Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Festival-Look

Shopping Queen -  Festival-Look

Es ist Freitag und das bedeutet heute kam die letzte Folge von Shopping Queen diese Woche. Auch heute habe ich wieder einen Look für euch. Ich muss ehrlich zugeben, dass es diesmal ziemlich knapp war die 500,00 € Shopping Queen-Budget einzuhalten. Warum, das erfahrt ihr gleich noch. Aber nun will ich euch erst einmal das Motto aus Würzburg verraten:

„So rockt der Sommer! Finde den perfekten Festival-Look!“

Im Moment sieht es ja nicht so wirklich nach Festival-Wetter aus, aber das wird bestimmt noch. Wart ihr dieses Jahr oder überhaupt schon mal auf so einem großen Open-Air-Event? Wenn ja, dürfte es euch nicht allzu schwer fallen für dieses Motto ein passendes Outfit zu finden. Ich hatte zwar nur mit dem Budget ein paar Schwierigkeiten, aber ich wusste gleich wie mein Outfit aussehen sollte. Und dabei war ich ehrlich noch nie auf einem Festival. Das muss ich unbedingt mal nachholen! Nun zeige ich euch aber meinen Festival-Look:

Shopping Queen - Festival-Look

Superdry Shorts (64,95 €)
s.Oliver Schnürbluse (55,99 €)
Via Appia Due Häkel-Weste (69,99 €)
Superdry Ankle Boots (109,95 €)
Tyoulip Sister Cross-Bag (149,90 €)
Promod Sonnenbrille (16,95 €)
Promod Armband (9,95 €)
Promod Ohrringe (12,95 €)


Es war schon irgendwie klar, dass ich für meinen Festival-Look etwas mit Fransen nehme, oder? Schon bei einem der letzten Mottos von Shopping Queen konnte ich mich in Sachen Fransen so richtig austoben und auch diesmal mussten ein paar stylische Zotteln her!

Zuerst habe ich mir überlegt, ob es ein Kleid oder eine Hose werden soll. Wie ihr seht, bin ich dann bei einer süßen Shorts von Superdry gelandet. Dazu habe ich eine lässige weiße Schnürbluse von s.Oliver kombiniert und dann natürlich meine geliebte Fransen-Weste. 🙂 Aber Fransen gehören zum Festival-Look auch irgendwie mit dazu!

Da so ein Festival im Normalfall unter freiem Himmel stattfindet und es wie jetzt gerade auch mal regnen kann, ist der Boden dort absolut ungeeignet für schicke High Heels. Deshalb habe ich mich für ein paar coole Ankle Boots entschieden und dazu eine farblich passende Umhängetasche kombiniert. Die Tasche und die Schuhe haben mich aber fast um den Verstand gebracht. Denn sie sind das teuerste in meinem Outfit und deshalb ist es am Ende ganz schön knapp geworden mit dem 500,00 € Budget.

Also konnte ich mir gerade noch eine Sonnenbrille und etwas passenden Schmuck dazu holen. Ein paar Flash Tattoos oder ein toller Gürtel wären vielleicht noch schön gewesen, aber das war dann leider nicht mehr drin. Ich hätte am Ende noch 10,00 € übrig gehabt, die dann vielleicht noch für ein schlichtes Make-up oder eine schnelle Self-Made-Frisur gereicht hätten.

Wie findet ihr meinen Festival-Look?

Sommer, Sonne, Sommerbräune!

Sommer, Sonne, Sommerbräune!
Foto: Pixabay

Endlich ist der Sommer da! Wir können unsere sommerlichen Kleider herausholen, wieder kurze Hosen tragen und ab an den Strand. Wenn da nicht ein kleines Problem wäre. Unsere liebevoll, über die kalten Monate gepflegte Winterblässe. Helle Beine sehen in den kurzen Klamotten dann plötzlich doch nicht mehr so attraktiv aus. Doch um sie erst einmal Braun zu bekommen, müssen wir uns zwangsläufig an den Strand legen oder ins Freibad gehen und etwas Sonne tanken. Wem das jedoch mit heller Haut zu unangenehm ist, der kann mit ein paar kleinen Tricks und einfachen Mitteln schon zu Hause nachhelfen. Wie das geht, verrate ich euch jetzt!

Sommer, Sonne, Sommerbräune! Foto: Pixabay
Sommer, Sonne, Sommerbräune!
Foto: Pixabay

Sommerbräune to go
Ein Gang ins Solarium ist heutzutage so schnell und unkompliziert erledigt wie je zuvor. Die Studios locken mit Angeboten vom Komplett-Spray-Tanning bis hin zum schnellen Tan to go. Sprich ihr geht mal so nebenbei während der Shopping-Tour mit der besten Freundin fix ins Sonnenstudio, lasst euch ein paar Minuten einsprühen und seht aus als wärt ihr 3 Wochen auf den Malediven gewesen. Als hätte man sich eben mal schnell einen Kaffee um die Ecke geholt. Es ist schnell, einfach und zudem noch gesundheitlich gesehen besser, als stundenlang in der Sonne zu liegen und schädliche UV-Strahlung abzubekommen. Doch dieser Service hat natürlich auch seinen Preis.

Die Sommerbräune für zu Hause
Etwas günstiger ist es, wenn man Selbstbräuner kauft und ihn selber zu Hause aufträgt. Doch hier will erst einmal das Richtige Produkt gefunden werden. Dabei ist es nicht nur wichtig bei den Produkten auf die geeignete Hautverträglichkeit zu achten, sondern auch den Farbton auf den eigenen Hautton abzustimmen. Viele Selbstbräuner gibt es in verschiedenen Tönungen von Hell über Mittel bis Dunkel. Dann geht es daran sich noch für ein Mousse, ein Gel, ein Spray oder eine Creme zu entscheiden. Alle Produkte haben hier ihre Vor- und Nachteile. Bis man das passende für sich selber gefunden hat, sollte man sich jedoch vorher erst einmal durchprobieren. Ich bevorzuge beispielsweise die Mousse-Produkte, weil mir damit der Auftrag am gleichmäßigsten gelingt.

Nun geht es an die Vorbereitung. Das heißt sich erst um die Haarentfernung kümmern und dann peelen, peelen, peelen! Denn das entfernt abgestorbene Hautschüppchen und ist die ideale Grundlage für ein streifenfreies gleichmäßiges Bräunungsergebnis. Knie und Ellenbogen sollte man zudem vorher noch mit etwas Bodylotion eincremen. Dann kann es losgehen mit dem Selbstbräuner. Dazu tragt ihr das Produkt am besten mit einem weichen Handschuh gleichmäßig und wie auf der Packung angegeben auf eure gesamte Haut auf. Je nach Produkt muss das ganze nun eine gewisse Zeit einziehen und wird später einfach wieder abgeduscht.

L.A Bruket Peeling Wildrose
L.A Bruket Peeling Wildrose
Artdeco Ferment Peeling
Artdeco Ferment Peeling

Sommerbräune beim Sonnenbaden
Wem das zu viel Tamtam um die perfekte Bräunung ist, kann sich natürlich auch gleich an den Strand legen und ein ausgiebiges Sonnenbad nehmen. Doch hier ist Vorsicht angesagt! Das Wichtigste ist nämlich der Sonnenschutz. Je nach Hauttyp solltet ihr hier auf den für euch passenden Schutz zurückgreifen und großzügig vor dem Sonnenbaden auftragen. Ein weiterer Tipp: Ihr müsst euch nicht in die knallende Sonne legen, denn im Schatten wird man auch braun und es ist zudem schonender für die Haut. Aber auch hier ist eine Sonnencreme notwendig.

Sommerbräune fürs Gesicht
Wenn ihr im Sommer auch eine schöne Bräune im Gesicht haben wollt, dann solltet ihr nicht allzu viel bis gar kein Make-up tragen. Und wer auch hier nicht warten will, der kann ganz einfach zu Bräunungs- und Sonnenpuder zurückgreifen. Einfach mit einem großen Pinsel großflächig auf Wangen, Stirn und im Bereich des Haaransatzes auftragen und fertig ist euer frischer Sommerteint.

Artdeco Brush for Mineral Powder Foundation
Artdeco Brush for Mineral Powder Foundation
Artdeco Bronzing Powder
Artdeco Bronzing Powder

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Sexy Back

Shopping Queen - Sexy Back

Und wieder ist eine Shopping Queen Woche fast vorbei! Bevor ihr gleich den Fernseher anschaltet, wollte ich euch noch schnell mein Outfit zum Wochenmotto vorstellen. Diesmal geht es um ein sehr sexy Thema, was nicht jedermanns Sache ist. Ich mag das Motto eigentlich und bin auch diesmal schnell fündig geworden. Im Vergleich zu meinem letzten Shopping Queen-Look ist es diesmal aber ein wenig eleganter und natürlich passend zum Motto auch etwas sexy geworden.

Auch heute habe ich mich an das vorgegebene Shopping Queen Budget von 500,00 € gehalten und einen Look zum Wochenmotto kreiert. Ihr wollt sicherlich wissen, was das Motto in dieser Woche ist, oder? Das verrate ich euch jetzt:

„Sexy Back – Setze deinen Rücken gekonnt in Szene!“

Rückenfrei ist das Motto in dieser Woche. Ist eigentlich gar nicht so schwer umzusetzen, oder? Wie ich euch bereits oben verraten habe, ist mein Look elegant und sexy geworden. Wie er aber komplett aussieht, zeige ich euch jetzt:

Shopping Queen - Sexy Back

Kleid Tropicana (99,00 €)
Halterloser BH (24,99 €)
Barts Sommerhut (34,99 €)
Gerry Weber Umhängetasche (40,95 €)
Keilsandalette (89,99 €)
Hutshopping Sonnenbrille Leo (9,95 €)
s.Oliver Armreif (6,99 €)
Nenalina Ohrhänger (69,00 €)


Für das „Sexy Back“-Motto in dieser Woche habe ich mich für rückenfreies Kleid entschieden. Auch wenn ich hier sehr viele schöne Modelle gefunden habe, bin ich doch schnell bei dem schwarzen Maxikleid hängen geblieben. Wie ihr sehen könnt, wird bei dem Kleid der Rücken so richtig schön betont und damit wäre das Motto ja eigentlich bereits erfüllt. Doch nur ein schwarzes Kleid wäre ja langweilig. Also gibt es noch ein paar Schuhe, Tasche und Accessoires dazu. Das Wichtigste ist allerdings bei so einem offenen Rückenausschnitt, dass der BH dabei nicht sichtbar ist. Und hier gibt es natürlich zwei Möglichkeiten: Entweder man kann es sich erlauben und lässt den BH weg oder man entscheidet sich für ein paar selbstklebende Cups oder ein Modell mit transparenten Trägern und Verschlüssen. Ich habe euch einfach mal passend zum Kleid ein paar schwarze Selbstklebe-Cups herausgesucht.

Nun wollte ich mein Outfit zwar elegant, aber nicht übertrieben schick haben. Also habe ich dem Look ein wenig sommerliches Urlaubsfeeling verpasst und dazu ein paar schöne Keilsandaletten sowie einen schwarz-braunen Sonnenhut ausgesucht. Etwas silberner Schmuck, eine Sonnenbrille und eine Tasche, die schön auf den Hut abgestimmt ist und schon ist der Look mehr Casual Chic, als nur Chic. 🙂

Ihr werdet es nicht glauben, aber diesmal habe ich noch mehr als 100,00 € übrig gehabt, da das komplette Outfit gerade mal 375,00 € vom Shopping Queen Budget gekostet hätte. Da wäre dann auch noch eine hübsche Frisur und ein aufwendiges Make-up drin gewesen.

Wie gefällt euch mein Shopping Queen Look in dieser Woche?

Schönheitsschlaf – Die richtige Nachtpflege

Schönheitsschlaf – Die richtige Nachtpflege
Foto: Pixabay

Nicht nur im Winter auch im Sommer freut sich unsere Haut über eine regelmäßige Pflege. Während wir dabei tagsüber vor allem auf einen ausreichenden UV-Schutz achten sollten, und so auf reichhaltige Feuchtigkeitscremes mit einem Lichtschutzfaktor setzen, müssen wir unserer Haut bei Nacht etwas Ruhe gönnen und sie mit den richtigen Inhaltsstoffen versorgen. Deshalb verrate ich euch heute, worauf es in Sachen Nachtpflege ankommt.

Schönheitsschlaf – Die richtige Nachtpflege Foto: Pixabay
Schönheitsschlaf – Die richtige Nachtpflege
Foto: Pixabay

Das Wichtigste: Abschminken!
Auch wenn wir nach einem langen Arbeitstag oder einer wilden Partynacht dazu absolut keine Lust mehr haben: Abschminken muss sein! Denn wer sich nicht abschminkt, sorgt dafür, dass die Haut nicht atmen kann, die Poren verstopfen und so unschöne Mitesser oder trockene Hautstellen entstehen. Die Haut altert schneller. Bevor wir uns also unserer Nachtpflege widmen, sollten wir unsere Haut von Make-up und Kosmetik-Resten befreien. Dazu einfach Make-up-Entferner oder noch besser ein praktisches Waschgel verwenden. Wer so etwas gerade nicht parat hat, der kann auch ganz einfach zu Waschlappen und warmen Wasser zurückgreifen. Noch effektiver ist es aber, wenn ihr Kokosöl mit Wasser und etwas Zitronensaft zusammenmischt. So habt ihr schnell und mit ein paar wenigen Hausmitteln einen natürlichen Make-up-Entferner parat. Nach dem Reinigen und Abschminken kann man zusätzlich die Haut noch mit einem speziellen Hautwasser klären. Außerdem empfiehlt es sich mindestens einmal in der Woche ein Peeling anzuwenden, um die Durchblutung zu fördern sowie abgestorbene Hautschüppchen und trockene Stellen besser unter Kontrolle zu bringen.

Regulat Beauty Energetic Facial Tonic
Regulat® Beauty Energetic Facial Tonic
Artdeco Gentle Cleansing Powder
Artdeco Gentle Cleansing Powder

Jede Haut benötigt eine andere Pflege
Welche Nachtpflege ihr nun verwendet, hängt ganz von eurem Hauttypen und natürlich auch dem Alter ab. Nachtcremes enthalten oft regenerierende Wirkstoffe, die Zellfunktionen und Stoffwechselvorgänge wieder aktivieren. Junge Haut braucht demnach andere Inhaltsstoffe, als ältere Haut. In den meisten Fällen ist aber auf der Nachtpflege angegeben für welches Alter sie empfohlen wird. Und wer sich nicht ganz sicher ist, sollte sich im Fachhandel oder Online direkt beim jeweilgen Anbieter beraten lassen.

Besonders beliebt sind Cremes mit Nährstoffen wie Shea Butter, Nachtkerze, Mandelöl oder Hyaluronsäure. Gerade bei Nacht haben diese es leichter in die tieferen Schichten der Haut einzudringen. Will man zusätzlich erste Anzeichen von kleinen Fältchen bekämpfen, empfehlen sich Anti-Aging-Nachtcremes. Inhaltsstoffe wie Grüner Tee-Extrakt ist da nur ein Beispiel, der gegen die Hautalterung wirken kann.

Wer zudem unter trockener Haut oder trockenen Hautstellen leidet, sollte sich für eine Creme mit ausreichend Feuchtigkeitspflege entscheiden.

Regulat Beauty Anti-Aging Night Repair Creme
Regulat® Beauty Anti-Aging Night Repair Creme
Artdeco Pore Refining Sleeping Treatment
Artdeco Pore Refining Sleeping Treatment

EM 2016 – So stylst du dich fürs Public Viewing

EM 2016 – So stylst du dich fürs Public Viewing - EM-Looks

In genau drei Wochen ist es wieder soweit und ganz Deutschland ist im Fußball-Fieber. Denn am 10. Mai 2016 startet in Frankreich die Fußball Europameisterschaft 2016. Auch wenn viele Mädels mit Fußball eher weniger am Hut haben, gibt es doch die ein oder andere Ausnahme. Und diese sollten jetzt unbedingt weiterlesen, denn ich verrate euch heute, wie ihr euch für das Public Viewing stylen könnt.

Der richtig Look zum Public Viewing
Immer wenn eine WM oder EM ansteht, findet man in den Shops und Kaufhäusern unzählige Fantrikots, die immer wieder gleich aussehen. Deshalb mein Tipp: Kauft euch nicht ein Teil zur Meisterschaft, was jede andere so auch tragen kann. Kombiniert euch lieber euer Outfit in den Farben eurer Lieblingsmannschaft. Da dies bei mir natürlich Deutschland ist, zeige ich euch jetzt meine drei liebsten Kombinationen in Schwarz-Rot-Gold.

EM 2016 – So stylst du dich fürs Public Viewing - EM-Looks

Look 1

s.Oliver Kleid rot /// Aimée Umhängetasche gold /// Boden Ballerinas /// Boden Schmuckkette /// s.Oliver Armreif

Look 2

s.Oliver Shirt rot /// s.Oliver Shorts /// Gabor Sneaker /// Boden Tasche /// Prada Sonnenbrille /// s.Oliver Schmuckset ///

Look 3

s.Oliver Overall /// Jimmy Choo Sandalen /// Ray-Ban Sonnenbrille /// Promod Statementkette /// Promod Ohrringe

Das perfekte Make-up zur EM
Nun habt ihr schon mal eine Vorstellung davon bekommen, wie euer Outfit aussehen könnte. Doch mit den Landesfarben lässt sich noch viel mehr machen: Nämlich ein passendes Make-up in Schwarz-Rot-Gold!

Schwarz und Gold für die Augen
Smokey Eyes, ein schwarzer Lidstrich oder einfach nur intensiv getuschte Wimpern – Solo kommt die Farbe Schwarz so richtig zur Geltung. Aber auch mit goldenen Lidschatten lassen sich tolle EM-Looks kreieren. Wer es ganz ausgefallen mag, versucht sich einfach mal an Smokey Eyes mit einem goldenen Lidstrich. Damit seid ihr auf jeden Fall der Hingucker beim Public Viewing!

Artdeco Art Couture Lash Voluminizer
Artdeco Art Couture Lash Voluminizer
Artdeco Glam Stars Glitter Spray
Artdeco Glam Stars Glitter Spray

Rot für die Lippen
Natürlich kommt auf die Lippen ein schönes intensiv leuchtendes Rot. Egal ob Matt, Liquid Gloss oder ein klassischer Lippenstift – Mit roten Lippen macht ihr garantiert nichts falsch!

Tricolor-Design für die Nägel
So richtig künstlerisch darf es auf den Nägeln werden: Hier könnt ihr entweder die drei typischen Landesfarben einzeln tragen oder euch ein raffiniertes Design überlegen. Auch verschieden lackierte Nägel sind erlaubt. Denn auch wenn es sonst immer gilt: Weniger ist mehr, darf es zur Fußball-EM doch mal etwas mehr sein! 🙂

Artdeco Color Lip Shine
Artdeco Color Lip Shine
Artdeco Ceramic Nail Lacquer
Artdeco Ceramic Nail Lacquer

Mit diesen Tipps werdet ihr auf jeden Fall Styling-Europameister und lasst Fantrikotträger und klassische Fußballschminke alt aussehen!

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Total verfranst

Shopping Queen - Total verfranst

Habt ihr auch gerade Shopping Queen geschaut? Das Motto in dieser Woche ist ja genau meins! Da ist es kein Wunder, dass auch ich mich diesmal wieder an einem Look versucht habe. Um was es genau geht? Das verrate ich euch gleich.

Seit ein paar Wochen versuche ich ein Outfit zum jeweiligen Wochenmotto der TV-Sendung Shopping Queen nach zu stylen. Natürlich darf mein Look dabei nicht mehr als 500,00 € kosten. Haare und Make-up lasse ich hier jedoch außen vor. Mein erster Shopping Queen Look war zum Thema Etuikleid und danach folgte ein Outfit bei Regenwetter. Wie haben euch meine Styles bisher gefallen? Ich würde mich sehr über eure Kommentare freuen! Nun aber zum aktuellen Wochenmotto in Lübeck:

„Total verfranst – Kreiere einen Look rund um ein It-Piece mit Fransen!“

Fransen, Fransen, Fransen – Ich liebe Fransen!! Schon im letzten Jahr war ich ganz angetan von diesem Modetrend. Und auch wenn er in diesem Jahr schon wieder passé gewesen wäre, hätte ich weiter meine Fransentasche und Schuhe getragen.

Mit Fransen kann man nämlich soviel machen. Egal ob Festival-Style, Hippie-Look oder eine elegantere Variante. Letzteres könnt ihr euch übrigens hier anschauen. Für das Shopping Queen Motto habe ich mich diesmal aber für einen lockeren Western-Look entschieden. Wie der aussieht, seht ihr hier:

Shopping Queen - Total verfranstLevis Jeans 711 (89,95 €)
Promod Jersey Bluse (13,96 €)
s.Oliver Strickweste (31,99 €)
Superdry Ankle Boots (119,95 €)
Superdry Schultertasche (79,95 €)
Gaastra Gürtel (49,95 €)
Chloé Sonnenbrille (95,00 €)


Wie ich oben bereits erwähnt habe, bin ich total begeistert von dem Motto in dieser Woche. Deshalb ist es mir auch umso leichter gefallen einen Look zusammen zu stellen.

Für das Fransenmotto habe ich mich für ein Outfit im Western-Style entschieden. Das war schnell klar, als ich die tollen Boots und die Tasche von Superdry entdeckt habe. Und was passt nicht besser zum Western-Look als eine richtig schöne Blue Jeans? Hier habe ich ein sehr dunkles Modell von Levis Jeans gewählt und darüber eine lockere Bluse von Promod kombiniert. Dazu gibt es noch einen Gürtel in derselben Farbe wie die Schuhe und die Tasche.

Um meinen Look noch etwas aufzupeppen, habe zu der Bluse eine weiße Fransenweste von s.Oliver herausgesucht und das Outfit mit einer farblich passenden Sonnenbrille von Chloé abgerundet.

Das komplette Outfit liegt mit etwa 480,00 € im vorgegebenen Shopping Queen Budget. Für die restlichen 20,00 € hätte ich mir noch ein Haargummi und etwas Make-up gekauft. Damit hätte ich ganz Western-Like meine Haare zu einem lockeren Pferdeschwanz gebunden und mich mit dem Make-up anschließend selbst geschminkt.

Was sagt ihr zu meinem Fransen-Western-Look?
Seid ihr auch so verrückt nach Fransen oder könnt ihr sie langsam nicht mehr sehen??

Die schönsten Geschenkideen zum Muttertag

Die schönsten Geschenkideen zum Muttertag 
Foto: Pixabay

Am 08 Mai ist Muttertag! Und bis dahin ist nicht mal mehr eine Woche Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, mit was man denn seine Mama am besten überraschen könnte. Wer außer Blumen und Pralinen noch eine Kleinigkeit organisieren möchte, sollte also schnell sein. Um euch ein klein wenig bei eurer Suche nach dem perfekten Geschenk zu unterstützen, zeige ich euch heute meine schönsten Geschenkideen für den Muttertag!

Die schönsten Geschenkideen zum Muttertag  Foto: Pixabay
Die schönsten Geschenkideen zum Muttertag
Foto: Pixabay

Dufte Grüße zum Muttertag
Neben Blumen und Pralinen zählt vor allem eins zu den beliebtesten Geschenken am Muttertag: Das (neue) Lieblingsparfum der Mama. Wer nicht jedes Jahr denselben Duft verschenken möchte, sollte wissen, was die Nase der Mutter besonders mag und sich am besten in einer Parfümerie beraten lassen. Hat man erst mal eine Duftrichtung gefunden, geht es noch darum sich für einen Parfum zu entscheiden. Und was kommt da nicht besser an, als wenn der Duft auch noch einem zauberhaften Flakon abgefüllt wurde? Besonders beliebt sind hier zum Beispiel die kreativen Flakons von Marc Jacobs oder Kenzo – Beim letzteren gibt es sogar welche, die eine Blume im Duftwässerchen enthalten.

Artdeco Aromatic Body Fragrance
Artdeco Aromatic Body Fragrance
Artdeco Arctic Beauty Dust
Artdeco Arctic Beauty Dust

Schönes für die Haut
Auch über hochwertige Kosmetik- oder Make-up-Produkte freuen sich die meisten Mamas. Vielleicht die pflegende Creme, die sie schon immer haben wollte, ihr aber doch zu teuer war? Oder ein neuer Nagellack in der Lieblingsfarbe? Auch Geschenksets mit Pflegeprodukten sind eine gute Möglichkeit Danke zu sagen – Doch hier sollte man nicht einfach ein x-beliebiges aus der Drogerie wählen, was es ohnehin das Ganze Jahr über gibt. Wennihr euch nicht sicher seid, dann kauft doch einfach ein paar Produkte einzeln und bastelt daraus einen hübschen kleinen Präsentkorb. Das ist kreativ und kommt zudem von Herzen. Außerdem hat man hier den Vorteil, dass man sich nicht auf ein Produkt oder Marke beschränken muss und kann zusätzlich zum Beispiel noch etwas zum Naschen mit einpacken.

Artdeco Hyaluronic Nutri Mousse with Ginseng
Artdeco Hyaluronic Nutri Mousse with Ginseng
Artdeco Sensual Balance Set
Artdeco Sensual Balance Set

Ein neues Schmuckstück
Schmuck ist auch immer eine nette Überraschung, die nicht nur am Muttertag ankommt. Das können ein paar neue Ohrringe sein, ein kleines Set aus Armband und Kette oder vielleicht doch eine neue Uhr? Das Einzige, was es hier zu beachten gilt, ist dass man wissen sollte, ob die Mama lieber Gold- oder Silberschmuck oder gar Roségold mag? Ihr wisst das bereits? Perfekt! Dann müsst ihr euch nur noch für ein Schmuckstück entscheiden, von dem ihr denkt, dass es eurer Mutter gefallen könnte.

Amoonic Twinkling Hearts Ohrringe
Amoonic Twinkling Hearts Ohrringe
Nenalina Perlen-Schmuckset
Nenalina Perlen-Schmuckset
Nenalina Wickelarmband
Nenalina Wickelarmband
s.Oliver Armbanduhr
s.Oliver Armbanduhr

Tipp: Eher nicht so gut kommen fertige Gutscheine an. Wenn ihr schon einen Gutschein verschenken wollt, dann seid etwas kreativ und bastelt selber eine Karte oder lasst euch einfach etwas nettes einfallen. Denn am Muttertag geht es ja nicht nur ums Schenken, sondern vor allem, um die Mutter, die sich auch über Kleinigkeiten freut, wenn sie von Herzen kommen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen Muttertag! 🙂

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Singing in the Rain

Shopping Queen - Singing in the Rain

Willkommen in einer neuen Shopping Queen Woche und Willkommen zurück zu meiner Beitragsreihe „Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto“!

Nachdem ich euch das letzte Mal mein Outfit zum Shopping Queen Motto „Etuikleid“ gezeigt habe, kommen wir diese Woche zu einem ganz anderen und nicht ganz so eleganten Thema. Bevor ich euch aber das Motto verrate und mein Outfit zeige, will ich noch mal betonen, dass ich mich wie in der Sendung an das 500,00 € Budget halten werde. Das Einzige was bei mir anders ist: Ich werde kein Make-up oder Friseurkosten mit einrechnen. Ich versuche lediglich ein Outfit inklusive Kleidung, Schuhe, Accessoires und Schmuck mit dem vorgegeben Budget nach zu stylen.

So, nun kommen wir aber erst einmal zum Wochenmotto in Bielefeld:

„Singing in the Rain – Trotze mit deinem Outfit Wind und Wetter!“

Ich finde das ist ein sehr schönes Motto, aus dem man so einiges heraus holen kann. Auch wenn es langsam Frühling wird, gibt es gerade jetzt im April noch die ein oder anderen Tage an denen wirklich graues kaltes Regenwetter herrscht. Doch deshalb muss man sich noch lange nicht zu Hause verkriechen. Es gibt so viele tolle wettertaugliche Kleidung, mit der man modisch richtig spielen kann. Und genau das habe ich auch bei meinem heutigen Outfit versucht. Hier seht ihr jetzt erst mal meinen Look zum Wochenmotto:

 

Shopping Queen - Singing in the Rain

s.Oliver Regenschirm (14,99 €)
s.Oliver Trenchcoat (159,99 €)
s.Oliver Crêpebluse (19,99 €)
Mac Skinny Jeans (99,90 €)
Lisa Regenstiefelette (44,99 €)
Brax Gürtel (17,95 €)
Zwei Shoulder Bag (59,90 €)
s.Oliver Halskette (7,99 €)


Als ich gestern Shopping Queen geschaut und das Motto gehört habe, wusste ich gleich wonach ich für mein heutiges Outfit als erstes suchen würde: Nach Gummistiefeln! Denn die Zeiten an denen Gummistiefel nur für Kinder waren oder es nur unschöne Erwachsenenversionen gab, sind lange vorbei. Es gibt von den Gummistiefeln mittlerweile eine ebenso große Auswahl wie bei den normalen Stiefeln – man muss nur richtig suchen! 🙂 Auch bekannte Marken und Designer wie Armani, Michael Kors oder UGG Australia haben das schon längst erkannt.

Nun gut. Also habe ich als erstes ein paar Gummistiefel gesucht und bin auch schnell bei diesem bordeauxroten Modell hängen geblieben. Die gab es zwar noch in einem dunklen Blauton, aber ich liebe dunkle Rottöne einfach so sehr, sodass ich gar nicht lange hin und her überlegen musste.

Dazu habe ich mir eine farblich passende Tasche und eine Bluse geholt und sie zusammen mit einer hellgrauen Skinny Jeans von Mac kombiniert. Natürlich sollte man bei Regenwetter auch eine Jacke oder einen Mantel dabei haben. Da ich aber einen Mantel für den Frühling zu warm fand und eine Jacke etwas zu kalt, habe ich mich für einen schwarzen Trenchcoat von s.Oliver entschieden.

Mit einer langen Ketten und einem Gürtel habe ich mein Outfit noch ein wenig aufgepeppt. Und natürlich durfte auch der passende Regenschirm nicht fehlen! 🙂

Das komplette Outfit hätte mich etwa 425,00 € gekostet und damit liege ich noch weit unter dem vorgegebenen Budget.

Was sagt ihr zu meinem Look zum aktuellen Shopping Queen Motto? Würdet ihr euch in Gummistiefeln auf die Straße wagen?

Das sind die Nageltrends 2016!

Das sind die Nagel-Trends 2016!
Foto: Pixabay

Der Nagellack ist nach wie vor eines unserer liebsten Beauty-Accessoires. Es gibt ihn in allen möglichen Farben, matt oder glänzend, mit Glitzerpartikeln oder in ausgefallenen Nageldesigns. Deshalb ist es kein Wunder, dass sich auch hier immer wieder die Trends ändern und wir Jahr für Jahr mit neuen Sachen für unsere Nägel überrascht werden. Welche Nageltrends 2016 so auf uns zukommen, verrate ich euch heute.

Das sind die Nagel-Trends 2016! Foto: Pixabay
Das sind die Nagel-Trends 2016!
Foto: Pixabay

Die Klassiker unter den Nagellacken
Wie in der Mode, gibt es auch in der Beautywelt den ein oder anderen Klassiker oder auch Evergreen, die immer da sein werden. Bei den Nägeln sind es beispielsweise die French Nails, klassisches verführerisches Rot oder dezente Pastelltöne. Wusstest ihr, dass neben Rot auch Blau eine der Nagellackfarben ist, die am liebsten getragen wird?

Artdeco Nail Whitener French Look
Artdeco Nail Whitener French Look
Artdeco Ceramic Nail Lacquer 417
Artdeco Ceramic Nail Lacquer 417

Die Nagellackfarben 2016
Neben den Klassikern gibt es natürlich auch jedes Jahr neue Farben, die besonders angesagt sind. Allen voran steht da immer wieder die Trendfarbe, die jährlich vom US-amerikanischen Farbexperten Pantone gewählt wird. 2015 war es mit dem rotbraunen Marsala eine sehr dunkle elegante Farbe, doch in diesem Jahr haben es gleich zwei Farben auf den Spitzenplatz des Farbexperten geschafft: Nämlich das kühle Mittelblau Serenity und ein zarter Rosaton Rose Quartz. Hier habe ich euch die beiden Trendfarben 2016 bereits vorgestellt.

Dazu gesellen sich natürlich noch weitere vor allem helle Töne: Nude ist weiterhin eine der beliebtesten Nagellackfarben, ebenso wie Creme- und Beigetöne. Auch mit Koralle, Türkis und verschiedenen Gelbnuancen kann man in diesem Jahr Punkten. Weniger beliebt sind da knallige Töne sowie grelle Neonfarben.

Artdeco Ceramic Nail Lacquer 66
Artdeco Ceramic Nail Lacquer 66
Artdeco Ceramic Nail Lacquer Color & Art gelb
Artdeco Ceramic Nail Lacquer Color & Art gelb

Die Nageldesigns 2016
Doch Farbe allein ist noch nicht alles. Es gibt unzählige Naildesigns, von elegant bis künstlerisch verspielt. So werden beispielsweise in diesem Jahr mit Schwarz-Weiß-Nägeln Kontraste gesetzt – Egal ob abwechselnd lackiert oder in grafischen Mustern. Ebenso sind Punkte und Linien auf den Nägeln angesagt.

Etwas Neues kommt mit den sogenannten „Christian Louboutin Nägeln“ bzw. der „Flip Manicure“. Ihr kennt alle die tollen Schuhe mit der roten Sohle? Und so ähnlich wird es auch bei den Nägeln gemacht. Dabei braucht ihr allerdings etwas längere Nägel. Denn bei der Flip Maniküre wird die Unterseite des Nagels lackiert und für die Oberseite wählt ihr dann am besten das genaue Farb-Gegenteil und setzt so einen spannenden Kontrast.

Ein Nageltrend, von dem ich persönlich hoffe, dass er sich nicht durchsetzt, sind die haarigen Nägel. Habt ihr die schon mal gesehen? Das sieht aus als würden dir wirklich Haare auf den Nägeln wachsen.

Nagelpflege nicht vergessen!
Nägel sehen aber auch nur dann schön aus, wenn sie regelmäßig gepflegt werden. Dabei gilt es nicht nur den Nagel selbst in Form zu feilen, sondern auch die Finger- und Handpflege gehört dazu. Nagelöle helfen bei trockenen rissigen Stellen um den Nagel und eine reichhaltige Handcreme lässt die Haut gleich viel schöner aussehen. Wer ganz spröde Hände hat, der kann auch einmal in der Woche ein Handpeeling anwenden. Wie ihr so ein Peeling auch selber machen könnt, lest ihr hier.

Artdeco Ultra Rich Night Repair Cream for Nails
Artdeco Ultra Rich Night Repair Cream for Nails
Artdeco Intensive Hand Treatment
Artdeco Intensive Hand Treatment

Was sind eure liebsten Nageltrends für 2016?

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Etuikleid

Shopping Queen - Etuikleid

Wie ihr sicher mitbekommen habt, habe ich euch schon eine Weile meine Lieblingsstücke des Monats nicht mehr vorgestellt. Diese werde ich ab sofort erst einmal nicht mehr weiterführen. Stattdessen bekommt ihr jetzt jede Woche eine neue Outfit-Collage von mir zusammengestellt. Denn ich will euch Woche für Woche ein von mir zusammengestelltes Outfit zum aktuellen Shopping Queen Motto zeigen. Warum? Ganz einfach, weil ich die Sendung sehr gerne schaue und ich euch so zeigen kann, wie mein Look zum Wochenmotto aussehen würde. Anders als bei meinen Promi Shopping Queen Outfits werde ich hier aber auf das Make-up verzichten und nur Outfits mit Kleidung, Schuhen, Accessoires und Schmuck zusammenstellen. Dabei versuche ich natürlich das vorgegebene Budget von 500,00 € nicht zu überschreiten und am Ende könnt ihr mir in den Kommentaren gerne eure Bewertung dalassen. 🙂

Diese Woche fangen wir auch schon an mit dem ersten Wochenmotto:

„Der Style-Klassiker – Kreiere einen Look rund um dein neues Etuikleid!“

Diese Woche dreht es sich bei Shopping Queen in Münster alles um den Style-Klassiker Etuikleid. Kein einfaches Motto für mich, da ich selber so ein Kleid gar nicht besitze. Aber es gibt ja für alles ein erstes Mal oder? Nun zeige ich euch aber mein Look zum Wochenmotto:

Shopping Queen - Etuikleid

s.Oliver Etuikleid (129,99 €)
Promod Trenchcoat (69,95 €)
Wolford Feinstrumpfhose (19,00 €)
Gaastra Schaltuch (49,95 €)
Promod Ohrringe (12,95 €)
Paul Green Pumps (115,00 €)
Gabor Tasche (49,99 €)
Promod Sonnenbirlle (16,95 €)


Obwohl ich selber noch kein eigenes Etuikleid in meinem Kleiderschrank habe, war dieses von s.Oliver doch recht schnell gefunden. Denn mein Outfit sollte, passend zur Jahreszeit, hell und freundlich werden. Auch wenn es aktuell ja noch gar nicht so hell und freundlich draußen aussieht. 🙁 Genau aus dem Grund musste natürlich auch noch etwas wärmendes her. Deshalb habe ich mich für einen hellen Trenchcoat, eine dünne Strumpfhose sowie ein passendes Tuch als Accessoire entschieden. Ebenso passend sind die Ohrringe, die ich für meinen Look herausgesucht habe.

Damit es aber nicht zu eintönig wird, habe ich bei Schuhen, Tasche und Sonnenbrille einen anderen Farbton als Weiß und Rosa gewählt und mich für Creme entschieden.

Der teuerste Posten bei meinem Outfit war ca. 130 € für das Kleid, um das es ja auch ging. Mit ca. 465 € Gesamt bin ich sogar noch im Rahmen des Shopping Queen Budgets und hätte noch ein wenig für Haare und Make-up übrig.

Wie findet ihr mein Look zum aktuellen Shopping Queen Motto? Wie viele Punkte würdet ihr mir geben?