und ebenmäßig aussehen. Um das zu Erreichen ist eine perfekte Grundlage erforderlich. Deshalb ist die tägliche Gesichtsreinigung und Pflege unerlässlich. Denn auch wenn das Make-up noch so toll ist, Trockenheitsfältchen und Mitesser lässt es jedoch nie ganz verschwinden. Also immer erst an die richtige Pflege, wie beispielsweise eine feuchtigkeitsspendende Creme denken.

Nach der Gesichtspflege trägt man als erstes eine zum eigenen Hautton passende Foundation auf. Hat man von Natur aus schon eine sehr reine Haut, reicht es auch wenn man eine BB oder CC Cream verwendet. Je sensibler oder schlechter die Haut, desto länger dauert es einen ebenmäßigen Teint zu bekommen. Doch ihr solltet dabei auf keinen Fall eine zu dicke Make-up Schicht auftragen. Denn beim Nude Look steht immer noch die Natürlichkeit im Vordergrund.

 

8dbcjw6uv754k1af
GoForm Dermacol Make-up


Step 2 – Kaschieren ist alles

Hat man die Grundierung aufgetragen und ein paar kleine Unebenheiten wie Pickelchen, Pigmentflecken oder Augenringe wollen sich einfach nicht „verstecken“ lassen, muss ein Concealer her. Am besten dabei einen wählen, der eine Nuance unter dem eigenen Hautton liegt und damit die sichtbaren Makel kaschieren.

f6jru5x2agt93hs0
Artdeco Perfect Teint Illuminator


Step 3 – Das Augen-Make-up

Kommen wir zum dritten und einfachsten Teil des perfekten Nude Looks: Das Augen-Make-up. Es ist deshalb so einfach, weil aufwendiges Schminken hier gar nicht notwendig ist. Weniger ist nämlich mehr. Dennoch dürfen die Wimpern mit einer Wimpernzange in Form und anschließend mit einer Mascara getuscht werden. Dafür nicht unbedingt klassische schwarze Tusche verwenden, sondern lieber auf einen warmen dunklen Braunton setzen. Das wirkt natürlicher und öffnet den Blick. Wer nicht ganz auf Lidschatten verzichten mag, kann auch hier dezent ein paar zarte Brauntöne einsetzen.

ARTDECO All in One Mascara
Artdeco All in One Mascara braun


Step 4 – Natürliche Frische

Eine natürliche Frische bekommt ihr, wenn ihr einen Hauch Blush in einem warmen Braunrot verwendet. Diesen setzt ihr auf den höchsten Punkt eurer Wangen und verblendet ihn dann nahtlos mit eurem Teint.

Artdeco Satin Blush long-lasting
Artdeco Satin Blush long-lasting


Step 5 – Die Lippen in Nude

Für den absoluten Nude Look schminkt ihr eure Lippen nur mit etwas Foundation und verwendet anschließend einen farblosen Lipgloss als Finish. Ihr wollt nicht auf Lippenstift verzichten? Dann bitte nur natürliche dezente Farben wie leichtes Braunrosé oder ähnliche Nudetöne verwenden. Alles was auffällt gehört einfach nicht zum perfekten Nude Look.

Artdeco Glossy Lip Finish
Artdeco Glossy Lip Finish


Step 6 – Puder als Finish

Um dem Nude Look komplett zu machen benötigt es noch etwas transparenten Puder. Dieser wird einfach auf die T-Zone gegeben, um den Look zu fixieren und unnötigen Glanz zu vermeiden. Aber auch hier gilt: Weniger ist mehr!

Artdeco High Definition Loose Powder
Artdeco High Definition Loose Powder

Viel Spaß beim Nachschminken! 🙂