Schönheitsschlaf – Die richtige Nachtpflege

Schönheitsschlaf – Die richtige Nachtpflege
Foto: Pixabay

Nicht nur im Winter auch im Sommer freut sich unsere Haut über eine regelmäßige Pflege. Während wir dabei tagsüber vor allem auf einen ausreichenden UV-Schutz achten sollten, und so auf reichhaltige Feuchtigkeitscremes mit einem Lichtschutzfaktor setzen, müssen wir unserer Haut bei Nacht etwas Ruhe gönnen und sie mit den richtigen Inhaltsstoffen versorgen. Deshalb verrate ich euch heute, worauf es in Sachen Nachtpflege ankommt.

Schönheitsschlaf – Die richtige Nachtpflege Foto: Pixabay
Schönheitsschlaf – Die richtige Nachtpflege
Foto: Pixabay

Das Wichtigste: Abschminken!
Auch wenn wir nach einem langen Arbeitstag oder einer wilden Partynacht dazu absolut keine Lust mehr haben: Abschminken muss sein! Denn wer sich nicht abschminkt, sorgt dafür, dass die Haut nicht atmen kann, die Poren verstopfen und so unschöne Mitesser oder trockene Hautstellen entstehen. Die Haut altert schneller. Bevor wir uns also unserer Nachtpflege widmen, sollten wir unsere Haut von Make-up und Kosmetik-Resten befreien. Dazu einfach Make-up-Entferner oder noch besser ein praktisches Waschgel verwenden. Wer so etwas gerade nicht parat hat, der kann auch ganz einfach zu Waschlappen und warmen Wasser zurückgreifen. Noch effektiver ist es aber, wenn ihr Kokosöl mit Wasser und etwas Zitronensaft zusammenmischt. So habt ihr schnell und mit ein paar wenigen Hausmitteln einen natürlichen Make-up-Entferner parat. Nach dem Reinigen und Abschminken kann man zusätzlich die Haut noch mit einem speziellen Hautwasser klären. Außerdem empfiehlt es sich mindestens einmal in der Woche ein Peeling anzuwenden, um die Durchblutung zu fördern sowie abgestorbene Hautschüppchen und trockene Stellen besser unter Kontrolle zu bringen.

Regulat Beauty Energetic Facial Tonic
Regulat® Beauty Energetic Facial Tonic
Artdeco Gentle Cleansing Powder
Artdeco Gentle Cleansing Powder

Jede Haut benötigt eine andere Pflege
Welche Nachtpflege ihr nun verwendet, hängt ganz von eurem Hauttypen und natürlich auch dem Alter ab. Nachtcremes enthalten oft regenerierende Wirkstoffe, die Zellfunktionen und Stoffwechselvorgänge wieder aktivieren. Junge Haut braucht demnach andere Inhaltsstoffe, als ältere Haut. In den meisten Fällen ist aber auf der Nachtpflege angegeben für welches Alter sie empfohlen wird. Und wer sich nicht ganz sicher ist, sollte sich im Fachhandel oder Online direkt beim jeweilgen Anbieter beraten lassen.

Besonders beliebt sind Cremes mit Nährstoffen wie Shea Butter, Nachtkerze, Mandelöl oder Hyaluronsäure. Gerade bei Nacht haben diese es leichter in die tieferen Schichten der Haut einzudringen. Will man zusätzlich erste Anzeichen von kleinen Fältchen bekämpfen, empfehlen sich Anti-Aging-Nachtcremes. Inhaltsstoffe wie Grüner Tee-Extrakt ist da nur ein Beispiel, der gegen die Hautalterung wirken kann.

Wer zudem unter trockener Haut oder trockenen Hautstellen leidet, sollte sich für eine Creme mit ausreichend Feuchtigkeitspflege entscheiden.

Regulat Beauty Anti-Aging Night Repair Creme
Regulat® Beauty Anti-Aging Night Repair Creme
Artdeco Pore Refining Sleeping Treatment
Artdeco Pore Refining Sleeping Treatment

EM 2016 – So stylst du dich fürs Public Viewing

EM 2016 – So stylst du dich fürs Public Viewing - EM-Looks

In genau drei Wochen ist es wieder soweit und ganz Deutschland ist im Fußball-Fieber. Denn am 10. Mai 2016 startet in Frankreich die Fußball Europameisterschaft 2016. Auch wenn viele Mädels mit Fußball eher weniger am Hut haben, gibt es doch die ein oder andere Ausnahme. Und diese sollten jetzt unbedingt weiterlesen, denn ich verrate euch heute, wie ihr euch für das Public Viewing stylen könnt.

Der richtig Look zum Public Viewing
Immer wenn eine WM oder EM ansteht, findet man in den Shops und Kaufhäusern unzählige Fantrikots, die immer wieder gleich aussehen. Deshalb mein Tipp: Kauft euch nicht ein Teil zur Meisterschaft, was jede andere so auch tragen kann. Kombiniert euch lieber euer Outfit in den Farben eurer Lieblingsmannschaft. Da dies bei mir natürlich Deutschland ist, zeige ich euch jetzt meine drei liebsten Kombinationen in Schwarz-Rot-Gold.

EM 2016 – So stylst du dich fürs Public Viewing - EM-Looks

Look 1

s.Oliver Kleid rot /// Aimée Umhängetasche gold /// Boden Ballerinas /// Boden Schmuckkette /// s.Oliver Armreif

Look 2

s.Oliver Shirt rot /// s.Oliver Shorts /// Gabor Sneaker /// Boden Tasche /// Prada Sonnenbrille /// s.Oliver Schmuckset ///

Look 3

s.Oliver Overall /// Jimmy Choo Sandalen /// Ray-Ban Sonnenbrille /// Promod Statementkette /// Promod Ohrringe

Das perfekte Make-up zur EM
Nun habt ihr schon mal eine Vorstellung davon bekommen, wie euer Outfit aussehen könnte. Doch mit den Landesfarben lässt sich noch viel mehr machen: Nämlich ein passendes Make-up in Schwarz-Rot-Gold!

Schwarz und Gold für die Augen
Smokey Eyes, ein schwarzer Lidstrich oder einfach nur intensiv getuschte Wimpern – Solo kommt die Farbe Schwarz so richtig zur Geltung. Aber auch mit goldenen Lidschatten lassen sich tolle EM-Looks kreieren. Wer es ganz ausgefallen mag, versucht sich einfach mal an Smokey Eyes mit einem goldenen Lidstrich. Damit seid ihr auf jeden Fall der Hingucker beim Public Viewing!

Artdeco Art Couture Lash Voluminizer
Artdeco Art Couture Lash Voluminizer
Artdeco Glam Stars Glitter Spray
Artdeco Glam Stars Glitter Spray

Rot für die Lippen
Natürlich kommt auf die Lippen ein schönes intensiv leuchtendes Rot. Egal ob Matt, Liquid Gloss oder ein klassischer Lippenstift – Mit roten Lippen macht ihr garantiert nichts falsch!

Tricolor-Design für die Nägel
So richtig künstlerisch darf es auf den Nägeln werden: Hier könnt ihr entweder die drei typischen Landesfarben einzeln tragen oder euch ein raffiniertes Design überlegen. Auch verschieden lackierte Nägel sind erlaubt. Denn auch wenn es sonst immer gilt: Weniger ist mehr, darf es zur Fußball-EM doch mal etwas mehr sein! 🙂

Artdeco Color Lip Shine
Artdeco Color Lip Shine
Artdeco Ceramic Nail Lacquer
Artdeco Ceramic Nail Lacquer

Mit diesen Tipps werdet ihr auf jeden Fall Styling-Europameister und lasst Fantrikotträger und klassische Fußballschminke alt aussehen!

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Total verfranst

Shopping Queen - Total verfranst

Habt ihr auch gerade Shopping Queen geschaut? Das Motto in dieser Woche ist ja genau meins! Da ist es kein Wunder, dass auch ich mich diesmal wieder an einem Look versucht habe. Um was es genau geht? Das verrate ich euch gleich.

Seit ein paar Wochen versuche ich ein Outfit zum jeweiligen Wochenmotto der TV-Sendung Shopping Queen nach zu stylen. Natürlich darf mein Look dabei nicht mehr als 500,00 € kosten. Haare und Make-up lasse ich hier jedoch außen vor. Mein erster Shopping Queen Look war zum Thema Etuikleid und danach folgte ein Outfit bei Regenwetter. Wie haben euch meine Styles bisher gefallen? Ich würde mich sehr über eure Kommentare freuen! Nun aber zum aktuellen Wochenmotto in Lübeck:

„Total verfranst – Kreiere einen Look rund um ein It-Piece mit Fransen!“

Fransen, Fransen, Fransen – Ich liebe Fransen!! Schon im letzten Jahr war ich ganz angetan von diesem Modetrend. Und auch wenn er in diesem Jahr schon wieder passé gewesen wäre, hätte ich weiter meine Fransentasche und Schuhe getragen.

Mit Fransen kann man nämlich soviel machen. Egal ob Festival-Style, Hippie-Look oder eine elegantere Variante. Letzteres könnt ihr euch übrigens hier anschauen. Für das Shopping Queen Motto habe ich mich diesmal aber für einen lockeren Western-Look entschieden. Wie der aussieht, seht ihr hier:

Shopping Queen - Total verfranstLevis Jeans 711 (89,95 €)
Promod Jersey Bluse (13,96 €)
s.Oliver Strickweste (31,99 €)
Superdry Ankle Boots (119,95 €)
Superdry Schultertasche (79,95 €)
Gaastra Gürtel (49,95 €)
Chloé Sonnenbrille (95,00 €)


Wie ich oben bereits erwähnt habe, bin ich total begeistert von dem Motto in dieser Woche. Deshalb ist es mir auch umso leichter gefallen einen Look zusammen zu stellen.

Für das Fransenmotto habe ich mich für ein Outfit im Western-Style entschieden. Das war schnell klar, als ich die tollen Boots und die Tasche von Superdry entdeckt habe. Und was passt nicht besser zum Western-Look als eine richtig schöne Blue Jeans? Hier habe ich ein sehr dunkles Modell von Levis Jeans gewählt und darüber eine lockere Bluse von Promod kombiniert. Dazu gibt es noch einen Gürtel in derselben Farbe wie die Schuhe und die Tasche.

Um meinen Look noch etwas aufzupeppen, habe zu der Bluse eine weiße Fransenweste von s.Oliver herausgesucht und das Outfit mit einer farblich passenden Sonnenbrille von Chloé abgerundet.

Das komplette Outfit liegt mit etwa 480,00 € im vorgegebenen Shopping Queen Budget. Für die restlichen 20,00 € hätte ich mir noch ein Haargummi und etwas Make-up gekauft. Damit hätte ich ganz Western-Like meine Haare zu einem lockeren Pferdeschwanz gebunden und mich mit dem Make-up anschließend selbst geschminkt.

Was sagt ihr zu meinem Fransen-Western-Look?
Seid ihr auch so verrückt nach Fransen oder könnt ihr sie langsam nicht mehr sehen??

Die schönsten Geschenkideen zum Muttertag

Die schönsten Geschenkideen zum Muttertag 
Foto: Pixabay

Am 08 Mai ist Muttertag! Und bis dahin ist nicht mal mehr eine Woche Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, mit was man denn seine Mama am besten überraschen könnte. Wer außer Blumen und Pralinen noch eine Kleinigkeit organisieren möchte, sollte also schnell sein. Um euch ein klein wenig bei eurer Suche nach dem perfekten Geschenk zu unterstützen, zeige ich euch heute meine schönsten Geschenkideen für den Muttertag!

Die schönsten Geschenkideen zum Muttertag  Foto: Pixabay
Die schönsten Geschenkideen zum Muttertag
Foto: Pixabay

Dufte Grüße zum Muttertag
Neben Blumen und Pralinen zählt vor allem eins zu den beliebtesten Geschenken am Muttertag: Das (neue) Lieblingsparfum der Mama. Wer nicht jedes Jahr denselben Duft verschenken möchte, sollte wissen, was die Nase der Mutter besonders mag und sich am besten in einer Parfümerie beraten lassen. Hat man erst mal eine Duftrichtung gefunden, geht es noch darum sich für einen Parfum zu entscheiden. Und was kommt da nicht besser an, als wenn der Duft auch noch einem zauberhaften Flakon abgefüllt wurde? Besonders beliebt sind hier zum Beispiel die kreativen Flakons von Marc Jacobs oder Kenzo – Beim letzteren gibt es sogar welche, die eine Blume im Duftwässerchen enthalten.

Artdeco Aromatic Body Fragrance
Artdeco Aromatic Body Fragrance
Artdeco Arctic Beauty Dust
Artdeco Arctic Beauty Dust

Schönes für die Haut
Auch über hochwertige Kosmetik- oder Make-up-Produkte freuen sich die meisten Mamas. Vielleicht die pflegende Creme, die sie schon immer haben wollte, ihr aber doch zu teuer war? Oder ein neuer Nagellack in der Lieblingsfarbe? Auch Geschenksets mit Pflegeprodukten sind eine gute Möglichkeit Danke zu sagen – Doch hier sollte man nicht einfach ein x-beliebiges aus der Drogerie wählen, was es ohnehin das Ganze Jahr über gibt. Wennihr euch nicht sicher seid, dann kauft doch einfach ein paar Produkte einzeln und bastelt daraus einen hübschen kleinen Präsentkorb. Das ist kreativ und kommt zudem von Herzen. Außerdem hat man hier den Vorteil, dass man sich nicht auf ein Produkt oder Marke beschränken muss und kann zusätzlich zum Beispiel noch etwas zum Naschen mit einpacken.

Artdeco Hyaluronic Nutri Mousse with Ginseng
Artdeco Hyaluronic Nutri Mousse with Ginseng
Artdeco Sensual Balance Set
Artdeco Sensual Balance Set

Ein neues Schmuckstück
Schmuck ist auch immer eine nette Überraschung, die nicht nur am Muttertag ankommt. Das können ein paar neue Ohrringe sein, ein kleines Set aus Armband und Kette oder vielleicht doch eine neue Uhr? Das Einzige, was es hier zu beachten gilt, ist dass man wissen sollte, ob die Mama lieber Gold- oder Silberschmuck oder gar Roségold mag? Ihr wisst das bereits? Perfekt! Dann müsst ihr euch nur noch für ein Schmuckstück entscheiden, von dem ihr denkt, dass es eurer Mutter gefallen könnte.

Amoonic Twinkling Hearts Ohrringe
Amoonic Twinkling Hearts Ohrringe
Nenalina Perlen-Schmuckset
Nenalina Perlen-Schmuckset
Nenalina Wickelarmband
Nenalina Wickelarmband
s.Oliver Armbanduhr
s.Oliver Armbanduhr

Tipp: Eher nicht so gut kommen fertige Gutscheine an. Wenn ihr schon einen Gutschein verschenken wollt, dann seid etwas kreativ und bastelt selber eine Karte oder lasst euch einfach etwas nettes einfallen. Denn am Muttertag geht es ja nicht nur ums Schenken, sondern vor allem, um die Mutter, die sich auch über Kleinigkeiten freut, wenn sie von Herzen kommen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen Muttertag! 🙂

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Singing in the Rain

Shopping Queen - Singing in the Rain

Willkommen in einer neuen Shopping Queen Woche und Willkommen zurück zu meiner Beitragsreihe „Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto“!

Nachdem ich euch das letzte Mal mein Outfit zum Shopping Queen Motto „Etuikleid“ gezeigt habe, kommen wir diese Woche zu einem ganz anderen und nicht ganz so eleganten Thema. Bevor ich euch aber das Motto verrate und mein Outfit zeige, will ich noch mal betonen, dass ich mich wie in der Sendung an das 500,00 € Budget halten werde. Das Einzige was bei mir anders ist: Ich werde kein Make-up oder Friseurkosten mit einrechnen. Ich versuche lediglich ein Outfit inklusive Kleidung, Schuhe, Accessoires und Schmuck mit dem vorgegeben Budget nach zu stylen.

So, nun kommen wir aber erst einmal zum Wochenmotto in Bielefeld:

„Singing in the Rain – Trotze mit deinem Outfit Wind und Wetter!“

Ich finde das ist ein sehr schönes Motto, aus dem man so einiges heraus holen kann. Auch wenn es langsam Frühling wird, gibt es gerade jetzt im April noch die ein oder anderen Tage an denen wirklich graues kaltes Regenwetter herrscht. Doch deshalb muss man sich noch lange nicht zu Hause verkriechen. Es gibt so viele tolle wettertaugliche Kleidung, mit der man modisch richtig spielen kann. Und genau das habe ich auch bei meinem heutigen Outfit versucht. Hier seht ihr jetzt erst mal meinen Look zum Wochenmotto:

 

Shopping Queen - Singing in the Rain

s.Oliver Regenschirm (14,99 €)
s.Oliver Trenchcoat (159,99 €)
s.Oliver Crêpebluse (19,99 €)
Mac Skinny Jeans (99,90 €)
Lisa Regenstiefelette (44,99 €)
Brax Gürtel (17,95 €)
Zwei Shoulder Bag (59,90 €)
s.Oliver Halskette (7,99 €)


Als ich gestern Shopping Queen geschaut und das Motto gehört habe, wusste ich gleich wonach ich für mein heutiges Outfit als erstes suchen würde: Nach Gummistiefeln! Denn die Zeiten an denen Gummistiefel nur für Kinder waren oder es nur unschöne Erwachsenenversionen gab, sind lange vorbei. Es gibt von den Gummistiefeln mittlerweile eine ebenso große Auswahl wie bei den normalen Stiefeln – man muss nur richtig suchen! 🙂 Auch bekannte Marken und Designer wie Armani, Michael Kors oder UGG Australia haben das schon längst erkannt.

Nun gut. Also habe ich als erstes ein paar Gummistiefel gesucht und bin auch schnell bei diesem bordeauxroten Modell hängen geblieben. Die gab es zwar noch in einem dunklen Blauton, aber ich liebe dunkle Rottöne einfach so sehr, sodass ich gar nicht lange hin und her überlegen musste.

Dazu habe ich mir eine farblich passende Tasche und eine Bluse geholt und sie zusammen mit einer hellgrauen Skinny Jeans von Mac kombiniert. Natürlich sollte man bei Regenwetter auch eine Jacke oder einen Mantel dabei haben. Da ich aber einen Mantel für den Frühling zu warm fand und eine Jacke etwas zu kalt, habe ich mich für einen schwarzen Trenchcoat von s.Oliver entschieden.

Mit einer langen Ketten und einem Gürtel habe ich mein Outfit noch ein wenig aufgepeppt. Und natürlich durfte auch der passende Regenschirm nicht fehlen! 🙂

Das komplette Outfit hätte mich etwa 425,00 € gekostet und damit liege ich noch weit unter dem vorgegebenen Budget.

Was sagt ihr zu meinem Look zum aktuellen Shopping Queen Motto? Würdet ihr euch in Gummistiefeln auf die Straße wagen?

Das sind die Nageltrends 2016!

Das sind die Nagel-Trends 2016!
Foto: Pixabay

Der Nagellack ist nach wie vor eines unserer liebsten Beauty-Accessoires. Es gibt ihn in allen möglichen Farben, matt oder glänzend, mit Glitzerpartikeln oder in ausgefallenen Nageldesigns. Deshalb ist es kein Wunder, dass sich auch hier immer wieder die Trends ändern und wir Jahr für Jahr mit neuen Sachen für unsere Nägel überrascht werden. Welche Nageltrends 2016 so auf uns zukommen, verrate ich euch heute.

Das sind die Nagel-Trends 2016! Foto: Pixabay
Das sind die Nagel-Trends 2016!
Foto: Pixabay

Die Klassiker unter den Nagellacken
Wie in der Mode, gibt es auch in der Beautywelt den ein oder anderen Klassiker oder auch Evergreen, die immer da sein werden. Bei den Nägeln sind es beispielsweise die French Nails, klassisches verführerisches Rot oder dezente Pastelltöne. Wusstest ihr, dass neben Rot auch Blau eine der Nagellackfarben ist, die am liebsten getragen wird?

Artdeco Nail Whitener French Look
Artdeco Nail Whitener French Look
Artdeco Ceramic Nail Lacquer 417
Artdeco Ceramic Nail Lacquer 417

Die Nagellackfarben 2016
Neben den Klassikern gibt es natürlich auch jedes Jahr neue Farben, die besonders angesagt sind. Allen voran steht da immer wieder die Trendfarbe, die jährlich vom US-amerikanischen Farbexperten Pantone gewählt wird. 2015 war es mit dem rotbraunen Marsala eine sehr dunkle elegante Farbe, doch in diesem Jahr haben es gleich zwei Farben auf den Spitzenplatz des Farbexperten geschafft: Nämlich das kühle Mittelblau Serenity und ein zarter Rosaton Rose Quartz. Hier habe ich euch die beiden Trendfarben 2016 bereits vorgestellt.

Dazu gesellen sich natürlich noch weitere vor allem helle Töne: Nude ist weiterhin eine der beliebtesten Nagellackfarben, ebenso wie Creme- und Beigetöne. Auch mit Koralle, Türkis und verschiedenen Gelbnuancen kann man in diesem Jahr Punkten. Weniger beliebt sind da knallige Töne sowie grelle Neonfarben.

Artdeco Ceramic Nail Lacquer 66
Artdeco Ceramic Nail Lacquer 66
Artdeco Ceramic Nail Lacquer Color & Art gelb
Artdeco Ceramic Nail Lacquer Color & Art gelb

Die Nageldesigns 2016
Doch Farbe allein ist noch nicht alles. Es gibt unzählige Naildesigns, von elegant bis künstlerisch verspielt. So werden beispielsweise in diesem Jahr mit Schwarz-Weiß-Nägeln Kontraste gesetzt – Egal ob abwechselnd lackiert oder in grafischen Mustern. Ebenso sind Punkte und Linien auf den Nägeln angesagt.

Etwas Neues kommt mit den sogenannten „Christian Louboutin Nägeln“ bzw. der „Flip Manicure“. Ihr kennt alle die tollen Schuhe mit der roten Sohle? Und so ähnlich wird es auch bei den Nägeln gemacht. Dabei braucht ihr allerdings etwas längere Nägel. Denn bei der Flip Maniküre wird die Unterseite des Nagels lackiert und für die Oberseite wählt ihr dann am besten das genaue Farb-Gegenteil und setzt so einen spannenden Kontrast.

Ein Nageltrend, von dem ich persönlich hoffe, dass er sich nicht durchsetzt, sind die haarigen Nägel. Habt ihr die schon mal gesehen? Das sieht aus als würden dir wirklich Haare auf den Nägeln wachsen.

Nagelpflege nicht vergessen!
Nägel sehen aber auch nur dann schön aus, wenn sie regelmäßig gepflegt werden. Dabei gilt es nicht nur den Nagel selbst in Form zu feilen, sondern auch die Finger- und Handpflege gehört dazu. Nagelöle helfen bei trockenen rissigen Stellen um den Nagel und eine reichhaltige Handcreme lässt die Haut gleich viel schöner aussehen. Wer ganz spröde Hände hat, der kann auch einmal in der Woche ein Handpeeling anwenden. Wie ihr so ein Peeling auch selber machen könnt, lest ihr hier.

Artdeco Ultra Rich Night Repair Cream for Nails
Artdeco Ultra Rich Night Repair Cream for Nails
Artdeco Intensive Hand Treatment
Artdeco Intensive Hand Treatment

Was sind eure liebsten Nageltrends für 2016?

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Etuikleid

Shopping Queen - Etuikleid

Wie ihr sicher mitbekommen habt, habe ich euch schon eine Weile meine Lieblingsstücke des Monats nicht mehr vorgestellt. Diese werde ich ab sofort erst einmal nicht mehr weiterführen. Stattdessen bekommt ihr jetzt jede Woche eine neue Outfit-Collage von mir zusammengestellt. Denn ich will euch Woche für Woche ein von mir zusammengestelltes Outfit zum aktuellen Shopping Queen Motto zeigen. Warum? Ganz einfach, weil ich die Sendung sehr gerne schaue und ich euch so zeigen kann, wie mein Look zum Wochenmotto aussehen würde. Anders als bei meinen Promi Shopping Queen Outfits werde ich hier aber auf das Make-up verzichten und nur Outfits mit Kleidung, Schuhen, Accessoires und Schmuck zusammenstellen. Dabei versuche ich natürlich das vorgegebene Budget von 500,00 € nicht zu überschreiten und am Ende könnt ihr mir in den Kommentaren gerne eure Bewertung dalassen. 🙂

Diese Woche fangen wir auch schon an mit dem ersten Wochenmotto:

„Der Style-Klassiker – Kreiere einen Look rund um dein neues Etuikleid!“

Diese Woche dreht es sich bei Shopping Queen in Münster alles um den Style-Klassiker Etuikleid. Kein einfaches Motto für mich, da ich selber so ein Kleid gar nicht besitze. Aber es gibt ja für alles ein erstes Mal oder? Nun zeige ich euch aber mein Look zum Wochenmotto:

Shopping Queen - Etuikleid

s.Oliver Etuikleid (129,99 €)
Promod Trenchcoat (69,95 €)
Wolford Feinstrumpfhose (19,00 €)
Gaastra Schaltuch (49,95 €)
Promod Ohrringe (12,95 €)
Paul Green Pumps (115,00 €)
Gabor Tasche (49,99 €)
Promod Sonnenbirlle (16,95 €)


Obwohl ich selber noch kein eigenes Etuikleid in meinem Kleiderschrank habe, war dieses von s.Oliver doch recht schnell gefunden. Denn mein Outfit sollte, passend zur Jahreszeit, hell und freundlich werden. Auch wenn es aktuell ja noch gar nicht so hell und freundlich draußen aussieht. 🙁 Genau aus dem Grund musste natürlich auch noch etwas wärmendes her. Deshalb habe ich mich für einen hellen Trenchcoat, eine dünne Strumpfhose sowie ein passendes Tuch als Accessoire entschieden. Ebenso passend sind die Ohrringe, die ich für meinen Look herausgesucht habe.

Damit es aber nicht zu eintönig wird, habe ich bei Schuhen, Tasche und Sonnenbrille einen anderen Farbton als Weiß und Rosa gewählt und mich für Creme entschieden.

Der teuerste Posten bei meinem Outfit war ca. 130 € für das Kleid, um das es ja auch ging. Mit ca. 465 € Gesamt bin ich sogar noch im Rahmen des Shopping Queen Budgets und hätte noch ein wenig für Haare und Make-up übrig.

Wie findet ihr mein Look zum aktuellen Shopping Queen Motto? Wie viele Punkte würdet ihr mir geben?

Haarentfernung leicht gemacht

Haarentfernung leicht gemacht
Foto: Pixabay

Auch wenn es draußen noch kein Wetter für kurze Röcke oder Hosen ist, so ist die Haarentfernung doch immer ein Thema, was nicht vernachlässigt werden darf. Von der Rasur über Waxing gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten. Habt ihr für euch die Geeignetste bereits gefunden? Ich bin immer noch auf der Suche und habe deshalb einmal alle gängigsten Methoden genauer unter die Lupe genommen und stelle sie euch heute vor.

Haarentfernung leicht gemacht Foto: Pixabay
Haarentfernung leicht gemacht
Foto: Pixabay

Der Klassiker – Die Nassrasur
Bei den meisten ist die Nassrasur nach wie vor die beliebteste Methode der Haarentfernung. Sie geht schnell, ist in jeder Körperregion anwendbar und sehr günstig. Der Nachteil hier ist aber, will man Haarfrei durchs Leben gehen, muss man sich jeden Tag rasieren. Das ist schon sehr nervig, vor allem in den Sommermonaten. Doch wer andere Enthaarungsmöglichkeiten nicht verträgt, der hat wohl leider keine Alternative. Und selbst wenn, muss man z.B. beim Epilieren oder Wachsen auch noch das ein oder andere Härchen entfernen, deshalb sollte nicht nur jeder Mann, sondern auch jede Frau einen Nassrasierer im Badezimmerschrank haben.

Shave-Lab Mrs. Gorgeous Set
Shave-Lab Mrs. Gorgeous Set
Shave-Lab Fire White Edition
Shave-Lab Fire White Edition

Enthaarungscreme – Hält länger als die Rasur
Eine Methode, die definitiv länger anhält als die Rasur ist die Enthaarung mit einer speziellen Enthaarungscreme. Die Cremes werden einfach auf die gewünschte Region aufgetragen, einen kurzen Moment eingewirkt und anschließend mit dem beiliegenden Depilationsspatel entfernt. Als Ergebnis wird einem seidig glatte haarfreie Haut versprochen, die bis zu einer Woche anhält.

Ich selber habe bisher keine guten Erfahrungen mit diesen Cremes gemacht. Vielleicht hatte ich auch nur das falsche Produkt. Es war glaube ich eine von Veet. Ich bekam davon nicht nur unschöne Frieselchen an den Beinen, sondern hat es auch nie alle Haare entfernt. Außerdem finde ich die Cremes relativ teuer, wenn man bedenkt, dass sie sehr schnell alle sind und meist nur für 1-2 Anwendungen ausreichen. Vielleicht werde ich so einer Enthaarungscreme irgendwann noch einmal eine Chance geben. Aber für mich ist sie derzeit keine gute Alternative zur Rasur.

Kalt- oder Warmwachs?
Auch hier habe ich bereits eigene Erfahrungen gesammelt. Zwar nicht im Beautysalon, aber in der Heimanwendung. Zu Kaltwachsstreifen kann ich nur sagen, dass sie absolut nicht zu empfehlen sind. Warmwachs dagegen ist schon besser und ich benutze es auch so 2-3 mal im Jahr – vor allem vor einem Urlaub oder der Sommersaison. Das Ergebnis hält wirklich 3-4 Wochen an, aber auch hier erwische ich leider nie alle Härchen. Vielleicht ist das Ergebnis in einem professionellen Salon ja anders. Die Anwendung an sich dauert schon sehr lange, aber für ein relativ langes Ergebnis nehme ich das gerne in Kauf.

Der Epilierer
Es heißt auf lange Sicht erscheint die Anschaffung eines guten Epilierers sinnvoller als der dauerhafte Kauf von Rasierklingen, Cremes oder Wachs. Das kann ich nur teilweise bestätigen. Auch hier hält das Ergebnis länger an als beim normalen Rasieren – nämlich etwa 2-4 Wochen. Doch ganz auf eine Rasur, um einzelne Härchen zu entfernen, kann man dabei leider auch nicht verzichten. Deshalb muss man, auch wenn man einen guten Epilierer hat, trotzdem noch Rasierklingen kaufen. Für ganz schmerzempfindliche Frauen übrigens nicht so zu empfehlen. 🙂

Dauerhaft mit IPL?
Die Laser-Haarentfernung soll ja angeblich die beste Haarentfernungsmethode sein – aber wohl auch die teuerste. Doch wer es sich nicht leisten kann, zu einem professionellen Schönheitssalon zu gehen, kann sich auch mittlerweile so ein IPL-Gerät für den Heimgebrauch zulegen. Braun oder Phlipps bieten da schon sehr gute Geräte an. Doch auch diese sind sehr teuer und bei einer IPL-Behandlung sind mehrere Anwendungen über einige Monate nötig, wenn man ein sichtbares und dauerhaftes Ergebnis will.

Ich selber habe damit leider noch keine Erfahrungen, weil mir 400-600 € für so ein Gerät einfach momentan viel zu viel ist. Irgendwann will ich es aber dennoch mal ausprobieren und dann werde ich euch auch bestimmt berichten. Aber bis es soweit ist, bleibe ich erst einmal beim Wachs, Epilierer und meinem Nassrasierer. 🙂

Welche Haarentfernungsmethode bevorzugt ihr?

Nach der Rasur die Pflege nicht vergessen!
Nach der Rasur die Pflege nicht vergessen!

3 Tipps gegen Schlechtwetterstimmung

5 Tipps gegen Schlechtwetterstimmung
Foto: Pixabay

Brrr… Wo bleibt nur der Frühling? Im Winter war es verhältnismäßig warm und als Ausgleich dafür ist es jetzt bitterkalt und Regenwetter angesagt. Am liebsten würde ich mich da den ganzen Tag in meinem Bettchen verkriechen und einen langen erholsamen Winterschlaf machen. Oder wie seht ihr das? Hat euch der Winterblues auch schon fest im Griff? Wenn ja, dann habe ich heute 3 Tipps für euch, wie ihr dem entgegenwirken und Gute-Laune-Stimmung in den verregneten grauen Alltag bringen könnt.

5 Tipps gegen Schlechtwetterstimmung Foto: Pixabay
5 Tipps gegen Schlechtwetterstimmung
Foto: Pixabay

Tipp 1 – Bring Farbe in dein Leben!
Was hilft am besten gegen tristen grauen Alltag? Natürlich! Farbe! Dabei ist es auch ganz egal, ob ihr eure Wohnung neu dekoriert, das Make-up etwas farbenfroher ausfallen lasst oder den Frühling einfach auf der Kleidung tragt. Vor allem Bonbonfarben wie Babyblau, Zartrosa oder Pastellorange sind wahre Stimmungsmacher. Grün in all seinen Nuancen läutet dabei richtig den Frühling ein und für noch mehr Wärme sorgen Gelb und warme Rottöne und vor allem Blumenmuster.

s.Oliver florales Langarmshirt
s.Oliver florales Langarmshirt
Kaeppel Make-Satin Bettwaesche
Kaeppel Make-Satin Bettwäsche

Tipp 2 – Neue Energie mit gesunden Smoothies
Gerade jetzt ist die Zeit, in der unser Körper sehr anfällig für Krankheiten und Erkältungen ist. Um dem entgegenzuwirken, sollte man auf eine ausgewogene Ernährung achten und besonders viele Vitamine zu sich nehmen. Und womit ginge das besser als mit einem leckeren gesunden Smoothie? Smoothies sind gerade der Renner und sie stecken voller Energie. Alles was ihr dafür braucht ist ein Mixer, ein paar Früchte und etwas Flüssigkeit.

smoothie-412163_960_720
Foto: Pixabay

Zutaten für ca. 1 großes Glas:

  • 50-100g Obst nach Wahl
  • 200 ml Flüssigkeit (z.B. kalter Tee, Mandelmilch, frisch gepresster Fruchtsaft)
  • nach Bedarf sogenannte Superfood-Zugaben wie Chiasamen, Ingwer oder Matcha-Pulver

Das alles mixt ihr einfach zusammen und lasst es euch schmecken!

Neben Obst kann man auch Gemüse wie Blattspinat, Avocado, Grünkohl, Rote Bete und viele andere in den Smoothie geben – das liefert dann nochmal einen extra Energieschub.

Tipp 3 – Ein bisschen Wellness für Zuhause
Ein weiterer Tipp, der garantiert gegen Schlechtwetter-Stimmung hilft, ist einfach mal Abschalten und sich eine kleine Wellness-Auszeit gönnen. So ein Wellnesstag muss aber nicht immer zwangsläufig in einem Beauty-Spa oder Luxushotel stattfinden, man kann ihn auch ganz einfach in die eigenen vier Wände verlegen. Das Wichtigste dabei: Sanfte Entspannungsmusik, ein aufwärmendes Vollbad und ein wenig gemütliche Stimmung mit dem richtigen Ambiente bei z.B. angenehmen Kerzenschein und wohltuendem Duft. Hier habe ich euch ja schon mal ein paar Beauty-Tipps für das neue Jahr gegeben.

Cawoe Duschtuch
Cawö Duschtuch
Windlichte
Windlichte

Waren meine Tipps für euch hilfreich? Verratet mir doch, wie ihr gegen den Winterblues vorgeht?

 

Beauty-Farben des Jahres 2016 – Serenity & Rose Quartz

Farben des Jahres 2016 - Serenity & Rose Quartz
Foto: Pantone

Das Jahr ist noch nicht ganz vorbei und doch hat der US-amerikanische Farbexperte Pantone bereits eine Trendvorschau in Sachen Farben für das Jahr 2016 gegeben. Denn wie jedes Jahr, wurde auch diesmal eine Farbe zur Trendfarbe des Jahres gewählt. Wartet. Habe ich gerade eine Farbe gesagt? Ich meinte zwei Farben! Denn zum ersten Mal wurden vom Color Institute gleich zwei Farbtöne zu den Farben des Jahres 2016 auserkoren. Welche das sind, verrate ich euch jetzt!

Farben des Jahres 2016 - Serenity & Rose Quartz Foto: Pantone
Farben des Jahres 2016 – Serenity & Rose Quartz
Foto: Pantone

Die Trendfarben 2016
Der Pantone Farbexperte hat für das Jahr 2016 nicht eine, sondern gleich zwei Farbtöne zu den Trendfarben des Jahres gewählt. Nämlich den zarten Rosaton Rose Quartz und das kühle Hellblau Serenity.

Das heißt wir werden in diesem Jahr in der Mode- und Beauty-Welt sowie im Interior als auch im Grafikdesign von diesen beiden Farben begleitet und sie auch immer wieder antreffen. Egal ob alleine oder in Kombination miteinander – die beiden Töne lenken das Augenmerk auf jeden Fall auf sich.

Artdeco Mineral Baked Eyeshadow - rose
Artdeco Mineral Baked Eyeshadow – rose
ARTDECO Mineral Baked Eyeshadow - blue
Artdeco Mineral Baked Eyeshadow – blue

Rose Quartz & Serenity in der Beauty-Welt
Der zarte Rosaton Rose Quartz schmeichelt als Lippen-, Wangen-, Augen- und auch Nagel-Make-up sehr vielen Hauttönen und setzt dabei ein sehr natürliches Statement. In Verbindung mit einem frischen hellen Teint macht sich die Trendfarbe genauso gut wie in Kombination mit dunklen Smokey Eyes. Aber auch in Verbindung mit unserer zweiten Trendfarbe 2016 dem kühlen Blau Serenity lassen sich wunderschöne Make-up-Looks kreieren. Egal ob als Lidschatten oder als farblich abgesetzte Nägel.

Artdeco Pure Moisture Lipstick - rose
Artdeco Pure Moisture Lipstick – rose
Artdeco Art Couture Nail Lacquer - rose
Artdeco Art Couture Nail Lacquer – rose

Auch mit Metallicfarben wie Silber oder Roségold und anderen hellen Tönen wie Beige oder Nude harmonieren die beiden Trendtöne sehr gut.

Artdeco Eyeshadow - blue
Artdeco Eyeshadow – blue
Artdeco Mineral Lip Styler - rose
Artdeco Mineral Lip Styler – rose

Was sagt ihr? Gefallen euch die neuen Trendfarben für das Jahr 2016? Oder hättet ihr lieber einen anderen Farbton gehabt?