Mit Naturkosmetik zu besserer Haut
|

Mit Naturkosmetik zu besserer Haut

Kaum ein Trend hat die Kosmetikbranche so beeinflusst wie die „grüne“ Kosmetik (Naturkosmetik). Sind wir mal ehrlich: Hätte man uns noch vor 10 – 20 Jahren gefragt, wie wir zur „grünen“ Kosmetik stehen, wäre die Antwort eher bescheiden ausgefallen, wenn nicht sogar hämisch gegenüber all denen, die sich irgendwelche Pasten aus Brenneseln, Kamile oder Kräutergemisch aus einem Bioladen ins Gesicht klatschen und sich von Tofu ernähren. Doch die Zeiten ändern sich. Der Kosmetikmarkt hat einen Wandel erfahren und in den Drogeriemärkten reimt sich ein „grüner“ Faltenkiller an ein nächstes.

Naturkosmetik – Was unterscheidet sie von einer konventionellen Kosmetik? 

Die Nachfrage nach Kosmetika, Make-Up und Körperpflege mit natürlichen Inhaltsstoffen steigt. Aber auch Verbraucher blicken kritischer in die INCI-Liste und hinterfragen die Wirkung einzelner Wirkstoffe. Dennoch ist es nicht immer einfach hinter die ganzen Bezeichnungen, wie etwa „naturnahe Kosmetik“, „klassische Kosmetik“, oder „zertifizierte natürliche Kosmetik“, durchzublicken.

  • Naturnahe Kosmetik: steht für Pflege- und Anti-Age-Produkte Inhaltsstoffen, die nur zum Teil aus natürlichen Quellen stammen. Ein Beispiel hierfür sind die sogenannten „White-Label-Produkte“, welche sich durch den Zusatz „frei von…“ von den anderen Produkten abheben. 
  • Zertifizierte Naturkosmetik: Sie ist durch verschiedene Verbände, Kontrollinstitute geprüft und mit einem Prüfsiegel ausgezeichnet. Ein solches Prüfsiegel findet Ihr zum Beispiel bei Marken, wie SANTE, Weleda, Lavera, LOGONA oder Babor, wie etwa eine straffende Tagespflege von Lavera, eine BIO Retinol Creme oder Hyaluron Hydro Fluid von LOGONA. 
  • Klassische Kosmetik: Hierbei handelt es sich um Inhaltsstoffe, die nach der EU-Verordnung gesetzlich zugelassen sind. Demnach können in der klassischen Rezeptur viel mehr Stoffe eingesetzt werden als in einer „grünen und zertifizierten“ Kosmetik, was natürlich Gefahren von Allergenen, Unverträglichkeiten und schädliche Substanzen für den Körper und/oder Umwelt mit sich bringen. 

Vorteile einer „grünen“ Kosmetik 

  • Verzicht auf synthetische und bedenkliche Inhaltsstoffe 
  • Tier und Umwelt im Einklang, da ohne tierische Versuche 
  • Allergene Inhaltstoffe lassen sich durch den Einsatz von natürlichen, verträglichen Inhaltsstoffen auf ein Mindestmaß reduzieren 
  • Aspekte, wie Natürlichkeit, Nachhaltigkeit und Gesundheit, spielen eine wichtige und entscheidende Rolle, bei der Herstellung von Produkten, angefangen von den Inhaltsstoffen bis hin zur Verpackung 
  • Die Basis bilden die hochwertigen und pflegenden Öle, wie etwa Olivenöl, Macadamianussöl, Shea-Butter oder Avocadoöl, gefolgt von pflanzlichen Extrakten, wie etwa Rossmarin, Zitronengras oder Grüntee. 

Wer sollte auf die „grüne“ Linie umsteigen? 

Wenn Du Wert auf eine Pflegeserie legst, die ohne Tierversuche auskommt, umweltverträgliche Inhaltsstoffe nutzt, die nicht nur deiner Haut guttun, sondern auch der Umwelt, dann bist Du hier genau richtig. Powerwirkstoffe, die der einer „chemischen Keule“ ebenbürtig sind, jedoch ohne die Nebenwirkungen, wie Allergie, Rötung oder Pickeln, auskommen. Nicht zuletzt ist sowohl die Zusammensetzung, also die Synergie der einzelnen Wirkstoffe, als auch die Verträglichkeit dermatologisch und von unabhängigen Zertifizierungsinstituten geprüft und zugelassen. Das heißt: Wirkstoffe, wie Aloe Vera über Ceramide, Granatapfel und Hyaluronsäure bis hin zur Zaubernuss, stecken mit der vollen pflanzlichen Kraft und Flavonoide in jedem einzelnen Tiegel eines jeden „grünen“ Tiegels und bewirken Wunder auf deiner Haut.

Warum auf Pflanzenpower statt Chemiekeule setzen? 

Die klassische Kosmetik ist von Werbeaussagen für sofort strahlende und schöne, faltenfreie und ebenmäßige Haut geprägt. Bei einer pflanzlichen Kosmetiklinie ist gegenteilig etwas Geduld gefragt, dafür wird man am Ende mit dem belohnt, was die Industrie für klassische Kosmetik verspricht. Denn im Gegensatz zur klassischen Kosmetik wird die Haut nicht kurzfristig „verklebt“ und „verschönert“, was im Enddefekt zu einem Kreislauf aus Pickeln, verstopfte Poren und Rötungen führt, sondern langfristig und langsam zum Erfolg geführt und die Ergebnisse können sich sehen lassen. 

Ein weiteres Thema, sind die Konservierungsstoffe, die nicht nur Dir sondern auch deiner Umwelt schaden können. Die natürliche und zertifizierte Kosmetik verwendet ätherische Öle oder medizinische Alkohole als Konservierungsmittel. Diese wirken weder Kontaktallergen, noch krebserregend. 

Fazit: 

Seit Jahrtausenden setzen Menschen unbewusst auf die Kraft der Pflanzen. Sei es aus Intuition oder aus Erfahrung. Fakt ist: Pflanzen haben Aufgrund ihrer Zusammensetzung und/oder der Synergie mit anderen Stoffen eine enorme Kraft auf unterschiedlicher Ebene, die der Mensch sich zu Nutzen machen kann und es gelernt hat. Wenn auch Du deiner Haut was Gutes tun willst und dies ohne Bedenken wegen deiner Gesundheit oder die Umwelt umsetzen willst, dann ist die Naturkosmetik genau das Richtige für Dich.

Dein “Geheimtipp”?

Was ist Dein Lieblingsprodukt auf natürlicher Basis? Oder hast Du ein Kosmetikprodukt, für welches du noch keinen natürlichen Ersatz finden konntest? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Deko-Inspirationen – Bezaubernde Tischdeko im Sommer

Deko-Inspirationen – Bezaubernde Tischdeko im Sommer

Für besondere Anlässe im Sommer – wie Familientreffen, Geburtstage, Feiern, Grillfeste, Hochzeiten und andere spezielle Gelegenheiten braucht es eine Atmosphäre, die zu entspannten und bemerkenswerten Momenten zugleich einlädt. Dazu gehören nicht nur gutes Essen und die passende Musik, auch die Dekoration spielt eine wichtige Rolle. Von kunstvollen Arrangements mit Blumen, Tischdecken in sommerlichen Farben bis hin zu individuell gestalteten Tisch- oder Namenskärtchen, sind den Möglichkeiten für Tischdeko im Sommer keine Grenzen gesetzt.

Tischdeko im Sommer individuell gestaltet

Gerade die warme Jahreszeit bietet sich für Feiern wie Hochzeiten, Grillfeste mit Freunden oder Geburtstagspartys an. Um als Gastgeber die Feier so schön wie möglich zu gestalten, sollte aber auch an die passende Tischdekoration gedacht werden.

Namenschild Hochzeit Geburtstag Tischkarte
Tischkarte Pfeil

Während es bei einem Grillfest ruhig ein wenig rustikaler ausfallen darf, wird beispielsweise bei Hochzeiten oder Geburtstagen mehr Wert auf einen schön gedeckten Tisch gelegt. Dabei spielt sowohl die Wahl des Porzellans als auch die der Blumenarrangements eine wichtige Rolle.
Und damit jeder Gast weiß, welches sein Sitzplatz ist, sind zum Beispiel auch Tischkärtchen von Vorteil. Doch wer will schon langweilige Namenskärtchen vor sich stehen haben? Mittlerweile gibt es so viele Möglichkeiten, diese ganz individuell selbst zu entwerfen.

Namensschild Tischkarte Hochzeit Gastgeschenk
Tischkarte aus Holz

Eine Idee wären da liebevoll gestaltete Namensbänder anstelle von einfachen Karten. Diese sehen nicht nur edel aus, sie können auch in vielen verschiedenen Designs angefertigt und in die Tischdeko integriert werden. Oder je nach Anlass nimmt man etwas größere Steine oder ein Stück Baumrinde und schreibt dort die Namen der Gäste kreativ auf.

Zusätzlich kann man dem Tisch mit pompösen Bouquets, Blumengestecken, hochwertigem Geschirr und Tischdecken in sommerlichen Farben sowie Kerzen und Windlichtern den letzten Schliff verleihen. Dann kann die nächste Sommerparty kommen.

Servietten Prägung Text Sommer Party Melone
Servietten Wassermelone

Fruchtige Tischdeko im Sommer

Ein sehr großer Trend sind auch Dekorationsgegenstände in Früchteform oder mit fruchtigen Muster. Kein Wunder! Denn eine bunte Tischdecke mit aufgedruckten Ananas oder Wassermelonen versprüht doch gleich noch etwas mehr Summerfeeling. Auch Servietten, Kerzenlichter oder Strohhalme mit den frechen Früchtchen sind in diesem Sommer wieder total gefragt und lassen keine Wünsche offen.

Ananas Becher mit Strohhalm
Ananas Becher mit Strohhalm

Noch mehr Ideen für Tischdeko im Sommer findet ihr hier.

Wie dekoriert ihr eure festliche Sommertafel am liebsten?

Naturkosmetik – Pflege auf natürliche Weise

Naturkosmetik – Pflege auf natürliche Weise

Naturkosmetik wird immer wichtiger in der heutigen Zeit: Die Pflege aus natürlicheren Rohstoffen findet sich nicht nur in vielen Beauty Cases wieder, sondern erobert auch nach und nach die Modewelt. Designer Michael Michalsky hat es vorgemacht und andere machen es nach: Für seine legendären StyleNites setzte der „Germany’s next Topmodel“-Juror bereits 2014 auf die natürliche Schönheit und hat sich mit der Naturkosmetik-Marke Sante zusammen getan.

Aber was steckt da wirklich drin und was macht sie besser im Vergleich zu herkömmlicher Kosmetik? Ich verrate es euch!

Naturkosmetik- Schont die Umwelt und pflegt die Haut

Naturkosmetik wird im Gegensatz zu herkömmlichen Kosmetika, wie der Name schon sagt, aus natürlicheren Rohstoffen hergestellt. Durch ihre tier- und umweltfreundliche Produktion wird sie immer beliebter für viele Kunden. So kommen nicht nur vegane Liebhaber auf ihre Kosten, sondern man kann auch sicher sein, dass bei Naturkosmetikprodukten bestimmte Inhaltsstoffe wie Polyethylenglykol, Silikone, synthetische Duftstoffe, Parabene, Paraffine und andere Erdölprodukte ausgeschlossen sind. Stattdessen kommen bei der Herstellung von Naturkosmetik in erster Linie natürliche Substanzen wie pflanzliche Öle, mineralische Stoffe, Kräuterextrakte oder Blütenwasser zum Einsatz. Deshalb ist sie nicht nur schonender für die Umwelt, sondern pflegt die Haut auch auf natürliche Weise.

Lavera basis sensitiv Creme
Lavera basis sensitiv Creme
Chiara Ambra veganes Gesichtsreinigungsset
Chiara Ambra veganes Gesichtsreinigungsset

Die Auswahl an natürlicher Kosmetik

Nur weil natürliche Kosmetik ausschließlich auf ökologischere Rohstoffe setzt, heißt das nicht, dass die Auswahl an Produkten automatisch kleiner ist. Im Gegenteil: Das Sortiment an veganen und natürlichen Artikels wächst täglich in den zahlreichen Naturkosmetik Shops.

Egal ob man Cremes, Lotionen, Öle und Waschartikel für eine natürliche Körperpflege oder Pflegeprodukte fürs Gesicht und die Haare sucht, hat man in der Naturkosmetik eine riesige Auswahl. Auch Make-up und Parfüms werden mittlerweile auf schonende Weise hergestellt und angeboten.

Dabei sind auch die zahlreichen Kosmetikmarken keine Unbekannten mehr: Neben Sante haben sich Labels wie Lavera, Dr. Hauschka, Weleda und Kneipp, um nur ein paar zu nennen, bereits in der Kosmetikwelt einen Namen gemacht.

Wer also Wert auf eine tier- und umweltfreundliche Herstellung legt und sich auf natürliche Weise schön fühlen will, der ist bei natürlichem Make-up und Naturkosmetikprodukten zur Pflege von Gesicht und Körper genau richtig. Ich selber bin auch total angefixt von den natürlichen Produkten. Mehr darüber lest ihr in diesem Beitrag.

Dr. Hauschka Volume Mascara
Dr. Hauschka Volume Mascara
Weleda Mandel wohltuende Feuchtigkeitspflege
Weleda Mandel wohltuende Feuchtigkeitspflege

Was haltet ihr von Naturkosmetik? Seid ihr auch Fans davon?

Brillentrends 2017 – Accessoires mit Durchblick

Brillentrends 2017 – Accessoires mit Durchblick

Seid ihr auch auf eine Brille angewiesen? Ich trage schon seid Jahren eine und komme leider nicht drum herum, jedes Jahr die Gläser austauschen zu lassen. Meist gibt es dann auch gleich noch eine neue Brille mit dazu. Und weil es bei mir bald wieder soweit ist, habe ich mir mal die Brillentrends 2017 angeschaut und will euch heute verraten, womit wir einen modischen Durchblick bekommen.

Brillentrends 2017 – Accessoires mit Durchblick
Brillentrends 2017 – Accessoires mit Durchblick
Foto: Pixabay

Brillentrends 2017: Brillen mit filigranen Chic

Die letzten Jahre waren vor allem große Statement-Pieces angesagt. Beim Schmuck genauso wie bei den Brillen. Bei den neuen Brillenmodellen wird es filigran, schmal und rund. Wobei die Farben und Formen der Gestelle durch Raffinesse und Natürlichkeit bestechen. Bunt verspiegelte Gläser und Pilotenbrillen erleben ein Comeback und bei der Wahl der Materialien wird der Fokus auf besonders Nachhaltigkeit gesetzt. Bambus, Holz, Stein und Vinyl lösen Kunststoff- und Plastik-Gestelle ab und verleihen den Brillen einen ganz neuen Charakter. Die Zeiten der klotzigen Nerdbrille sind in 2017 erst mal passé.

Burberry Damen Brille
Burberry Damen Brille

Bvlgari Damen Brille
Bvlgari Damen Brille

Versace Damen Brille
Versace Damen Brille

Auch ungewöhnliche Materialkombinationen, große Gläser und zierliche Fassungen bringen in diesem Jahr die eigene Persönlichkeit sehr stark zum Ausdruck.

Brillentrends 2017: Von Keramik-Dekor bis Leder

Waren dicke Rahmen und große Gläser einst unzertrennlich, so gehen sie in 2017 getrennte Wege. Bei gleichbleibend großen Gläsern werden die Fassungen nun schmaler und werden von filigranen Bügeln elegant in Szene gesetzt. Die beliebten Vintage-Elemente bleiben, werden nun allerdings zurückhaltender verarbeitet. Die untere Kontur von Vollrandbrillen wird in diesem Jahr frei und luftig gestaltet und ganz vorne dabei befinden sich Nylonfassungen mit betontem oberen Rand.

Veredelt werden die Brillen von edlen Schmuckdetails an den Bügeln und Scharnieren, die auch bei rahmenlosen Brillen zum dezenten Blickfang werden. Die ausgeklügelte Materialkombinationen überraschen in diesem Jahr mit viel Feinsinnigkeit und Liebe zum Detail. Zierliche Bügel aus Denim oder Leder veranschaulichen das leichtfüßige Spiel mit unterschiedlichen Stoffen und Stilen. Mit Schiefer und Keramik-Dekor besetzte Gestelle ziehen die Blicke auf sich und auch Holzbrillen bleiben absolut im Trend. Die Materialien überzeugen durch Nachhaltigkeit, eine angenehme Haptik und wirken dabei richtig extravagant.

Komono Sonnenbrillen Vivien
Komono Sonnenbrillen Vivien

Boden Pamplona Sonnenbrille
Boden Pamplona Sonnenbrille

Ich bin gespannt, für was für ein Brillenmodell ich mich in diesem Jahr entscheiden werde. Was haltet ihr von den neuen Trends?

Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?
|

Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?

Immer wieder sieht man diese hochwertigen und extrem teuren Cremes, Seren und Co. Die Kosmetikhersteller locken mit luxuriösen Inhaltsstoffen wie Gold, Kaviar und Perlen und versprechen einen einzigartige Ergebnisse und eine seidenglatte Haut. Doch was können diese Inhaltsstoffe wirklich? Ich habe mich mal schlau gemacht und will es euch heute verraten.

Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?
Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?
Foto: Pixabay

Goldextrakte und Goldpuder in der Kosmetik

Das Gold nicht nur glänzt und man es sogar Essen kann, wusste ich bereits. Aber dass es auch für die Haut gut sein soll war mir neu. Bis ich die exklusive Grape Royal Gold-Serie von Sôi (einer Eigenmarke von Real) ausprobiert habe. Diese Anti-Aging-Serie besteht aus verschiedenen Produkten, wie unter anderem einen erfrischendes Serum, einer pflegenden Creme und einem Pflegemousse. Die Produkte sind für eine tägliche Pflege reiferer Haut geeignet und sind mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie feinem Goldextrakten sowie Goldpuder angereichert.

Dr. Hauschka Intensivkur Regeneration
Dr. Hauschka Intensivkur Regeneration

Doch was tut das Gold überhaupt für unsere Haut? Gold wirkt zum einen antioxidativ und schützt die Haut vor freien Radikalen sowie anderen Schadstoffen und zum anderen sagt es Mitessern und Pickeln den Kampf an. Darüber hinaus hilft es dabei die Zellstruktur zu erhalten und unsere Haut jünger aussehen zu lassen, was wohl auch einer der Gründe ist, weshalb es oft in Anti-Aging-Produkten wie der Sôi-Serie verwendet wird.

Die Sôi Grape Royal kann ich euch daher nur empfehlen, vor allem auch, weil sie luxuriöse Pflege für nicht allzu viel Geld bietet. Die komplette Serie gibt es nämlich für etwa 70,00 € bei Real.

Kaviar für die Haut

Im Gegensatz zu Gold habe ich selber noch keine Beautyprodukte mit Kaviar ausprobiert. Es soll aber viele geben, die auf diesen Inhaltsstoff schwören. Das ist auch kein Wunder, denn Kaviar nährt und regeneriert die Hautzellen und soll sogar einen ähnlichen Aufpolsterungseffekt wie Botox haben. Zudem ist Kaviar reich an Spurenelementen und wichtigen Proteinen, die unsere Haut jünger erscheinen lassen sollen.

Declare Caviar Beautifying Serum
Declare Caviar Beautifying Serum

Gesichtscreme Caviar
Gesichtscreme Caviar

Seidige Haut mit Perlenextrakt

Noch edler wird es mit Cremes, die feine Perlenextrakte enthalten. Diese versorgen unsere Haut nämlich mit wichtige Spurenelementen und verschiedenen Aminosäuren. Das verbessert zum einen unser Hautbild und beschleunigt außerdem den natürlichen Stoffwechsel der Haut. So eine hochwertige Creme steht auch bei mir schon ganz weit oben auf der Liste. Wenn ihr hier etwas empfehlen könnt, immer her damit. 🙂

Juvena Regenerating Neck and Décolleté Cream
Juvena Regenerating Neck and Décolleté Cream

Habt ihr schon so luxuriösen Pflegeprodukte mit Gold, Kaviar oder anderen hochwertigen Inhaltsstoffen ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen? Ich bin gespannt!

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Standing Ovations

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Standing Ovations

Hallo und willkommen zurück bei einem weiteren Artikel aus meiner Reihe Shopping Queen-Look zum Wochenmotto. Diese Woche habe ich mich mal wieder an das aktuelle Shopping Queen Motto gewagt und bringe euch wie gewohnt ein passendes Outfit mit, welches natürlich im Budget von 500,00 €-liegt – Nur eben ohne Haare und Make-up. Diese Wochw findet Shopping Queen in Stuttgart statt und die fünf Kandidatinnen haben folgendes Wochenmotto:

„Standing Ovations – Style dich für einen Musical-Abend!“

Normalerweise wäre mir dieses Motto sehr schwer gefallen, da ich leider nicht so oft dazu komme ein Musical oder eine ähnliche Veranstaltung zu besuchen. Doch diesmal passt es irgendwie perfekt, da ich vor kurzem in Berlin bei der fantastischen „The One Grand Show“ im Friedrichstadt-Palast war. Die Show war einfach Klasse. Von den Kostümen von Designer Jean Paul Gaultier über die Darsteller, bis hin zur Musik – wirklich einmalig und kann ich euch jedem nur empfehlen!

So, nun aber zurück zu unserem Wochenmotto. Ich habe euch heute einen Style mitgebracht, den ich zumindest so ähnlich bei dieser Show getragen habe. Hätte ich exakt meinen Look nach gestylt, wäre ich über das Budget gekommen, da ich meine geliebte Michael Kors Tasche dabei hatte und die allein ja schon das halbe Budget ausgereizt hätte. Wie mein Look zum Motto nun aussieht, zeige ich euch jetzt.

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Standing Ovations
Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Standing Ovations

Tigha Bluse (89,90 €)
Tigha Rock (99,90 €)
s.Oliver Mantel (49,99 €)
Wolford Strumpfhose (28,00 €)
Gabor Tasche (49,99 €)
Uta Raasch Schnür-Pumps (129,95 €)
s.Oliver Kette (25,99 €)


Für meinen Look zum Thema „Standing Ovations“ habe ich mich für einen dunkelblauen kurzen Rock entschieden und diese mit einer schlichten schwarzen Bluse kombiniert. Darunter trage ich eine dunkle Strumpfhose. Schuhe und Tasche sind ebenfalls Schwarz, aber optisch durch ihre Struktur und Musterungen etwas auffälliger als der Rest meines Outfits. Ein schwarzer Mantel von s.Oliver und eine silberne Kette mit blauen Schmuckstein vervollständigen meinen Look.

Dieser Look hätte mich etwa 473,00 € gekostet und das Shopping Queen Budget wäre damit fast komplett ausgereizt.

Wie viele Punkte würdet ihr diesem Look geben?

Badespaß im Frühling

Badespaß im Frühling

Die schönste Zeit für ein ausgiebiges Vollbad und ein verwöhnendes Wellness-Programm ist ja bekanntlich im Winter. Doch ich gehe so gerne baden, dass ich am liebsten jede Gelegenheit dazu nutzen würde. So hat es im Moment auch etwas Gutes, dass sich der Frühling immer nur sporadisch zeigt. Denn an den kühleren Tagen tut ein wärmende Vollbad auch in der aktuellen Jahreszeit ganz gut. Meine Top Favoriten in Sachen Badespaß will ich euch deshalb nicht vorenthalten.

Dona Badesalz Naughty Sinful Spring
Dona Badesalz Naughty Sinful Spring

DIY-Badezusätze

Badeschaum und Aromabäder sind schon etwas tolles. Doch wisst ihr was noch viel schöner ist? Ein selbst gemachter Badezusatz. Da weiß man hinterher nicht nur was drin steckt, DIY-Badebomben & Co machen sich auch super als kleines Geschenk. Und es ist auch gar nicht schwer:

Badespaß im Frühling
Badespaß im Frühling
Foto: Pixabay

  • DIY-Schaumbad – Für ein DIY-Schaumbad braucht ihr einfach eine Flasche ganz normale Flüssigseife in eurer Duftrichtung und mischt diese mit einem Esslöffel Kokosöl, das die Haut schön weich und zart pflegt. Wenn ihr eine neutrale Seife verwendet, dann könnt ihr auch noch alternativ ein Aroma-Öl hinzugeben und fertig ist euer duftendes Schaumbad.
  • DIY-Badebomben – Für selbstgemachte Badebomben braucht es da schon ein klein wenig mehr Zutaten und Aufwand. Hier vermengt ihr 300g Natron mit 150g Zitronensäure und 60g Speisestärke miteinander. Nun lasst ihr 90g Kokosöl in einem Topf oder der Mikrowelle schmelzen und vermischt es gleichmäßig darunter. Nun könnt ihr hier nach belieben noch verschiedene Aroma-Öle und Lebensmittelfarben für den Farb-Effekt hinzugeben und gut vermischen. Die noch feuchte Masse füllt ihr in kleine Formen (z.B. verschiedene Backförmchen oder kleine Sandkastenförmchen) und lasst sie für zwei Stunden im Kühlschrank aushärten. Anschließend könnt ihr die Badebomben aus den Formen lösen und eurer sprudelndes Bad genießen.

Shunga Massagekerze Excitation
Shunga Massagekerze Excitation

Duftende Teelichter und Entspannungsmusik für eine Wohlfühlatmosphäre

Am schönsten ist es für mich bei Kerzenschein und angenehmer Musik in der Badewanne zu entspannen. Da kann das Badezimmer noch so klein sein – Abschalten ist garantiert. Und hinterher kuschel ich mich am liebsten in ein weiches Frottee-Badetuch oder in einen kuscheligen Bademantel.

Cawö Handtuch
Cawö Handtuch

TRIGEMA Damen Bademantel
TRIGEMA Damen Bademantel

Na habe ich euch jetzt auch Lust auf ein ausgiebiges Schaumbad gemacht?

Beauty-Quickies – 5 Pflegetipps für Zwischendurch
|

Beauty-Quickies – 5 Pflegetipps für Zwischendurch

Schöne Haut will gepflegt sein. Doch manchmal bleibt oft nicht die Zeit für ausgiebige Pflegerituale und es muss einfach nur schnell gehen. Doch glücklicherweise gibt es für genau solche Tage ein paar Tricks mit denen ihr einen echten Beauty-Quickie hinlegen könnt. Meine fünf Pflegetipps für zwischendurch verrate ich euch jetzt.

Beauty-Quickies – 5 Pflegetipps für Zwischendurch
Beauty-Quickies – 5 Pflegetipps für Zwischendurch
Foto: Pixabay

Beauty-Quickie Tipp 1 – Zeitsparen beim Duschen

Eine regelmäßige Körperpflege darf selbst bei knappen Zeitplan nicht vernachlässigt werden. Warum also nicht das Duschen mit anderen Pflegeritualen kombinieren? So kann man beispielsweise unter der Dusche eine Gesichtsmaske tragen, die wahre Wunder für gestresste Haut vollbringen kann. Ebenso kann man bei der Dusche am Abend gleichzeitig ein Gesichts-Waschgel verwenden, um sich wiederum das Abschminken zu sparen.

Auch sogenannte In-Dusch-Bodylotions helfen uns dabei beim Duschen Zeit zu sparen. Denn sie sind Duschgel und Lotion zugleich und machen so das Eincremen hinterher überflüssig.

A4 FLASH DELIGHT MASK
A4 FLASH DELIGHT MASK

Beauty-Quickie Tipp 2 – Gleichmäßiger Teint für Eilige

Wenn es schnell gehen muss, man aber dennoch nicht auf einen ebenmäßigen Teint verzichten will, kommen BB-, CC- oder auch DD-Creams zum Einsatz. Diese schenken der Haut einen natürlich schönen Teint und versorgen sie gleichzeitig mit wertvollen Inhaltsstoffen, schützen sie und spenden ausreichend Feuchtigkeit.

Beauty-Quickie Tipp 3 – Haarwäsche to go!

Keine Zeit zum Haarewaschen, Föhnen und Frisieren? Macht nichts! Denn es gibt ja Trockenshampoos. Diese sind die optimale Lösung zwischen den Haarwäschen und sorgen Frische und Volumen im Haar.

Beauty-Quickie Tipp 4 – Kaffeepause für müde Augen

Die Augen sind schwer und müde und ihr seht aus als hättet ihr die letzte Nacht durchgemacht? Dann hilft nur ein kleiner Koffein-Kick. Aber nicht in Form einer heißen Tasse Kaffee, sondern als Pflege für die Augen. Also schnell zur koffeinhaltigen Augencreme greifen und im Handumdrehen habt ihr wieder wache Augen. Tipp: Lagert diese Augencremes im Kühlschrank, dann wird der Frische-Effekt noch mehr verstärkt.

Augen Gel Jellyfish
Augen Gel Jellyfish

Nützlich sind hier auch Teebeutel mit grünem oder schwarzen Tee. Diese nach dem abkühlen einfach für ein paar Minuten auf die müden Augen legen.

Beauty-Quickie Tipp 5 – Schnelles Abschminken am Abend

Der lange Tag ist geschafft und man selber womöglich auch. Da will man nur noch schnell ins Bett und neue Energie tanken. Doch nicht ohne abzuschminken! Wer jetzt keine Zeit oder Lust auf Reinigungsmilch, Augen-Make-up Entferner & Co. mehr hat, kann das auch ganz schnell erledigen. Entweder beim Duschen nebenher mit einem Make-up entfernendem Gesichts-Waschgel oder mit reinigendem Mizellenwasser. Beides entfernt sogar wasserfestes Make-up und Kosmetikrückstände sanft und versorgt die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit. Jetzt noch eine Nachtcreme und der stressige Tag ist geschafft.

El Asira Face Wash
El Asira Face Wash

A4 NIGHT WATCH
A4 NIGHT WATCH

Was habt ihr so für Beauty-Quickies im Alltag entwickelt?

Die besten Accessoire-Trends 2017

Die besten Accessoire-Trends 2017

Modische Accessoires können wir Frauen ja bekanntlich nie genug haben. Wie auch? Denn Tücher, Schals, Gürtel, Schmuck und die passende Tasche machen ja erst jeden Look perfekt. Sie sorgen für das gewisse Extra und peppen schlichte Basic-Teile auf. Welche neuen Trendteile uns im Frühling und Sommer 2017 erwarten, verrate ich euch heute.

Die besten Accessoire-Trends 2017
Die besten Accessoire-Trends 2017
Foto: Pixabay

Von Tüchern bis Gürteln

Tücher und luftige Schals kommen ja nie aus der Mode und auch in dieser Saison gibt es sie wie gewohnt in allen möglichen Farben und Mustern: Egal ob Tupfen, Streifen und Sterne oder exotische Palmen und romantische Blumendrucke – In diesem Jahr werden die Tücher wieder bunt und auffällig. Die Materialien reichen dabei von Patchwork in wilden Materialmixen bis hin zu edler Seide, kühlem Leinen oder auch softer Baumwolle. Wem das zu bunt wird, der kann sich aber auch auf unifarbene Modelle greifen und liegt damit ebenso im Trend.

s.Oliver XL-Tuch mit Leinen
s.Oliver XL-Tuch mit Leinen

Promod Webschal
Promod Webschal

Ein weiterer Augenmerk liegt in diesem Jahr wieder auf den Gürteln. Egal ob schmal oder breit: Die Vielfalt der Modelle lässt in 2017 keine Wünsche offen. Es gibt sie nämlich in dezenten Nude- und Brauntönen, aber auch in auffälligen Farben wie Apfelgrün, Pink und Orange. Ebenso sind Metallic-Gürtel oder Modelle mit großen Nieten wieder sehr gefragt. Besonders schön lassen sich die neuen Modelle übrigens zu langen Röcken kombinieren.

Uta Raasch Gürtel silber
Uta Raasch Gürtel silber

s.Oliver Ledergürtel mit glänzendem Muster
s.Oliver Ledergürtel mit glänzendem Muster

Taschen, Taschen, Taschen

Trotz der vielen tollen Accessoires geht nichts über eine passende Tasche. Während in den vergangenen Jahren Designer-Bags von Chloé, Gucci, Michael Kors und Co. mehr und mehr auf dem Vormarsch waren, darf es nun auch wieder ein wenig abwechslungsreicher werden. Denn wer will schon eine Tasche haben, mit der jede dritte rumläuft? Also gebt auch mal den unbekannteren Marken eine Chance! Auch hier gibt es immer wieder schicke Modelle zu entdecken, die uns garantiert umhauen werden. Wenn ihr dann noch folgende Sachen beachtet, dann liegt ihr auch mit eurer No-Name-Tasche im Trend: In diesem Jahr bestimmen die Taschentrends vor allem extreme und zwar in den Größenunterschieden. Shopper werden in diesem Jahr noch größer und Mini-Bags noch kleiner. Die großen Modelle dürfen dabei vor allem eins: Auffallen und zwar nicht nur durch ihre Größe, sondern durch knallig bunte Farben und Muster. Auch transparente oder perforierte Modelle sind dabei wieder sehr beliebt. Die kleinen Taschen dürfen dagegen farblich etwas zurückhaltender sein. Dafür glänzen sie im wahrsten Sinne des Wortes mit Metallic-Farben oder metallischen Akzenten wie Nieten.

Desigual Shopper
Desigual Shopper

Boscha Umhängetasche silber
Boscha Umhängetasche silber

Auf welche Accessoires freut ihr euch am meisten?

Nagelpflege leicht gemacht
|

Nagelpflege leicht gemacht

Zu einem gepflegten Erscheinungsbild gelten neben dem Gesicht vor allem unsere Hände als wichtige Visitenkarte. Und wenn es draußen langsam wärmer wird, wollen auch unsere Füße wieder an die frische Luft und in den neuen schicken Sandalen ausgeführt werden. Deshalb gilt auch hier: Auf die richtige Pflege achten. Wie ihr das am besten macht, verrate ich euch jetzt.

Nagelpflege leicht gemacht
Nagelpflege leicht gemacht
Foto: Pixabay

Perfekt in Form

Jede Maniküre und Pediküre beginnt mit der gründlichen Reinigung des Nagels. Das heißt, wenn vorhanden zuerst den alten Nagellack gründlich mit Nagellackentferner abnehmen. Achtet darauf, dass ihr acetonfreien Entferner verwendet, da Aceton nicht gut für den Naturnagel ist. Zusätzliche pflegende Eigenschaften wie Nagelhärtung darf der Nagellackentferner gerne haben.

Nach der Reinigung werden die Nägel in die gewünschte Form gebracht. Hier mein Tipp: Wenn es nicht unbedingt sein muss, dann verzichtet lieber auf eine Nagelschere und feilt die Nägel nur. Denn durch das Abschneiden des Nagels wird dieser schneller wieder brüchig. Nagelpfeilen gibt es mittlerweile aus Metall, Sandpapier, Glas und Keramik, wobei letztere besonders schonend sind und die Nagelplatte nicht aufrauen.

Wenn ihr damit fertig seid, müssen noch Rillen und Unebenheiten im Nagel ausgeglichen werden. Das könnt ihr mit einem Nagelpolierer machen. Alternativ sind auch spezielle Nagelpflegelacke, die Rillen ausgleichen, zu empfehlen. Ich verwende zum Beispiel den Volumizing Ridge Filler von Catrice und bin sehr zufrieden damit.

Nagelpolierer My Salon Manicure
Nagelpolierer My Salon Manicure

Hand- und Nagelpflege Argan-Öl
Hand- und Nagelpflege Argan-Öl

Anschließend noch die Nagelhaut zurückschieben und etwas pflegendes Nagelöl auf Haut und Nägel geben, einmassieren und ein paar Minuten einwirken lassen. Nun könnt ihr wie gewohnt mit dem lackieren beginnen. Bei zu dunklen Lacken aber immer einen Unterlack benutzen, damit sich eure Naturnägel nicht verfärben.

Seid ihr damit fertig, cremt ihr noch eure Hände mit der passenden Handcreme und eure Füße mit der passenden Fußcreme ein.

Farbtrends für die Nägel

2017 wird wieder ein Feuerwerk der Farben. Zum einen finden wir viele Lacke in unserer Trendfarbe Greenery und zum anderen liegen noch viele weitere knallige Farben wie Pink, Orange und Gelbtöne total im Trend. Darüber hinaus darf es in diesem Jahr auch wieder schimmern, leuchten und Glitzern, da solche Partikel nahezu in jeder Farbe zu finden sind. Wer trotzdem weiterhin seinen Lieblingslack tragen will, der kann auch einfach zu einem Topcoat mit Glitzerpartikeln greifen.

Markwins Nageltrockner + 6 x Nagellacke
Markwins Nageltrockner + 6 x Nagellacke

Casuelle 4-tlg. Set I love Nails
Casuelle 4-tlg. Set I love Nails