Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?

Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?

Immer wieder sieht man diese hochwertigen und extrem teuren Cremes, Seren und Co. Die Kosmetikhersteller locken mit luxuriösen Inhaltsstoffen wie Gold, Kaviar und Perlen und versprechen einen einzigartige Ergebnisse und eine seidenglatte Haut. Doch was können diese Inhaltsstoffe wirklich? Ich habe mich mal schlau gemacht und will es euch heute verraten.

Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?
Wie luxuriös sollten unsere Pflegeprodukte sein?
Foto: Pixabay

Goldextrakte und Goldpuder in der Kosmetik

Das Gold nicht nur glänzt und man es sogar Essen kann, wusste ich bereits. Aber dass es auch für die Haut gut sein soll war mir neu. Bis ich die exklusive Grape Royal Gold-Serie von Sôi (einer Eigenmarke von Real) ausprobiert habe. Diese Anti-Aging-Serie besteht aus verschiedenen Produkten, wie unter anderem einen erfrischendes Serum, einer pflegenden Creme und einem Pflegemousse. Die Produkte sind für eine tägliche Pflege reiferer Haut geeignet und sind mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie feinem Goldextrakten sowie Goldpuder angereichert.

Dr. Hauschka Intensivkur Regeneration
Dr. Hauschka Intensivkur Regeneration

Doch was tut das Gold überhaupt für unsere Haut? Gold wirkt zum einen antioxidativ und schützt die Haut vor freien Radikalen sowie anderen Schadstoffen und zum anderen sagt es Mitessern und Pickeln den Kampf an. Darüber hinaus hilft es dabei die Zellstruktur zu erhalten und unsere Haut jünger aussehen zu lassen, was wohl auch einer der Gründe ist, weshalb es oft in Anti-Aging-Produkten wie der Sôi-Serie verwendet wird.

Die Sôi Grape Royal kann ich euch daher nur empfehlen, vor allem auch, weil sie luxuriöse Pflege für nicht allzu viel Geld bietet. Die komplette Serie gibt es nämlich für etwa 70,00 € bei Real.

Kaviar für die Haut

Im Gegensatz zu Gold habe ich selber noch keine Beautyprodukte mit Kaviar ausprobiert. Es soll aber viele geben, die auf diesen Inhaltsstoff schwören. Das ist auch kein Wunder, denn Kaviar nährt und regeneriert die Hautzellen und soll sogar einen ähnlichen Aufpolsterungseffekt wie Botox haben. Zudem ist Kaviar reich an Spurenelementen und wichtigen Proteinen, die unsere Haut jünger erscheinen lassen sollen.

Declare Caviar Beautifying Serum
Declare Caviar Beautifying Serum
Gesichtscreme Caviar
Gesichtscreme Caviar

Seidige Haut mit Perlenextrakt

Noch edler wird es mit Cremes, die feine Perlenextrakte enthalten. Diese versorgen unsere Haut nämlich mit wichtige Spurenelementen und verschiedenen Aminosäuren. Das verbessert zum einen unser Hautbild und beschleunigt außerdem den natürlichen Stoffwechsel der Haut. So eine hochwertige Creme steht auch bei mir schon ganz weit oben auf der Liste. Wenn ihr hier etwas empfehlen könnt, immer her damit. 🙂

Juvena Regenerating Neck and Décolleté Cream
Juvena Regenerating Neck and Décolleté Cream

Habt ihr schon so luxuriösen Pflegeprodukte mit Gold, Kaviar oder anderen hochwertigen Inhaltsstoffen ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen? Ich bin gespannt!

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Standing Ovations

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Standing Ovations

Hallo und willkommen zurück bei einem weiteren Artikel aus meiner Reihe Shopping Queen-Look zum Wochenmotto. Diese Woche habe ich mich mal wieder an das aktuelle Shopping Queen Motto gewagt und bringe euch wie gewohnt ein passendes Outfit mit, welches natürlich im Budget von 500,00 €-liegt – Nur eben ohne Haare und Make-up. Diese Wochw findet Shopping Queen in Stuttgart statt und die fünf Kandidatinnen haben folgendes Wochenmotto:

„Standing Ovations – Style dich für einen Musical-Abend!“

Normalerweise wäre mir dieses Motto sehr schwer gefallen, da ich leider nicht so oft dazu komme ein Musical oder eine ähnliche Veranstaltung zu besuchen. Doch diesmal passt es irgendwie perfekt, da ich vor kurzem in Berlin bei der fantastischen „The One Grand Show“ im Friedrichstadt-Palast war. Die Show war einfach Klasse. Von den Kostümen von Designer Jean Paul Gaultier über die Darsteller, bis hin zur Musik – wirklich einmalig und kann ich euch jedem nur empfehlen!

So, nun aber zurück zu unserem Wochenmotto. Ich habe euch heute einen Style mitgebracht, den ich zumindest so ähnlich bei dieser Show getragen habe. Hätte ich exakt meinen Look nach gestylt, wäre ich über das Budget gekommen, da ich meine geliebte Michael Kors Tasche dabei hatte und die allein ja schon das halbe Budget ausgereizt hätte. Wie mein Look zum Motto nun aussieht, zeige ich euch jetzt.

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Standing Ovations
Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Standing Ovations

Tigha Bluse (89,90 €)
Tigha Rock (99,90 €)
s.Oliver Mantel (49,99 €)
Wolford Strumpfhose (28,00 €)
Gabor Tasche (49,99 €)
Uta Raasch Schnür-Pumps (129,95 €)
s.Oliver Kette (25,99 €)


Für meinen Look zum Thema „Standing Ovations“ habe ich mich für einen dunkelblauen kurzen Rock entschieden und diese mit einer schlichten schwarzen Bluse kombiniert. Darunter trage ich eine dunkle Strumpfhose. Schuhe und Tasche sind ebenfalls Schwarz, aber optisch durch ihre Struktur und Musterungen etwas auffälliger als der Rest meines Outfits. Ein schwarzer Mantel von s.Oliver und eine silberne Kette mit blauen Schmuckstein vervollständigen meinen Look.

Dieser Look hätte mich etwa 473,00 € gekostet und das Shopping Queen Budget wäre damit fast komplett ausgereizt.

Wie viele Punkte würdet ihr diesem Look geben?

Badespaß im Frühling

Badespaß im Frühling

Die schönste Zeit für ein ausgiebiges Vollbad und ein verwöhnendes Wellness-Programm ist ja bekanntlich im Winter. Doch ich gehe so gerne baden, dass ich am liebsten jede Gelegenheit dazu nutzen würde. So hat es im Moment auch etwas Gutes, dass sich der Frühling immer nur sporadisch zeigt. Denn an den kühleren Tagen tut ein wärmende Vollbad auch in der aktuellen Jahreszeit ganz gut. Meine Top Favoriten in Sachen Badespaß will ich euch deshalb nicht vorenthalten.

Dona Badesalz Naughty Sinful Spring
Dona Badesalz Naughty Sinful Spring

DIY-Badezusätze

Badeschaum und Aromabäder sind schon etwas tolles. Doch wisst ihr was noch viel schöner ist? Ein selbst gemachter Badezusatz. Da weiß man hinterher nicht nur was drin steckt, DIY-Badebomben & Co machen sich auch super als kleines Geschenk. Und es ist auch gar nicht schwer:

Badespaß im Frühling
Badespaß im Frühling
Foto: Pixabay
  • DIY-Schaumbad – Für ein DIY-Schaumbad braucht ihr einfach eine Flasche ganz normale Flüssigseife in eurer Duftrichtung und mischt diese mit einem Esslöffel Kokosöl, das die Haut schön weich und zart pflegt. Wenn ihr eine neutrale Seife verwendet, dann könnt ihr auch noch alternativ ein Aroma-Öl hinzugeben und fertig ist euer duftendes Schaumbad.
  • DIY-Badebomben – Für selbstgemachte Badebomben braucht es da schon ein klein wenig mehr Zutaten und Aufwand. Hier vermengt ihr 300g Natron mit 150g Zitronensäure und 60g Speisestärke miteinander. Nun lasst ihr 90g Kokosöl in einem Topf oder der Mikrowelle schmelzen und vermischt es gleichmäßig darunter. Nun könnt ihr hier nach belieben noch verschiedene Aroma-Öle und Lebensmittelfarben für den Farb-Effekt hinzugeben und gut vermischen. Die noch feuchte Masse füllt ihr in kleine Formen (z.B. verschiedene Backförmchen oder kleine Sandkastenförmchen) und lasst sie für zwei Stunden im Kühlschrank aushärten. Anschließend könnt ihr die Badebomben aus den Formen lösen und eurer sprudelndes Bad genießen.
Shunga Massagekerze Excitation
Shunga Massagekerze Excitation

Duftende Teelichter und Entspannungsmusik für eine Wohlfühlatmosphäre

Am schönsten ist es für mich bei Kerzenschein und angenehmer Musik in der Badewanne zu entspannen. Da kann das Badezimmer noch so klein sein – Abschalten ist garantiert. Und hinterher kuschel ich mich am liebsten in ein weiches Frottee-Badetuch oder in einen kuscheligen Bademantel.

Cawö Handtuch
Cawö Handtuch
TRIGEMA Damen Bademantel
TRIGEMA Damen Bademantel

Na habe ich euch jetzt auch Lust auf ein ausgiebiges Schaumbad gemacht?

Beauty-Quickies – 5 Pflegetipps für Zwischendurch

Beauty-Quickies – 5 Pflegetipps für Zwischendurch

Schöne Haut will gepflegt sein. Doch manchmal bleibt oft nicht die Zeit für ausgiebige Pflegerituale und es muss einfach nur schnell gehen. Doch glücklicherweise gibt es für genau solche Tage ein paar Tricks mit denen ihr einen echten Beauty-Quickie hinlegen könnt. Meine fünf Pflegetipps für zwischendurch verrate ich euch jetzt.

Beauty-Quickies – 5 Pflegetipps für Zwischendurch
Beauty-Quickies – 5 Pflegetipps für Zwischendurch
Foto: Pixabay

Beauty-Quickie Tipp 1 – Zeitsparen beim Duschen

Eine regelmäßige Körperpflege darf selbst bei knappen Zeitplan nicht vernachlässigt werden. Warum also nicht das Duschen mit anderen Pflegeritualen kombinieren? So kann man beispielsweise unter der Dusche eine Gesichtsmaske tragen, die wahre Wunder für gestresste Haut vollbringen kann. Ebenso kann man bei der Dusche am Abend gleichzeitig ein Gesichts-Waschgel verwenden, um sich wiederum das Abschminken zu sparen.

Auch sogenannte In-Dusch-Bodylotions helfen uns dabei beim Duschen Zeit zu sparen. Denn sie sind Duschgel und Lotion zugleich und machen so das Eincremen hinterher überflüssig.

A4 FLASH DELIGHT MASK
A4 FLASH DELIGHT MASK

Beauty-Quickie Tipp 2 – Gleichmäßiger Teint für Eilige

Wenn es schnell gehen muss, man aber dennoch nicht auf einen ebenmäßigen Teint verzichten will, kommen BB-, CC- oder auch DD-Creams zum Einsatz. Diese schenken der Haut einen natürlich schönen Teint und versorgen sie gleichzeitig mit wertvollen Inhaltsstoffen, schützen sie und spenden ausreichend Feuchtigkeit.

Beauty-Quickie Tipp 3 – Haarwäsche to go!

Keine Zeit zum Haarewaschen, Föhnen und Frisieren? Macht nichts! Denn es gibt ja Trockenshampoos. Diese sind die optimale Lösung zwischen den Haarwäschen und sorgen Frische und Volumen im Haar.

Beauty-Quickie Tipp 4 – Kaffeepause für müde Augen

Die Augen sind schwer und müde und ihr seht aus als hättet ihr die letzte Nacht durchgemacht? Dann hilft nur ein kleiner Koffein-Kick. Aber nicht in Form einer heißen Tasse Kaffee, sondern als Pflege für die Augen. Also schnell zur koffeinhaltigen Augencreme greifen und im Handumdrehen habt ihr wieder wache Augen. Tipp: Lagert diese Augencremes im Kühlschrank, dann wird der Frische-Effekt noch mehr verstärkt.

Augen Gel Jellyfish
Augen Gel Jellyfish

Nützlich sind hier auch Teebeutel mit grünem oder schwarzen Tee. Diese nach dem abkühlen einfach für ein paar Minuten auf die müden Augen legen.

Beauty-Quickie Tipp 5 – Schnelles Abschminken am Abend

Der lange Tag ist geschafft und man selber womöglich auch. Da will man nur noch schnell ins Bett und neue Energie tanken. Doch nicht ohne abzuschminken! Wer jetzt keine Zeit oder Lust auf Reinigungsmilch, Augen-Make-up Entferner & Co. mehr hat, kann das auch ganz schnell erledigen. Entweder beim Duschen nebenher mit einem Make-up entfernendem Gesichts-Waschgel oder mit reinigendem Mizellenwasser. Beides entfernt sogar wasserfestes Make-up und Kosmetikrückstände sanft und versorgt die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit. Jetzt noch eine Nachtcreme und der stressige Tag ist geschafft.

El Asira Face Wash
El Asira Face Wash
A4 NIGHT WATCH
A4 NIGHT WATCH

Was habt ihr so für Beauty-Quickies im Alltag entwickelt?

Die besten Accessoire-Trends 2017

Die besten Accessoire-Trends 2017

Modische Accessoires können wir Frauen ja bekanntlich nie genug haben. Wie auch? Denn Tücher, Schals, Gürtel, Schmuck und die passende Tasche machen ja erst jeden Look perfekt. Sie sorgen für das gewisse Extra und peppen schlichte Basic-Teile auf. Welche neuen Trendteile uns im Frühling und Sommer 2017 erwarten, verrate ich euch heute.

Die besten Accessoire-Trends 2017
Die besten Accessoire-Trends 2017
Foto: Pixabay

Von Tüchern bis Gürteln

Tücher und luftige Schals kommen ja nie aus der Mode und auch in dieser Saison gibt es sie wie gewohnt in allen möglichen Farben und Mustern: Egal ob Tupfen, Streifen und Sterne oder exotische Palmen und romantische Blumendrucke – In diesem Jahr werden die Tücher wieder bunt und auffällig. Die Materialien reichen dabei von Patchwork in wilden Materialmixen bis hin zu edler Seide, kühlem Leinen oder auch softer Baumwolle. Wem das zu bunt wird, der kann sich aber auch auf unifarbene Modelle greifen und liegt damit ebenso im Trend.

s.Oliver XL-Tuch mit Leinen
s.Oliver XL-Tuch mit Leinen
Promod Webschal
Promod Webschal

Ein weiterer Augenmerk liegt in diesem Jahr wieder auf den Gürteln. Egal ob schmal oder breit: Die Vielfalt der Modelle lässt in 2017 keine Wünsche offen. Es gibt sie nämlich in dezenten Nude- und Brauntönen, aber auch in auffälligen Farben wie Apfelgrün, Pink und Orange. Ebenso sind Metallic-Gürtel oder Modelle mit großen Nieten wieder sehr gefragt. Besonders schön lassen sich die neuen Modelle übrigens zu langen Röcken kombinieren.

Uta Raasch Gürtel silber
Uta Raasch Gürtel silber
s.Oliver Ledergürtel mit glänzendem Muster
s.Oliver Ledergürtel mit glänzendem Muster

Taschen, Taschen, Taschen

Trotz der vielen tollen Accessoires geht nichts über eine passende Tasche. Während in den vergangenen Jahren Designer-Bags von Chloé, Gucci, Michael Kors und Co. mehr und mehr auf dem Vormarsch waren, darf es nun auch wieder ein wenig abwechslungsreicher werden. Denn wer will schon eine Tasche haben, mit der jede dritte rumläuft? Also gebt auch mal den unbekannteren Marken eine Chance! Auch hier gibt es immer wieder schicke Modelle zu entdecken, die uns garantiert umhauen werden. Wenn ihr dann noch folgende Sachen beachtet, dann liegt ihr auch mit eurer No-Name-Tasche im Trend: In diesem Jahr bestimmen die Taschentrends vor allem extreme und zwar in den Größenunterschieden. Shopper werden in diesem Jahr noch größer und Mini-Bags noch kleiner. Die großen Modelle dürfen dabei vor allem eins: Auffallen und zwar nicht nur durch ihre Größe, sondern durch knallig bunte Farben und Muster. Auch transparente oder perforierte Modelle sind dabei wieder sehr beliebt. Die kleinen Taschen dürfen dagegen farblich etwas zurückhaltender sein. Dafür glänzen sie im wahrsten Sinne des Wortes mit Metallic-Farben oder metallischen Akzenten wie Nieten.

Desigual Shopper
Desigual Shopper
Boscha Umhängetasche silber
Boscha Umhängetasche silber

Auf welche Accessoires freut ihr euch am meisten?

Nagelpflege leicht gemacht

Nagelpflege leicht gemacht

Zu einem gepflegten Erscheinungsbild gelten neben dem Gesicht vor allem unsere Hände als wichtige Visitenkarte. Und wenn es draußen langsam wärmer wird, wollen auch unsere Füße wieder an die frische Luft und in den neuen schicken Sandalen ausgeführt werden. Deshalb gilt auch hier: Auf die richtige Pflege achten. Wie ihr das am besten macht, verrate ich euch jetzt.

Nagelpflege leicht gemacht
Nagelpflege leicht gemacht
Foto: Pixabay

Perfekt in Form

Jede Maniküre und Pediküre beginnt mit der gründlichen Reinigung des Nagels. Das heißt, wenn vorhanden zuerst den alten Nagellack gründlich mit Nagellackentferner abnehmen. Achtet darauf, dass ihr acetonfreien Entferner verwendet, da Aceton nicht gut für den Naturnagel ist. Zusätzliche pflegende Eigenschaften wie Nagelhärtung darf der Nagellackentferner gerne haben.

Nach der Reinigung werden die Nägel in die gewünschte Form gebracht. Hier mein Tipp: Wenn es nicht unbedingt sein muss, dann verzichtet lieber auf eine Nagelschere und feilt die Nägel nur. Denn durch das Abschneiden des Nagels wird dieser schneller wieder brüchig. Nagelpfeilen gibt es mittlerweile aus Metall, Sandpapier, Glas und Keramik, wobei letztere besonders schonend sind und die Nagelplatte nicht aufrauen.

Wenn ihr damit fertig seid, müssen noch Rillen und Unebenheiten im Nagel ausgeglichen werden. Das könnt ihr mit einem Nagelpolierer machen. Alternativ sind auch spezielle Nagelpflegelacke, die Rillen ausgleichen, zu empfehlen. Ich verwende zum Beispiel den Volumizing Ridge Filler von Catrice und bin sehr zufrieden damit.

Nagelpolierer My Salon Manicure
Nagelpolierer My Salon Manicure
Hand- und Nagelpflege Argan-Öl
Hand- und Nagelpflege Argan-Öl

Anschließend noch die Nagelhaut zurückschieben und etwas pflegendes Nagelöl auf Haut und Nägel geben, einmassieren und ein paar Minuten einwirken lassen. Nun könnt ihr wie gewohnt mit dem lackieren beginnen. Bei zu dunklen Lacken aber immer einen Unterlack benutzen, damit sich eure Naturnägel nicht verfärben.

Seid ihr damit fertig, cremt ihr noch eure Hände mit der passenden Handcreme und eure Füße mit der passenden Fußcreme ein.

Farbtrends für die Nägel

2017 wird wieder ein Feuerwerk der Farben. Zum einen finden wir viele Lacke in unserer Trendfarbe Greenery und zum anderen liegen noch viele weitere knallige Farben wie Pink, Orange und Gelbtöne total im Trend. Darüber hinaus darf es in diesem Jahr auch wieder schimmern, leuchten und Glitzern, da solche Partikel nahezu in jeder Farbe zu finden sind. Wer trotzdem weiterhin seinen Lieblingslack tragen will, der kann auch einfach zu einem Topcoat mit Glitzerpartikeln greifen.

Markwins Nageltrockner + 6 x Nagellacke
Markwins Nageltrockner + 6 x Nagellacke
Casuelle 4-tlg. Set I love Nails
Casuelle 4-tlg. Set I love Nails

Schmuckstücke und Accessoires für den Winter

Schmuckstücke und Accessoires für den Winter

Accessoires und Schmuck gehören meiner Meinung nach in jeder Jahreszeit und zu jedem Outfit einfach mit dazu! Welche Schmuckstücke und Accessoires jetzt im Winter besonders gefragt sind, verrate ich euch heute.

Schmuckstücke und Accessoires für den Winter
Schmuckstücke und Accessoires für den Winter
Foto: Pixabay

Typische Winter-Accessoires

So wie die Sonnenbrille in den Sommer gehört, gehören Schal, Mütze und Handschuhe einfach in den Winter. Dabei sollen uns diese typischen Winter-Accessoires nicht nur wärmen, sondern auch noch toll aussehen! Am einfachsten ist das natürlich wenn ihr ein zusammenpassendes Winter-Set kauft und das dann farblich angepasst zu eurem Outfit kombiniert. Doch schnell kommt es mal vor, dass man einen wunderschönen Schal sieht und es aber keine passenden Gegenstücke dazu gibt. Deshalb muss man noch lange nicht auf dieses neue Lieblingsstück verzichten. Denn solange es zum Gesamt-Look passt, kann auch ein bunter Schal zu einfarbigen Handschuhen super aussehen oder umgekehrt. Was die Mützen betrifft sind derzeit vor allem Bommelmützen, Beanies und coole Stirnbänder angesagt. Diese sehen mit offenen leicht welligen Haaren richtig gut aus. Ein Stirnband kommt aber mit einem lockeren Dutt besonders cool an.

Peter Hahn Handschuhe
Peter Hahn Handschuhe
Gaastra Winter Set
Gaastra Winter Set

Statement-Schmuck bleibt weiterhin im Trend

Ich liebe diese Looks, die auf den ersten Blick schlicht und gemütlich aussehen, aber dennoch total stylisch sind: Ein kuscheliger Pullover kombiniert mit einer Skinny Jeans und dann nichts weiter dazu als eine überlange Statement-Kette. Das ist einer meiner liebsten Styles, wenn es um das Thema Schmuck geht. Und wisst ihr was das Schöne daran ist? Diese Statement-Stücke bleiben weiterhin im Trend und wir bekommen sie noch viel mehr zu sehen. Egal ob Kette, lange Ohrringe oder breite Armreifen – An diesen Schmuck kommt gerade keine Fashionista vorbei. Anders ist es da aber bei den Ringen – Diese können gar nicht filigran genug sein. Dafür werden hier aber möglichst viele an einer Hand getragen.

s.Oliver Halskette
s.Oliver Halskette
FOSSIL Ring-Set
FOSSIL Ring-Set

Auch Taschen sind Accessoires

Taschen gehören für mich zu den Klassikern, die in keinem Schrank fehlen dürfen! Auch jetzt im Winter sind sie überall präsent. Doch im Gegensatz zum übergroßen Statement-Schmuck darf es hier wieder etwas kleiner werden. Sogenannte Mini Bags sind gerade gefragter denn je – Egal ob von Michael Kors, Chloé oder Moschino. Farblich sind bei den kleinen Handtaschen besonders Beerentöne, Cremenuancen und klassisches Schwarz angesagt.

Collezione Alessandro Umhängetasche
Collezione Alessandro Umhängetasche
BELMONDO Mini Bag
BELMONDO Mini Bag

Was ist euer liebstes Winter-Accessoires?

Naturkosmetik zum Verlieben

Naturkosmetik zum Verlieben

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich bin gerade total auf dem Naturkosmetik-Trip. Lavera, Weleda, Sante, Lush und Co. haben mein Herz erobert und ich kann mir meine tägliche Beauty-Routine kaum noch ohne vorstellen. Aber warum sind Naturkosmetik und Bio-Produkte gerade so gefragt? Das will ich euch heute verraten.

Naturkosmetik zum Verlieben
Naturkosmetik zum Verlieben
Foto: Pixabay

Naturkosmetik wird immer beliebter

Wo vor einigen Jahren Naturkosmetik noch als altbacken galt und nicht gerade beliebt bei jungen Menschen war, ist sie heute umso begehrter. Zum einen liegt das natürlich an dem immer größer werdenden Vegan-Trend und zum anderen auch an dem Vertrauen, welches auf die Naturkosmetik und Bio-Produkte gesetzt wird. Ohne Gen-Technik und Tierversuche sind nur zwei wichtige Faktoren, die uns überzeugen. Hinzu kommen die natürlichen Inhaltsstoffe aus biologischen, ökologischen oder fairen Anbau.

L:A Bruket Peeling Wildrose
L:A Bruket Peeling Wildrose
L:A Bruket Körperlotion Zitronengras
L:A Bruket Körperlotion Zitronengras

Mittlerweile bekommen wir nicht mehr nur Cremes oder Lotions aus der natürlichen Kosmetik, wir können nahezu unser komplettes Beauty-Sortiment austauschen. Denn es gibt unter anderem Seifen, Haarpflege- und Stylingprodukte, Anti Aging Cremes, Make-up und sogar Nagellacke werden natürlich hergestellt. Und dabei müssen auch bei der Qualität keine Abstriche mehr gemacht werden. Denn die Produkte sind mindestens genauso gut, wie andere Beauty-Produkte. Nur eben viel natürlicher und ohne Parabene, Silikone oder Mineralöle.

Wattseife Duschjelly Lavendel
Wattseife Duschjelly Lavendel
Eve Butterfly Soaps Lippenbalsam Honey & Mint
Eve Butterfly Soaps Lippenbalsam Honey & Mint

Aktuell verwende ich am liebsten die Gesichtspflegeprodukte von Lavera, Make-up von Yves Rocher und Badeprodukte von Weleda sowie Lush.

Doch nicht nur diese bekannten Marken stellen richtig gute Beauty-Produkte her. Auch bei kleinen Händlern wird man fündig. Eine gute Anlaufstelle zum stöbern ist hier DaWanda wie ich finde. Hier findet man nämlich nicht nur kleine, noch unbekannte Marken, sondern auch private Personen, die mit viel Liebe natürliche Produkte selbst herstellen und dort verkaufen. Und auch wenn die Produktbilder nicht so professionell aussehen, wie wir es von großen Labels gewohnt sind, wird man hier doch das ein oder andere Mal vom Produkt wirklich überrascht. Vor allem natürliche Seifen und Peelings findet man hier wie Sand am Meer.

Seifenkultur Romantikseife Winter-Rose
Seifenkultur Romantikseife Winter-Rose
Seifenkultur Gesichtsmaske Teebaum & Zitrus
Seifenkultur Gesichtsmaske Teebaum & Zitrus

Wem das nichts ist, der greift eben selbst in die DIY-Kiste und stellt sich die Produkte ganz einfach selber her. So wie ich mit meinem DIY-Peeling.

Wie steht ihr zur Naturkosmetik und Bio-Produkten? Habt ihr Lieblingsmarken? Welche Produkte könnt ihr besonders empfehlen?

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Biker-Look

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Biker-Look

Es ist schon eine Weile her, als ich euch das letzte Mal meinen Shopping Queen-Look zum Wochenmotto gezeigt habe. Doch heute bin ich wieder am Start und habe ein neues tolles Outfit für euch mitgebracht. Dabei habe ich wie gewohnt mich an das 500,00 €-Budget gehalten – Nur eben ohne Haare und Make-up. Doch nun kommen wir erst einmal zum Motto in dieser Woche in Münster:

„Born to be Wild – Zeige uns deine wilde Seite im angesagten Biker-Look!“

Ich gebe zu, dass ich normalerweiße nicht so „wild“ bin, was die Mode betrifft. Ich mag es eher zurückhaltend modern. Deshalb sollte man meinen, dass dieses Motto eine echte Herausforderung für mich ist. Aber weit gefehlt! Auch wenn ich selber so coole Biker-Sachen nicht in meinem Kleiderschrank habe, kann ich mir schon sehr gut vorstellen tolle Looks damit zusammen zu stellen. Das ist auch der Grund, warum ich für dieses Motto ziemlich schnell fündig geworden bin. Wie ich mein Outfit zum Biker-Look Shopping Queen-Motto zusammengestellt habe, zeige ich euch jetzt!

Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Biker-Look
Shopping Queen – Mein Look zum Wochenmotto: Biker-Look

Tigha Lederjacke (279,90 €)
s.Oliver Jeans (69,99 €)
s.Oliver Pullover (19,99 €)
Wenz Boots (29,99 €)
Promod Tasche (19,95 €)
Mstrds Sonnenbrille (39,99 €)
s.Oliver Kette (9,99 €)
Promod Ohrringe (3,00 €)


Ich glaube ohne eine anständige Lederjacke geht so ein Look eigentlich fast gar nicht. Also war mir von vornherein klar, dass ich als erstes eine Jacke suchen muss, um meinen restliches Outfit darauf aufzubauen. Hier bin ich bei den coolen Lederjacken von Tigha sehr schnell fündig geworden. Dieses Modell hat noch einen eingearbeiteten Transpparenz-Einsatz, der meinen Look nicht nur cool, sondern auch sehr modisch wirken lässt. Dazu habe ich mich für eine graue Jeans von s.Oliver entschieden. Der Pullover ist ebenfalls von s.Oliver und bringt etwas Farbe in meinen sonst recht schwarzen Biker-Look. Was darf neben einer Lederjacke in so einem Outfit außerdem niemals fehlen? Genau! Richtig schicke Biker-Boots und eine Sonnenbrille! Dazu noch eine passende Nietentasche und etwas Schmuck und fertig ist mein Biker-Look!

Das Shopping Queen-Budget habe ich mit knapp 475,00 € fast komplett ausgereizt. Eigentlich hatte ich noch ein paar coole Lederhandschuhe entdeckt, aber die haben preislich leider nicht mehr in den Rahmen gepasst. Aber ich finde den Look auch schon so gelungen genug. Oder was sagt ihr? Gefällt euch mein Biker-Look oder was würdet ihr anders machen?

Trendfarbe des Jahres – 2017 stehen die Zeichen auf Grün!

Trendfarbe des Jahres - 2017 stehen die Zeichen auf Grün!

Jedes Jahr im Dezember bestimmt der US-amerikanische Farbexperte Pantone eine Farbe, die uns das folgende Jahr über begleiten soll. Dabei ist es egal, ob in der Mode- oder der Beauty-Welt, ob im Industrie- oder Interior-Design oder gar bei Lebensmitteln – Was Pantone vorgibt, wird zum Trend! Doch ist das auch in diesem Jahr so? Denn nachdem wir 2016 zwei pastellige Farben des Jahres hatten, wird es in diesem Jahr mit dem hellgrünen Greenery sehr knallig.

Trendfarbe des Jahres - 2017 stehen die Zeichen auf Grün!
Trendfarbe des Jahres – 2017 stehen die Zeichen auf Grün!
Foto: Pixabay

Greenery in der Mode

Der frische apfelgrüne Farbton symbolisiert 2017 das Erwachen der Natur und steht sinnbildlich für einen Neubeginn. Bereits bei den Modeschauen im Sommer 2016 zeigten uns zahlreiche Designer wie Michael Kors, Zac Posen oder Kenzo wie diese Trendfarbe auf der Kleidung umgesetzt werden kann. Doch was auf dem Laufsteg an Models gut aussieht, muss nicht zwangsläufig auch auf der Straße gut aussehen. Wie stylt man also diese Farbe alltagstauglich? Wer den Trend unbedingt mitmachen möchte, sollte erst einmal klein anfangen und mit verschiedenen Accessoires als Akzent-Farbtupfern spielen. Das können Schuhe oder Tasche sein, aber auch ein apfelgrüner Schal oder ein Gürtel können zu einem Eyecatcher werden. Am besten lässt sich die Farbe mit den Klassikern Schwarz und Weiß kombinieren. Aber auch auf Color-Blocking darf man setzen und den Trend so mit passenden Gelb- oder Blautönen mixen. Nur ganz Mutige sollten auf den Allover-Greenery-Look mit zum Beispiel einem Zweiteiler oder einem Kleid setzen. Denn diese Farbe schreit förmlich nach Aufmerksamkeit!

Peter Hahn Twinset
Valero Pearls Armband
Valero Pearls Armband

Greenery in der Beauty

Etwas einfacher als in der Mode wird es die Trendfarbe 2017 im Make-up-Bereich umzusetzen. Hier kann ich mir vor allem Nagellack in dem angesagten Grünton vorstellen. Aber auch ein Augen Make-up in Kombination zwischen Grün und Gelb stelle ich mir sehr interessant vor.

Greenery in der Dekoration

Im Interior-Design und der Wohnungsdekoration kann ich mir den Farbton ebenfalls sehr gut vorstellen: Er bringt Frische in die eigenen vier Wände und macht richtig Lust auf Frühling. Allerdings würde ich jetzt nicht eine ganze Wand in dieser Farbe streichen, sondern eher auf Akzente wie einen apfelgrünen Teppich, ein paar Kissen und andere dekorative Gegenstände setzen. Auch Gardinen und Vorhänge sind möglich.

Vase grün
s.Oliver Wellsoft Decke

Wie findet ihr die neue Farbe des Jahres?