Sie nennen diese Unsitte ‘Weekend’

Aloha!

Gestern war ich mit Miss Shoppinglove in der Stadt und habe verzweifelt versucht, warme (!) Oberteile zu finden. Stell dich nicht so an, da gibt’s doch genug, war die Aussage einer anderen Freundin, was ich mit einem Nicken beantwortete. Aber jetzt mal im Ernst: Nein, die gibt es nicht! Natürlich finden sich an allen Ecken und Enden Pullover, Blusen, Basics aber so richtig schöne auch mal ausgefallene Langarmshirts, die mich auch warm halten, habe ich nicht gefunden. Das ist dann das nächste, wenn ich mal ein Oberteil finde, das mir gefällt muss ich immer ein Tanktop drunter ziehen, sonst würde man alles durchsehen. Auch nicht besser. Habe ich nun einfach eine falsche Wahrnehmung von Kälte oder habe ich den Tag verpasst, als man die warmen Oberteile, die gleichzeitig auch noch schön aussehen aus dem Sortiment genommen hat? 

Nun gut, das war einmal ein Schuss in den Ofen, auch wenn ich dennoch sehr schöne Sachen gefunden habe. Leider geht meine Digitalkamera im Moment nicht und ich kann euch nicht zeigen, was alles schönes in meinen Besitz übergegangen ist, da ich sehr viel bei New Yorker gekauft habe und die leider keinen Online-Shop haben, zumindest habe ich keinen gefunden mit meinen Sachen, wo ich die Bilder hätte ‘ausleihen’ können. 

Da bei uns in Nürnberg allerdings mal wieder Christkindlesmarkt ist, kann man nachmittags eigentlich so gut wie gar nicht mehr in die Stadt gehen, weil es einfach so voll wird und sich unzählige Menschenmassen dort tummeln, dass es einfach keinen Spaß mehr macht. Ich war in meinem Leben gerade 2 oder 3 Mal auf dem Markt, allerdings glaube ich sowieso, dass es dort mehr Touristen und Besucher aus anderen Städten gibt, als Einheimische. 

Heute war es dann genauso anstrengend wie gestern, denn obwohl ich ausschlafen konnte, musste ich im Schneegestöber zusammen mit meiner Freundin zu einem Wettkampf fahren. Eigentlich hatte ich die Saison für mich als beendet angesehen, da bekomme ich nicht noch eine überraschende Meldung. Es ist nämlich so, dass in jedem … ich nenne es mal ‘Landkreis’ … eine GAU stattfindet. Fragt mich nicht, was es heißt, denn ich konnte es bis heute nicht rausfinden. An dieser GAU nehmen alle Schützen im Landkreis teil und unabhängig von der Platzierung werden die geschossenen Ringzahlen (Ja, wir zählen keine Punkte, sondern Ringe…;) ) an den Schützenverband gemeldet. Der legt dann die Limitzahlen für die nächsthöhere Meisterschaft fest. So, das kurz zur Erklärung und nun meine kleine Geschichte: Ich war auf der GAU und habe dort für meine Verhältnisse sehr gut geschossen, auch wenn ich keine Meisterleistung hingelegt habe. Man bedenke natürlich, dass ich mit diesem Bogen noch nicht so lange schieße und mich erst eintrainieren muss. Jedenfalls bekomme ich dann eine Woche später eine Mail von Miss Archery und denke mir noch, dass mich die Bezirksmeisterschaft doch gar nicht interessiert, weil ich ja eh nicht dort bin. Doch dann fing mein Hirn an zu arbeiten und sagte: Stop! Sie schickt dir normalerweise nichts, was nicht wichtig ist für dich! Also lese ich die Mail und erfahre, dass das Limit für meine Klasse bei 220 Ringen lag. Olé! Ich hatte mich mit 278 ziemlich deutlich qualifiziert. Somit bin ich heute zum ersten Mal auf die Bezirksmeisterschaft im Bogenschießen gefahren und habe mich dort – wie ich finde – ganz wacker geschlagen und sogar wieder gesteigert. Nun bin ich ziemlich im Eimer, aber ich fühle mich gut, dass ich durchgehalten habe.

Da nun die harte Trainingszeit vorbei ist, werde ich mal wieder mehr von mir hören lassen! Auch hoffentlich wieder bald mit Fotos. 🙂 

Wie war euer Wochenende?
Habt ihr Plätzchen gebacken? 
Frier ihr auch so oder habt ihr warme Kleidung in eurem Schrank?

xo
Faye

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Hui da bin ich auf den nachträglichen Post zur Ausbeute gespannt! Mein Wochenende war langweilig. Freitag ein Geburtstag und sonst nichts. Nur Unikram und Flucht vor der Kälte.

  2. Das mit dem Shopping zu dieser Jahreszeit in Nbg. kenn ich, ist net spaßig und warme Oberteile sind wirklich schwer zu finden. des hab ich letzte woche in erlangen auch festgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.